photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Die whatchado-Kollektion, finanzmarktfoto.at-Sample Q4/2013

Update: 30.12.2013, Angelegt: 13.09.2013

Standbilder aus den Videos von whatchado, dem Handbuch der Lebensgeschichten. finanzmarktfoto.at bringt die Links zu den 4-Augengesprächen über Karriere, Leben und Werdegang von Menschen aus der Wirtschaft. Vom Generaldirektor bis zum Lehrling". 

Susanna Zapreva, Geschäftsführerin
“Wenn es mal schwierig wird, nicht aufgeben!” Von der Projektleiterin ist Susanna Zapreva bei Wien Energie die Karriereleiter bis zur Geschäftsführerin hinauf geklettert. Das Coolste an ihrem Job? “Wenn man in der Nacht am Kahlenberg steht, auf die Stadt hinunterblickt , die  Energie und das Leuchten in der Stadt sieht und sich denkt: Ich bin ein Teil davon.” Das Video (4:03min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/susanna_zapreva, © whatchado (30.12.2013)
Susanna Zapreva, Geschäftsführerin “Wenn es mal schwierig wird, nicht aufgeben!” Von der Projektleiterin ist Susanna Zapreva bei Wien Energie die Karriereleiter bis zur Geschäftsführerin hinauf geklettert. Das Coolste an ihrem Job? “Wenn man in der Nacht am Kahlenberg steht, auf die Stadt hinunterblickt , die Energie und das Leuchten in der Stadt sieht und sich denkt: Ich bin ein Teil davon.” Das Video (4:03min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/susanna_zapreva, © whatchado (30.12.2013)

Bild vergrössern


Hans Bachinger, Geschäftsführung
“Ich habe das Verlangen gehabt mich selbstständig zu machen, mit meinem eigenen Beratungsunternehmen.” Das hat Hans Bachinger mit “Menschen im Vertrieb” auch getan, nachdem er zuerst im Vertrieb von Mercedes Benz- und BMW-PKW gearbeitet hat. “Wichtig ist, dass man an die ganze Sache mit unkonventionellen Ansätzen herangeht.“ Das Video dazu (6:41min.) unter http://www.whatchado.net/videos/hans_bachinger, © whatchado (29.12.2013)
Hans Bachinger, Geschäftsführung “Ich habe das Verlangen gehabt mich selbstständig zu machen, mit meinem eigenen Beratungsunternehmen.” Das hat Hans Bachinger mit “Menschen im Vertrieb” auch getan, nachdem er zuerst im Vertrieb von Mercedes Benz- und BMW-PKW gearbeitet hat. “Wichtig ist, dass man an die ganze Sache mit unkonventionellen Ansätzen herangeht.“ Das Video dazu (6:41min.) unter http://www.whatchado.net/videos/hans_bachinger, © whatchado (29.12.2013)

Bild vergrössern


Achim Güllmann, Geschäftsführer Abwicklung & Steuerung
“Aus der Zentrale wollte ich zu dem Zeitpunkt raus. Zentrale war mir zu groß. Jeder macht ein kleines Aufgabengebiet und ich wollte in die Breite.” Also ist Achim Güllmann von der Zentrale der Otto Group in Deutschland zu Unito in Österreich gewechselt und dort mittlerweile einer der beiden Geschäftsführer. “Das Coolste ist der Bewegungsspielraum, den wir als Führungsteam haben.” Das Video (6:00min) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/achim_guellmann
, © whatchado (27.12.2013)
Achim Güllmann, Geschäftsführer Abwicklung & Steuerung “Aus der Zentrale wollte ich zu dem Zeitpunkt raus. Zentrale war mir zu groß. Jeder macht ein kleines Aufgabengebiet und ich wollte in die Breite.” Also ist Achim Güllmann von der Zentrale der Otto Group in Deutschland zu Unito in Österreich gewechselt und dort mittlerweile einer der beiden Geschäftsführer. “Das Coolste ist der Bewegungsspielraum, den wir als Führungsteam haben.” Das Video (6:00min) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/achim_guellmann , © whatchado (27.12.2013)

Bild vergrössern


Manuela Vorwerk, HR Manager
“Meine Seminare sind meistens nicht tot durch PowerPoint, sondern ein bisschen aktiver.” Manuela Vorwerk ist bei Rehau Human Resources Manager für Österreich und Südosteuropa. Was ihr am meisten Spass macht: “Wenn man den Bewerber anruft und sagt: ‘Du hast den Job’, wenn man merkt, wie sich derjenige freut, das ist einfach ein schönes Gefühl.” Das Video (5:48min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/manuela_vorwerk, © whatchado (25.12.2013)
Manuela Vorwerk, HR Manager “Meine Seminare sind meistens nicht tot durch PowerPoint, sondern ein bisschen aktiver.” Manuela Vorwerk ist bei Rehau Human Resources Manager für Österreich und Südosteuropa. Was ihr am meisten Spass macht: “Wenn man den Bewerber anruft und sagt: ‘Du hast den Job’, wenn man merkt, wie sich derjenige freut, das ist einfach ein schönes Gefühl.” Das Video (5:48min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/manuela_vorwerk, © whatchado (25.12.2013)

Bild vergrössern


Günter Aichinger, Weihnachtsmann
“Ich muss ganz ehrlich sagen, das Coolste an diesem Job ist einfach, die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen.” Ob in der Werbung oder auf Weihnachtsmärkten: Günter Aichinger ist ein gefragter (Weihnachts-)Mann. Sein Geheimnis? Ab Mai lässt er dem Bartwuchs freien Lauf. “Positiv denken! Auch mit Freude durch’s Leben zu gehen”, möchte er seinem 14-jährigen Ich und der Jugend von heute mitgeben. Das Video (6:10min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/guenter_aichinger, © whatchado (23.12.2013)
Günter Aichinger, Weihnachtsmann “Ich muss ganz ehrlich sagen, das Coolste an diesem Job ist einfach, die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen.” Ob in der Werbung oder auf Weihnachtsmärkten: Günter Aichinger ist ein gefragter (Weihnachts-)Mann. Sein Geheimnis? Ab Mai lässt er dem Bartwuchs freien Lauf. “Positiv denken! Auch mit Freude durch’s Leben zu gehen”, möchte er seinem 14-jährigen Ich und der Jugend von heute mitgeben. Das Video (6:10min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/guenter_aichinger, © whatchado (23.12.2013)
Verwendet in S&P 500- bringt uns der Weihnachtsmann Geschenke oder die Rute? (Robert Schröder)

Bild vergrössern


Markus Feix, Geschäftsführer
“The coolest thing about my job is bringing handicapped people into work,” says Markus Feix, founder and CEO of Variomondo. The online shopping mall offers products from handicapped people, fair trade, social projects and ecological brands. Markus’ advice to his 14 year old ego: “Take things easier!” Das Video (5:33 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/markus_feix
, © whatchado (22.12.2013)
Markus Feix, Geschäftsführer “The coolest thing about my job is bringing handicapped people into work,” says Markus Feix, founder and CEO of Variomondo. The online shopping mall offers products from handicapped people, fair trade, social projects and ecological brands. Markus’ advice to his 14 year old ego: “Take things easier!” Das Video (5:33 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/markus_feix , © whatchado (22.12.2013)

Bild vergrössern


Monique Coleman, Actress
I am doing what I have always wanted to do”, says Highschool Musical star Monique Coleman. At the age of eight she already wanted to be an actress, now she is doing much more than that: “Where I am now is the product of having great passion and the willingness of trying new things.” Her advices to her 14 year old ego? “You are enough just as you are!” And: “Don’t chase boys! It won’t get you anywhere!” Das Video (4:40min.) dazu unter https://www.whatchado.net/videos/monique_coleman, © whatchado (21.12.2013)
Monique Coleman, Actress "I am doing what I have always wanted to do”, says Highschool Musical star Monique Coleman. At the age of eight she already wanted to be an actress, now she is doing much more than that: “Where I am now is the product of having great passion and the willingness of trying new things.” Her advices to her 14 year old ego? “You are enough just as you are!” And: “Don’t chase boys! It won’t get you anywhere!” Das Video (4:40min.) dazu unter https://www.whatchado.net/videos/monique_coleman, © whatchado (21.12.2013)

Bild vergrössern


Gerhard Kampichler, Abteilungsleiter Kraftwerke-Produktion
“Man ist viel unterwegs. Das kann ein Segen sein oder auch eine Strafe. Ich bin es gerne.” Gerhard Kampichler leitet als Abteilungsleiter Kraftwerke ein 170-köpfiges Team, dass sich mit der Produktion von Energie auseinandersetzt. Ein technisches Grundwissen, Offenheit und Talent im Umgang mit Menschen seien gute Voraussetzungen für seinen Job. Das Video (5:23min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/gerhard_kampichler

, © whatchado (20.12.2013)
Gerhard Kampichler, Abteilungsleiter Kraftwerke-Produktion “Man ist viel unterwegs. Das kann ein Segen sein oder auch eine Strafe. Ich bin es gerne.” Gerhard Kampichler leitet als Abteilungsleiter Kraftwerke ein 170-köpfiges Team, dass sich mit der Produktion von Energie auseinandersetzt. Ein technisches Grundwissen, Offenheit und Talent im Umgang mit Menschen seien gute Voraussetzungen für seinen Job. Das Video (5:23min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/gerhard_kampichler , © whatchado (20.12.2013)

Bild vergrössern


Barbara Heitger, Gründerin, Senior Consultant
“Es gibt Geschäftsführertage und Beratertage.” An Beratertagen fliegt Barbara Heitger, Unternehmensberaterin und Managing Partner bei Heitger Consulting, schon mal für einen ganzen Tag nach Deutschland und kommt erst abends wieder zurück. Ihr Rat: “Suche dir Freunde und Erfahrene, die dich unterstüzten und gib auch solche Unterstützung.” Das Video (5:51min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/barbara_heitger, © whatchado (18.12.2013)
Barbara Heitger, Gründerin, Senior Consultant “Es gibt Geschäftsführertage und Beratertage.” An Beratertagen fliegt Barbara Heitger, Unternehmensberaterin und Managing Partner bei Heitger Consulting, schon mal für einen ganzen Tag nach Deutschland und kommt erst abends wieder zurück. Ihr Rat: “Suche dir Freunde und Erfahrene, die dich unterstüzten und gib auch solche Unterstützung.” Das Video (5:51min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/barbara_heitger, © whatchado (18.12.2013)

Bild vergrössern


Martin Gross, Direktor
München, Frankreich, Manila, Toronto, Wien - wenn man in der Airline-Branche tätig ist, kommt man viel herum, wie der Lebenslauf des Emirates-Direktors für Österreich, Tschechische Republik, Slowakei & Ungarn Martin Gross beweist. Seinem 14-jährigen Ich rät er menschlich zu bleiben.  Das Video (5:26min.) unter http://www.whatchado.net/videos/martin_gross, © whatchado (17.12.2013)
Martin Gross, Direktor München, Frankreich, Manila, Toronto, Wien - wenn man in der Airline-Branche tätig ist, kommt man viel herum, wie der Lebenslauf des Emirates-Direktors für Österreich, Tschechische Republik, Slowakei & Ungarn Martin Gross beweist. Seinem 14-jährigen Ich rät er "menschlich zu bleiben". Das Video (5:26min.) unter http://www.whatchado.net/videos/martin_gross, © whatchado (17.12.2013)

Bild vergrössern


Markus Berger, Big Data & Business Intelligence
“Mein Werdegang ist für den Job vielleicht ein bisschen atypisch. Ich habe Lehramt studiert und wollte Lehrer werden.” Jetzt hat Markus Berger die Stelle des “Head of Big Data and Business Intelligence Solutions” bei T-Systems inne. Cool dabei: “Es ist sehr abwechslungsreich, das ist eigentlich der wichtigste Punkt.” Das Video (6:21min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/markus_berger

, © whatchado (16.12.2013)
Markus Berger, Big Data & Business Intelligence “Mein Werdegang ist für den Job vielleicht ein bisschen atypisch. Ich habe Lehramt studiert und wollte Lehrer werden.” Jetzt hat Markus Berger die Stelle des “Head of Big Data and Business Intelligence Solutions” bei T-Systems inne. Cool dabei: “Es ist sehr abwechslungsreich, das ist eigentlich der wichtigste Punkt.” Das Video (6:21min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/markus_berger , © whatchado (16.12.2013)

Bild vergrössern


Tanja Prenner, Anlagentechnikerin
Das Coolste ist, dass man sowohl sein theoretisches als auch sein praktisches Wissen anwenden kann, sagt Tanja Prenner, Anlagentechnikerin bei Wien Energie. Sie kümmert sich um die Instandhaltung der Anlagen und Fehlerbehebungen bei Störfällen. Ihr Ratschlag: Überleg dir’ was dir in deinem Leben wichtig ist und setze deine Prioritäten!“ Das Video (4:54min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/tanja_prenner

, © whatchado (14.12.2013)
Tanja Prenner, Anlagentechnikerin "Das Coolste ist, dass man sowohl sein theoretisches als auch sein praktisches Wissen anwenden kann", sagt Tanja Prenner, Anlagentechnikerin bei Wien Energie. Sie kümmert sich um die Instandhaltung der Anlagen und Fehlerbehebungen bei Störfällen. Ihr Ratschlag: Überleg dir’ was dir in deinem Leben wichtig ist und setze deine Prioritäten!“ Das Video (4:54min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/tanja_prenner , © whatchado (14.12.2013)

Bild vergrössern


Morten Lund, Chief Ideologist , Skype Founder
Morten Lund is the CEO of Everbread Ltd. and Chairman of Tradeshift Ltd. the worlds first open business network. Morten is further known for his investment in Skype and described as an investor, startup ideologist and visionary. He has been one of the most active seed investors in Europe, through his startup catalyst LundXY. Das Video (5:43min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/morten_lund
, © whatchado (13.12.2013)
Morten Lund, Chief Ideologist , Skype Founder Morten Lund is the CEO of Everbread Ltd. and Chairman of Tradeshift Ltd. the worlds first open business network. Morten is further known for his investment in Skype and described as an investor, startup ideologist and visionary. He has been one of the most active seed investors in Europe, through his startup catalyst LundXY. Das Video (5:43min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/morten_lund , © whatchado (13.12.2013)

Bild vergrössern


Thomas Uher, Vorstandssprecher
“Für mich ist das Tollste, wenn mir Dinge gelingen, von denen ich mir vorher gedacht habe, ich schaffe das nicht.”  Unmittelbar nach dem Fall des Kommunismus arbeitete der Erste Bank-Vorstandssprecher Thomas Uher in Prag und Bratislava daran mit, Banken in Osteuropa zu installieren: “Das war eine der spannendsten Zeiten in meinem Leben.” Das Video (5:53min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/thomas_uher
, © whatchado (12.12.2013)
Thomas Uher, Vorstandssprecher “Für mich ist das Tollste, wenn mir Dinge gelingen, von denen ich mir vorher gedacht habe, ich schaffe das nicht.” Unmittelbar nach dem Fall des Kommunismus arbeitete der Erste Bank-Vorstandssprecher Thomas Uher in Prag und Bratislava daran mit, Banken in Osteuropa zu installieren: “Das war eine der spannendsten Zeiten in meinem Leben.” Das Video (5:53min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/thomas_uher , © whatchado (12.12.2013)

Bild vergrössern


Peter Launsky-Tieffenthal, UN Under Secretary General for Public Information
”The feeling that you can make a difference in the lives of people who find themselves as a victim of a calamity is something very special.” After different positions in the Austrian Foreign Service Peter Launsky-Tieffenthal is now working as UN Under Secretary General for Communications & Public Information. His advice: “Learn as many languages as possible as early as possible!” Das Video (7:58 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/peter_launsky-tieffenthal, © whatchado (11.12.2013)
Peter Launsky-Tieffenthal, UN Under Secretary General for Public Information ”The feeling that you can make a difference in the lives of people who find themselves as a victim of a calamity is something very special.” After different positions in the Austrian Foreign Service Peter Launsky-Tieffenthal is now working as UN Under Secretary General for Communications & Public Information. His advice: “Learn as many languages as possible as early as possible!” Das Video (7:58 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/peter_launsky-tieffenth..., © whatchado (11.12.2013)

Bild vergrössern


Josef Pretzl, Geschäftsführer
“Mein Credo ist immer: Handel mit Herz und Verstand.” Josef Pretzl kümmert sich als Geschäftsführer der Thalia Buch & Medien GmbH um 35 Filialen, den Online-Shop und das eReading Geschäft in Österreich. “Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte würde ich mich auf meine Stärken konzentrieren und mich viel weniger mit meinen Schwächen beschäftigen, sondern diese entsprechend organisieren.” Das Video (6:18min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/josef_pretzl
, © whatchado (09.12.2013)
Josef Pretzl, Geschäftsführer “Mein Credo ist immer: Handel mit Herz und Verstand.” Josef Pretzl kümmert sich als Geschäftsführer der Thalia Buch & Medien GmbH um 35 Filialen, den Online-Shop und das eReading Geschäft in Österreich. “Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte würde ich mich auf meine Stärken konzentrieren und mich viel weniger mit meinen Schwächen beschäftigen, sondern diese entsprechend organisieren.” Das Video (6:18min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/josef_pretzl , © whatchado (09.12.2013)

Bild vergrössern


Daniela Kraincic, Marketing Communications Manager
“Ich habe mich immer schon für fremde Kulturen interessiert und war dann jahrelang als Dolmetscherin tätig.” Später hat sich Daniela Kraincic in den Bereich Marketing eingearbeitet und ist mittlerweile Marketing Communications Manager bei Unito. Das Coolste ist, “dass ich meine beiden Disziplinen, nämlich Sprachkompetenz und Marketingwissen, in einem Job vereinen kann.” Das Video (4:09 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/daniela_kraincic, © whatchado (08.12.2013)
Daniela Kraincic, Marketing Communications Manager “Ich habe mich immer schon für fremde Kulturen interessiert und war dann jahrelang als Dolmetscherin tätig.” Später hat sich Daniela Kraincic in den Bereich Marketing eingearbeitet und ist mittlerweile Marketing Communications Manager bei Unito. Das Coolste ist, “dass ich meine beiden Disziplinen, nämlich Sprachkompetenz und Marketingwissen, in einem Job vereinen kann.” Das Video (4:09 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/daniela_kraincic, © whatchado (08.12.2013)

Bild vergrössern


Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender
“Es macht zweifelsohne riesengroßen Spass etwas wachsen zu sehen, wenn man von der Pike auf beginnt.” Markus Ritter ist nach einem langen und manchmal beschwerlichen Schul- und Berufsweg als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der C&P Consulting AG angekommen. Sein Rat an die Jugend: “Konzentration! Die Leute glauben so oft, wenn sie 17 Sachen zugleich machen, dass sie erfolgreicher sein können. Ein absoluter Blödsinn.” Das Video (6:19min.) dazu http://www.whatchado.net/videos/markus_ritter

, © whatchado (07.12.2013)
Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender “Es macht zweifelsohne riesengroßen Spass etwas wachsen zu sehen, wenn man von der Pike auf beginnt.” Markus Ritter ist nach einem langen und manchmal beschwerlichen Schul- und Berufsweg als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der C&P Consulting AG angekommen. Sein Rat an die Jugend: “Konzentration! Die Leute glauben so oft, wenn sie 17 Sachen zugleich machen, dass sie erfolgreicher sein können. Ein absoluter Blödsinn.” Das Video (6:19min.) dazu http://www.whatchado.net/videos/markus_ritter , © whatchado (07.12.2013)

Bild vergrössern


Julia Labenz, Leiterin Marketing, Pressesprecherin
“Ich war immer offen und wollte nicht unbedingt in meiner Heimatstadt bleiben.” Nach ihrem Abitur ging Julia Labenz zuerst für einige Monate in die Vereinigten Arabischen Emirate. Nach ihrem Studium sammelte die engagierte Betriebswirtin Erfahrung im Eventmanagement und Marketing, bis sie schließlich ihren Traumjob als Marketingleiterin und Pressesprecherin bei Trenkwalder in Österreich fand. Ihr Rat: “Sei fleißig und engagiert, dann kommst du sicher immer weiter.” Das Video (6:02min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/julia_labenz, © whatchado (06.12.2013)
Julia Labenz, Leiterin Marketing, Pressesprecherin “Ich war immer offen und wollte nicht unbedingt in meiner Heimatstadt bleiben.” Nach ihrem Abitur ging Julia Labenz zuerst für einige Monate in die Vereinigten Arabischen Emirate. Nach ihrem Studium sammelte die engagierte Betriebswirtin Erfahrung im Eventmanagement und Marketing, bis sie schließlich ihren Traumjob als Marketingleiterin und Pressesprecherin bei Trenkwalder in Österreich fand. Ihr Rat: “Sei fleißig und engagiert, dann kommst du sicher immer weiter.” Das Video (6:02min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/julia_labenz, © whatchado (06.12.2013)

Bild vergrössern


Ramesh Nair, Choreograph, Regisseur, Schauspieler, Sänger, Tänzer
Bekannt geworden ist Ramesh Nair als 'Der Inder', jetzt erzählt er uns über seine Tätigkeit als Schauspieler, Tänzer, Sänger, Regisseur, Choreograph und Moderator. Im Tanzstudio Manhart im schönen Wien, nahm er sich für uns Zeit. Das Video (4:32min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/ramesh_nair, © whatchado (05.12.2013)
Ramesh Nair, Choreograph, Regisseur, Schauspieler, Sänger, Tänzer Bekannt geworden ist Ramesh Nair als 'Der Inder', jetzt erzählt er uns über seine Tätigkeit als Schauspieler, Tänzer, Sänger, Regisseur, Choreograph und Moderator. Im Tanzstudio Manhart im schönen Wien, nahm er sich für uns Zeit. Das Video (4:32min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/ramesh_nair, © whatchado (05.12.2013)

Bild vergrössern


Vera Budway, Programme Manager Diversity
“There are no quick wins in Diversity Management, you are trying to break down stereotypes, which takes a long time. Patience is important in Vera Budway`s job. As Programme Manager Diversity at Erste Group she promotes intercultural and intergenerational dialogue. She once came to Europe with intention to stay just for one year: “Boy, that was quite a  while ago.” Das Video (4:50min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/vera_budway
, © whatchado (04.12.2013)
Vera Budway, Programme Manager Diversity “There are no quick wins in Diversity Management, you are trying to break down stereotypes, which takes a long time." Patience is important in Vera Budway`s job. As Programme Manager Diversity at Erste Group she promotes intercultural and intergenerational dialogue. She once came to Europe with intention to stay just for one year: “Boy, that was quite a while ago.” Das Video (4:50min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/vera_budway , © whatchado (04.12.2013)

Bild vergrössern


Peter Hörlezeder, Geschäftsführer
“Man muss kein großer Akademiker sein. Bei Werbung geht es sehr stark um einen gesunden Hausverstand.” Peter Hörlezeder sammelte vielfältige Erfahrungen in der Tourismusbranche und diversen Werbeagenturen bevor er die Geschäftsführung der Agentur “Jung von Matt/Donau” übernahm. Sein Tipp: “Bleib neugierig und offen!  Es wird sowieso anders kommen, als du dir jetzt denkst.” Das Video (6:16min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/peter_hoerlezeder
, © whatchado (03.12.2013)
Peter Hörlezeder, Geschäftsführer “Man muss kein großer Akademiker sein. Bei Werbung geht es sehr stark um einen gesunden Hausverstand.” Peter Hörlezeder sammelte vielfältige Erfahrungen in der Tourismusbranche und diversen Werbeagenturen bevor er die Geschäftsführung der Agentur “Jung von Matt/Donau” übernahm. Sein Tipp: “Bleib neugierig und offen! Es wird sowieso anders kommen, als du dir jetzt denkst.” Das Video (6:16min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/peter_hoerlezeder , © whatchado (03.12.2013)

Bild vergrössern


Kostas Sevdas, Hutmacher
Kostas der Hutmacher wollte unbedingt ein ausgefallenes Handwerk ausüben. Welche Ausbildung dazu nötig ist und wie sein Arbeitsalltag als Hutmacher so aussieht erzählt er in seinem Interview. Dem kleinen Kostas würde er raten: immer ehrlich zu sein, das zu tun was ihm Spass macht und respektvoll zu seinen Mitmenschen zu sein. Das Video (4:50min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/kostas_sevdas_2
, © whatchado (02.12.2013)
Kostas Sevdas, Hutmacher Kostas der Hutmacher wollte unbedingt ein ausgefallenes Handwerk ausüben. Welche Ausbildung dazu nötig ist und wie sein Arbeitsalltag als Hutmacher so aussieht erzählt er in seinem Interview. Dem kleinen Kostas würde er raten: immer ehrlich zu sein, das zu tun was ihm Spass macht und respektvoll zu seinen Mitmenschen zu sein. Das Video (4:50min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/kostas_sevdas_2 , © whatchado (02.12.2013)

Bild vergrössern


Dirk Stermann, Komiker
Dirk Stermann erzählt auf whatchado weshalb er aus Deutschland nach Österreich kam und wie er vom Radio ins Fernsehen gelangte. Sein wichtigster Ratschlag lautet lieber machen als nicht machen. Das Video (2:28min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/dirk_stermann
, © whatchado (01.12.2013)
Dirk Stermann, Komiker Dirk Stermann erzählt auf whatchado weshalb er aus Deutschland nach Österreich kam und wie er vom Radio ins Fernsehen gelangte. Sein wichtigster Ratschlag lautet "lieber machen" als "nicht machen". Das Video (2:28min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/dirk_stermann , © whatchado (01.12.2013)

Bild vergrössern


Christoph Sauermann, Geschäftsführer
“Das war ein Riesenspaß als Mann in diesem Bereich zu arbeiten.” Seinen beruflichen Einstieg in die Gesundheitsbranche machte Christoph Sauermann als Pharmareferent für die Antibabypille. Heute ist er als Geschäftsführer von Mediclass für  Repräsentation, Marketing & Vertrieb des Gesundheitsclubs zuständig. Das Coolste daran? “Es ist ein unglaublich gutes Gefühl am Abend sagen zu können: Ich habe einen Beitrag zur Gesundheit geleistet.” Das Video (6:23min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/christoph_sauermann
, © whatchado (30.11.2013)
Christoph Sauermann, Geschäftsführer “Das war ein Riesenspaß als Mann in diesem Bereich zu arbeiten.” Seinen beruflichen Einstieg in die Gesundheitsbranche machte Christoph Sauermann als Pharmareferent für die Antibabypille. Heute ist er als Geschäftsführer von Mediclass für Repräsentation, Marketing & Vertrieb des Gesundheitsclubs zuständig. Das Coolste daran? “Es ist ein unglaublich gutes Gefühl am Abend sagen zu können: Ich habe einen Beitrag zur Gesundheit geleistet.” Das Video (6:23min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/christoph_sauermann , © whatchado (30.11.2013)

Bild vergrössern


Marcel Hirscher, Skirennläufer
“Im Endeffekt geht’s darum, wer im Winter am schnellsten den Hügel owi fährt.” Marcel Hirscher ist Skirennfahrer und steht bereits seit seinem zweiten Lebensjahr auf den Brettern. Seitdem ist sein Leben vom Profisport bestimmt. “Ich bin mit 14 Jahren alleine nach Kanada geflogen, zu den ersten wirklich großen internationalen Skirennen.” Das Video (3:51min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/marcel_hirscher
, © whatchado (29.11.2013)
Marcel Hirscher, Skirennläufer “Im Endeffekt geht’s darum, wer im Winter am schnellsten den Hügel owi fährt.” Marcel Hirscher ist Skirennfahrer und steht bereits seit seinem zweiten Lebensjahr auf den Brettern. Seitdem ist sein Leben vom Profisport bestimmt. “Ich bin mit 14 Jahren alleine nach Kanada geflogen, zu den ersten wirklich großen internationalen Skirennen.” Das Video (3:51min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/marcel_hirscher , © whatchado (29.11.2013)

Bild vergrössern


Michaela Reitterer, Geschäftsführerin, Hotelier
Ich bin meistens der Ideenbringer, erzählt Michaela Reitterer, Eigentümerin & Geschäftsführerin des Wiener Boutique-Hotels Stadthalle. Bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr wollte sie Hotelier werden. Das Allerschönste an meinem Job ist es, Gastgeber zu sein. Das Video (4:48min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/michaela_reitterer
, © whatchado (28.11.2013)
Michaela Reitterer, Geschäftsführerin, Hotelier "Ich bin meistens der Ideenbringer", erzählt Michaela Reitterer, Eigentümerin & Geschäftsführerin des Wiener Boutique-Hotels Stadthalle. Bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr wollte sie Hotelier werden. "Das Allerschönste an meinem Job ist es, Gastgeber zu sein." Das Video (4:48min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/michaela_reitterer , © whatchado (28.11.2013)

Bild vergrössern


Nils Hafner, Professor Of Marketing
“If you want to teach people how to do science and research you have to go through all these academic studies yourself.” Nils Hafner is a professor of marketing at the Lucerne University of Applied Sciences and Arts. The best part: “I think it’s the combination, talking to young people, i love it, and teaching is one of my favorite things.” Das Video (6:25min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/nils_hafner
, © whatchado (27.11.2013)
Nils Hafner, Professor Of Marketing “If you want to teach people how to do science and research you have to go through all these academic studies yourself.” Nils Hafner is a professor of marketing at the Lucerne University of Applied Sciences and Arts. The best part: “I think it’s the combination, talking to young people, i love it, and teaching is one of my favorite things.” Das Video (6:25min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/nils_hafner , © whatchado (27.11.2013)

Bild vergrössern


Karl Sevelda, Chief Executive Officer
Für ich ist das Coolste der Kontakt mit Menschen und insbesondere der Kontakt mit meinen Kunden. Karl Sevelda ist Vorstandsvorsitzender der Raffeisen Bank International AG und rät: Wissen sammeln, aber nicht nur Buchwissen, sondern auch etwas erleben. Das Video (7:28min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/karl_sevelda
, © whatchado (26.11.2013)
Karl Sevelda, Chief Executive Officer "Für ich ist das Coolste der Kontakt mit Menschen und insbesondere der Kontakt mit meinen Kunden." Karl Sevelda ist Vorstandsvorsitzender der Raffeisen Bank International AG und rät: "Wissen sammeln, aber nicht nur Buchwissen, sondern auch etwas erleben." Das Video (7:28min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/karl_sevelda , © whatchado (26.11.2013)

Bild vergrössern


Herbert Prohaska, Angestellter der österreichischen Bundesliga
Herbert Prohaska, ehemaliger Profifussballspieler, Fussballtrainer und TV-Experte erzählt über seine Tätigkeit als Angestellter der österreichischen Bundesliga seine bisherigen Stationen und was er dem Fussball zu verdanken hat. Welche Ratschläge er seinem 14 jährigen Ich mit auf den Weg geben würde, erfährt ihr natürlich auf whatchado.net. Das Video dazu (7:28 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/herbert_prohaska

, © whatchado (25.11.2013)
Herbert Prohaska, Angestellter der österreichischen Bundesliga Herbert Prohaska, ehemaliger Profifussballspieler, Fussballtrainer und TV-Experte erzählt über seine Tätigkeit als Angestellter der österreichischen Bundesliga seine bisherigen Stationen und was er dem Fussball zu verdanken hat. Welche Ratschläge er seinem 14 jährigen Ich mit auf den Weg geben würde, erfährt ihr natürlich auf whatchado.net. Das Video dazu (7:28 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/herbert_prohaska , © whatchado (25.11.2013)

Bild vergrössern


Thomas Irschik, Geschäftsführer Wien Energie
“Man kann fast jede Position erreichen, wenn man es will.” Umsicht, Einfühlungsvermögen und Konsequenz seien wichtig in seiner Position als Geschäftsführer von Wien Energie, erzählt Thomas Irschik. Sein Credo: “Wenn du glaubst etwas zu sein, hast du aufgehört etwas zu werden.” Das Video (5:46min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/thomas_irschik

, © whatchado (24.11.2013)
Thomas Irschik, Geschäftsführer Wien Energie “Man kann fast jede Position erreichen, wenn man es will.” Umsicht, Einfühlungsvermögen und Konsequenz seien wichtig in seiner Position als Geschäftsführer von Wien Energie, erzählt Thomas Irschik. Sein Credo: “Wenn du glaubst etwas zu sein, hast du aufgehört etwas zu werden.” Das Video (5:46min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/thomas_irschik , © whatchado (24.11.2013)

Bild vergrössern


Édua Zádory, Violinistin
Üben macht das Leben eines Musikers aus. Jeden Tag, soviel es sich ausgeht, sagt Violinistin Edua Zadory.  Sie habe ihr Instrument von der Früh bis zum Abend in der Hand, erzählt sie. Am coolsten an ihrem Beruf findet sie, dass ihre Projekte sehr abwechslungsreich sind: Du bist ein freier, glücklicher Mensch. Das Video (5:04min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/edua_zadory
, © whatchado (23.11.2013)
Édua Zádory, Violinistin "Üben macht das Leben eines Musikers aus. Jeden Tag, soviel es sich ausgeht", sagt Violinistin Edua Zadory. Sie habe ihr Instrument von der Früh bis zum Abend in der Hand, erzählt sie. Am coolsten an ihrem Beruf findet sie, dass ihre Projekte sehr abwechslungsreich sind: "Du bist ein freier, glücklicher Mensch." Das Video (5:04min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/edua_zadory , © whatchado (23.11.2013)

Bild vergrössern


Walter Emberger, Geschäftsführer, Gründer
Dort, wo die Bildung entscheidende Weichen stellt - mit jungen Leuten wollte Walter Emberger arbeiten und brachte das Teach For Austria-Konzept an Österreichs Schulen. Zu wissen, dass Kinder durch inspirierende Lehrkräfte Perspektiven eröffnet kriegen, ist für ihn das coolste an seinem Job. Das Video (5:06min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/walter_emberger
, © whatchado (22.11.2013)
Walter Emberger, Geschäftsführer, Gründer "Dort, wo die Bildung entscheidende Weichen stellt" - mit jungen Leuten wollte Walter Emberger arbeiten und brachte das "Teach For Austria"-Konzept an Österreichs Schulen. "Zu wissen, dass Kinder durch inspirierende Lehrkräfte Perspektiven eröffnet kriegen", ist für ihn das coolste an seinem Job. Das Video (5:06min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/walter_emberger , © whatchado (22.11.2013)

Bild vergrössern


Ingo Pertramer, Fotograf
“Ich hab mich mit einem Köpfler in die Selbstständigkeit begeben.” Ingo Pertramer hat die Ausbildung zum Fotograf noch als Lehrberuf absolviert. Da die klassische Portraitfotografie nichts für ihn war, “schwindelte” er sich bei Konzerten in Fotogräben und begann Bands abzulichten. “Dann ist es wie ein Dominoeffekt passiert. Meine Bilder haben anders ausgesehen und die großen Bands sind gekommen.”  Das Video (5:45 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ingo_pertramer, © whatchado (20.11.2013)
Ingo Pertramer, Fotograf “Ich hab mich mit einem Köpfler in die Selbstständigkeit begeben.” Ingo Pertramer hat die Ausbildung zum Fotograf noch als Lehrberuf absolviert. Da die klassische Portraitfotografie nichts für ihn war, “schwindelte” er sich bei Konzerten in Fotogräben und begann Bands abzulichten. “Dann ist es wie ein Dominoeffekt passiert. Meine Bilder haben anders ausgesehen und die großen Bands sind gekommen.” Das Video (5:45 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ingo_pertramer, © whatchado (20.11.2013)

Bild vergrössern


Michael Tillian, Vorsitzender der Geschäftsführung, CEO
Das Printmediengeschäft ist in einem starkem Umbruch und die strategische Arbeit ganz wesentlich, sagt Michael Tillian, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tageszeitung Die Presse. Was man für die Medienbranche mitbringen sollte?  Extrovertierte, leistungsorientierte junge Menschen suchen wir permanent. Das Video (6:11min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/michael_tillian
, © whatchado (15.11.2013)
Michael Tillian, Vorsitzender der Geschäftsführung, CEO "Das Printmediengeschäft ist in einem starkem Umbruch und die strategische Arbeit ganz wesentlich," sagt Michael Tillian, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tageszeitung "Die Presse". Was man für die Medienbranche mitbringen sollte? "Extrovertierte, leistungsorientierte junge Menschen suchen wir permanent." Das Video (6:11min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/michael_tillian , © whatchado (15.11.2013)

Bild vergrössern


Bettina Stomper-Rosam, Rechtsanwältin
“Advices to the open minded”, steht auf der Vorderseite von Bettina Stomper-Rosams Visitenkarte. Die Rechtsanwältin ist in den Bereichen Strategie, Standpunkte und Interessen bei Northcote Recht tätig. Ihr Rat: “Diese Beschränkungen, die einem eingeredet werden, die sind vollkommen unnötig. In Wirklichkeit muss man die Chancen ergreifen. Mein letzter Punkt ist: Be wild!” Das Video (6:58min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/bettina_stomper-rosam
, © whatchado (14.11.2013)
Bettina Stomper-Rosam, Rechtsanwältin “Advices to the open minded”, steht auf der Vorderseite von Bettina Stomper-Rosams Visitenkarte. Die Rechtsanwältin ist in den Bereichen Strategie, Standpunkte und Interessen bei Northcote Recht tätig. Ihr Rat: “Diese Beschränkungen, die einem eingeredet werden, die sind vollkommen unnötig. In Wirklichkeit muss man die Chancen ergreifen. Mein letzter Punkt ist: Be wild!” Das Video (6:58min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/bettina_stomper-rosam , © whatchado (14.11.2013)
Verwendet in Visual Blogging: Baader Bank, Bettina Stomper-Rosam, wikifolio-Manner, Heinz Fischer

Bild vergrössern


Maria Fekter, Bundesministerin für Finanzen
Man kann natürlich Minister werden ohne ein Studium absolviert zu haben ..., sagt Bundesministerin Maria Fekter. Doch ohne ihre beiden Studien, Jus und BWL, wäre sie nie Justizausschussvorsitzende oder Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium geworden. Das Coolste an ihrem Job ist für sie, die Macht, gestalten zu können und das größte Budget aller Firmenchefs in Österreich zu haben. Das Video (6:14 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/maria_fekter, © whatchado (28.09.2013)
Maria Fekter, Bundesministerin für Finanzen "Man kann natürlich Minister werden ohne ein Studium absolviert zu haben ...", sagt Bundesministerin Maria Fekter. Doch ohne ihre beiden Studien, Jus und BWL, wäre sie nie Justizausschussvorsitzende oder Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium geworden. Das Coolste an ihrem Job ist für sie, "die Macht, gestalten zu können" und "das größte Budget aller Firmenchefs in Österreich" zu haben. Das Video (6:14 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/maria_fekter, © whatchado (28.09.2013)

Bild vergrössern


Heinz Fischer, Bundespräsident
Wenn Sie glauben, Samstag und Sonntag ist mir fad, dann täuschen Sie sich, sagt Bundespräsident Heinz Fischer. Was für Ihn das Coolste an seinem Job ist? Dass ich mir jeden Tag sagen kann: Das, was ich mache, ist für das ganze Land wichtig und nützlich. Ein Gespräch über volle Terminkalender, Berufsalternativen zur Politik und ein Leben mit Sicherheitspersonal. Das Video (8:24min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/heinz_fischer

, © whatchado (13.11.2013)
Heinz Fischer, Bundespräsident "Wenn Sie glauben, Samstag und Sonntag ist mir fad, dann täuschen Sie sich", sagt Bundespräsident Heinz Fischer. Was für Ihn das Coolste an seinem Job ist? "Dass ich mir jeden Tag sagen kann: Das, was ich mache, ist für das ganze Land wichtig und nützlich." Ein Gespräch über volle Terminkalender, Berufsalternativen zur Politik und ein Leben mit Sicherheitspersonal. Das Video (8:24min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/heinz_fischer , © whatchado (13.11.2013)

Bild vergrössern


Ricardo-José Vybiral, CEO, Wundermann
Man muss interessiert sein, neugierig sein und Leute motivieren können, sagt CEO Ricardo-Jose Vybiral über seinen Job. Was ihm daran am besten gefällt?  Am meisten taugt es mir mit meinen Teams zu sprechen und neue Ideen zu generieren. Das Video (3:37min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ricardo-jos_vybiral, © whatchado (12.11.2013)
Ricardo-José Vybiral, CEO, Wundermann "Man muss interessiert sein, neugierig sein und Leute motivieren können", sagt CEO Ricardo-Jose Vybiral über seinen Job. Was ihm daran am besten gefällt? "Am meisten taugt es mir mit meinen Teams zu sprechen und neue Ideen zu generieren." Das Video (3:37min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ricardo-jos_vybiral, © whatchado (12.11.2013)

Bild vergrössern


Julya Rabinowich, Schriftstellerin, Bildende Künstlerin
“Die Freiheit eine neue Welt zu schaffen”, ist für Julya Rabinowich das Coolste an der Tätigkeit als Schriftstellerin. Ihr gefällt der spannende Prozess der Entstehung ihrer Geschichten: “Am Anfang weiß ich noch nicht, wie ich zum Ende komme. Ich habe allerdings die Schlussszene schon im Kopf.” Ihr Ratschlag: “Höre auch ab und zu auf Kritik!” Das Video (4:25min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/julya_rabinowich
, © whatchado (11.11.2013)
Julya Rabinowich, Schriftstellerin, Bildende Künstlerin “Die Freiheit eine neue Welt zu schaffen”, ist für Julya Rabinowich das Coolste an der Tätigkeit als Schriftstellerin. Ihr gefällt der spannende Prozess der Entstehung ihrer Geschichten: “Am Anfang weiß ich noch nicht, wie ich zum Ende komme. Ich habe allerdings die Schlussszene schon im Kopf.” Ihr Ratschlag: “Höre auch ab und zu auf Kritik!” Das Video (4:25min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/julya_rabinowich , © whatchado (11.11.2013)

Bild vergrössern


Jean Bernou, President Continental Europe, McCain
“One day I said: It’s nice to be an entrepreneur, but first I have to learn.” That’s why Jean Bernou worked in different fields for many years, from manufacturing to sales. Today he is the CEO of McCain in Continental Europe. His advice to the young generation: “Don’t try to be perfect! Go into action!” Das Video (6:46min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/jean_bernou, © whatchado (10.11.2013)
Jean Bernou, President Continental Europe, McCain “One day I said: It’s nice to be an entrepreneur, but first I have to learn.” That’s why Jean Bernou worked in different fields for many years, from manufacturing to sales. Today he is the CEO of McCain in Continental Europe. His advice to the young generation: “Don’t try to be perfect! Go into action!” Das Video (6:46min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/jean_bernou, © whatchado (10.11.2013)

Bild vergrössern


Klaus Schröder, Direktor Albertina
Um sein Leben finanzieren zu können begann er bei einer Bank zu arbeiten. Wie Klaus Schröder schließlich Direktor der Albertina wurde und was er für diese Position für wichtig hält, erzählt er in seinem Interview. Das Video (5:36min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/klaus_schroeder
, © whatchado (09.11.2013)
Klaus Schröder, Direktor Albertina Um sein Leben finanzieren zu können begann er bei einer Bank zu arbeiten. Wie Klaus Schröder schließlich Direktor der Albertina wurde und was er für diese Position für wichtig hält, erzählt er in seinem Interview. Das Video (5:36min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/klaus_schroeder , © whatchado (09.11.2013)

Bild vergrössern


Markus Wagner, CEO, i5invest
Das Schönste ist, wenn Menschen bei der Arbeit an einem Unternehmen Spaß haben und das Unternehmen langsam zu funktionieren beginnt. Mit nur 21 Jahren gründete Markus Wagner  bereits seine erste Firma, heute ist er CEO bei i5invest. Dort hilft er  Startups bei der Firmengründung und der Marktpositionierung. Das Video (5:56min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/markus_wagner
, © whatchado (07.11.2013)
Markus Wagner, CEO, i5invest "Das Schönste ist, wenn Menschen bei der Arbeit an einem Unternehmen Spaß haben und das Unternehmen langsam zu funktionieren beginnt." Mit nur 21 Jahren gründete Markus Wagner bereits seine erste Firma, heute ist er CEO bei i5invest. Dort hilft er Startups bei der Firmengründung und der Marktpositionierung. Das Video (5:56min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/markus_wagner , © whatchado (07.11.2013)

Bild vergrössern


Yves Müller, Vorstandsmitglied, Tchibo
“Ich habe einen Acht-Stunden-Tag. Von acht bis acht.” Yves Müller ist als Vorstandsmitglied von Tchibo für Personal- und Finanzagenden zuständig. “Persönlichkeit ist wichtig und, dass man begeisterungsfähig ist. Das kriegt man, wenn man auch mal was anderes macht. Nicht nur einen stringenten Werdegang hat.” Das Video (6:50min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/yves_mueller
, © whatchado (06.11.2013)
Yves Müller, Vorstandsmitglied, Tchibo “Ich habe einen Acht-Stunden-Tag. Von acht bis acht.” Yves Müller ist als Vorstandsmitglied von Tchibo für Personal- und Finanzagenden zuständig. “Persönlichkeit ist wichtig und, dass man begeisterungsfähig ist. Das kriegt man, wenn man auch mal was anderes macht. Nicht nur einen stringenten Werdegang hat.” Das Video (6:50min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/yves_mueller , © whatchado (06.11.2013)

Bild vergrössern


Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor, ASFiNAG
“Ich habe begonnen als Abteilungsleiter ohne Abteilung. Es waren null Personen in der Abteilung, es gab nur einen Leiter.” Klaus Schierhackl ist Vorstandsdirektor bei ASFiNAG und Präsident der euopäischen Autobahnen. Er genießt die räumliche Flexibilität und das Autofahren, zum Beispiel nach Brüssel. Sein Rat: ”Pass auf deine Gesundheit auf, mit dem Körper wirklich vorsichtig umgehen und keinen Raubbau betreiben!” Das Video (6:25min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/klaus_schierhackl
, © whatchado (05.11.2013)
Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor, ASFiNAG “Ich habe begonnen als Abteilungsleiter ohne Abteilung. Es waren null Personen in der Abteilung, es gab nur einen Leiter.” Klaus Schierhackl ist Vorstandsdirektor bei ASFiNAG und Präsident der euopäischen Autobahnen. Er genießt die räumliche Flexibilität und das Autofahren, zum Beispiel nach Brüssel. Sein Rat: ”Pass auf deine Gesundheit auf, mit dem Körper wirklich vorsichtig umgehen und keinen Raubbau betreiben!” Das Video (6:25min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/klaus_schierhackl , © whatchado (05.11.2013)

Bild vergrössern


Steffen Hofmann, Profifussballspieler 
“Ich mache das, was viele als Hobby haben. Es ist mein Beruf und es gibt nichts Schöneres für mich.” Steffen Hofmann hat mit  vier Jahren angefangen Fussball zu spielen und sein Talent wurde bereits von seinen Eltern erkannt. Er hat sich von seinem Dorfverein über Würzburg und Bayern München hinweg zum Kapitän von Rapid Wien hochgespielt. Sein Ratschlag: “Immer korrekt sein, die eigenen Ziele verfolgen und niemals aufgeben.” Das Video (3:46min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/steffen_hofmann
, © whatchado (04.11.2013)
Steffen Hofmann, Profifussballspieler “Ich mache das, was viele als Hobby haben. Es ist mein Beruf und es gibt nichts Schöneres für mich.” Steffen Hofmann hat mit vier Jahren angefangen Fussball zu spielen und sein Talent wurde bereits von seinen Eltern erkannt. Er hat sich von seinem Dorfverein über Würzburg und Bayern München hinweg zum Kapitän von Rapid Wien hochgespielt. Sein Ratschlag: “Immer korrekt sein, die eigenen Ziele verfolgen und niemals aufgeben.” Das Video (3:46min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/steffen_hofmann , © whatchado (04.11.2013)

Bild vergrössern


Willibald Cernko, CEO, Bank Austria
Zu allererst: Vorbild sein. Willibald Cernko ist als Vorstandsvorsitzender der Bank Austria für die Strategie des Unternehmens und dessen Repräsentation nach innen und außen zuständig. Seinem 14-jährigen Ich rät er, neugierig zu bleiben und Umwege in Kauf zu nehmen. Die Idole seiner Jugend? Bob Dylan und Neil Young, ich bin ein Kind der späten Hippie-Phase. Das Video (5:06min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/willibald_cernko
, © whatchado (01.11.2013)
Willibald Cernko, CEO, Bank Austria "Zu allererst: Vorbild sein." Willibald Cernko ist als Vorstandsvorsitzender der Bank Austria für die Strategie des Unternehmens und dessen Repräsentation nach innen und außen zuständig. Seinem 14-jährigen Ich rät er, neugierig zu bleiben und Umwege in Kauf zu nehmen. Die Idole seiner Jugend? "Bob Dylan und Neil Young, ich bin ein Kind der späten Hippie-Phase." Das Video (5:06min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/willibald_cernko , © whatchado (01.11.2013)
Verwendet in Mittags Mashup: Stresstest, ÖBB, BayernLB RBI, Palfinger, Honda

Bild vergrössern


Mario Soldo, Managing Director
Man kann am internationalen Parkett mit Sprachen sehr viel anfangen, sagt Managing Director der Model- und Talentagentur Mother Agency. Am besten gefällt ihm an seinem Job, Modeschauen zu inszenieren.  Seinem 14-jährigen Ich rät er, den Idealismus und den Glauben an die Zukunft niemals zu verlieren. Das Video (4:16min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/mario_soldo
, © whatchado (29.10.2013)
Mario Soldo, Managing Director "Man kann am internationalen Parkett mit Sprachen sehr viel anfangen", sagt Managing Director der Model- und Talentagentur Mother Agency. Am besten gefällt ihm an seinem Job, Modeschauen zu inszenieren. Seinem 14-jährigen Ich rät er, "den Idealismus und den Glauben an die Zukunft niemals zu verlieren." Das Video (4:16min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/mario_soldo , © whatchado (29.10.2013)

Bild vergrössern


Rudolf Öhlinger, Geschäftsführer, SeneCura
„Zuerst braucht man eine Vision, anders geht’s nicht.“ Rudolf Öhlinger hat sich gefragt, was er im Alter machen will und seine Vision verwirklicht. Mittlerweile ist er der Geschäftsführer von SeneCura, einem Unternehmen mit 57 Standorten und 3500 Mitarbeitern. „Das Coolste ist der Umgang mit Menschen, überhaupt keine Frage. Das Aufblühen alter Menschen ist wunderbar.“ Das Video (5:32 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/rudolf_hlinger, © whatchado (25.10.2013)
Rudolf Öhlinger, Geschäftsführer, SeneCura „Zuerst braucht man eine Vision, anders geht’s nicht.“ Rudolf Öhlinger hat sich gefragt, was er im Alter machen will und seine Vision verwirklicht. Mittlerweile ist er der Geschäftsführer von SeneCura, einem Unternehmen mit 57 Standorten und 3500 Mitarbeitern. „Das Coolste ist der Umgang mit Menschen, überhaupt keine Frage. Das Aufblühen alter Menschen ist wunderbar.“ Das Video (5:32 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/rudolf_hlinger, © whatchado (25.10.2013)

Bild vergrössern


Katharina Wurzer, Marketing and Projectsmanager, Semperit
“Den ganzen Tag dasselbe reden ist nix für mich.” Katharina Wurzer arbeitet bei Semperit als “One Woman Show” im Marketing und Projektmanagement. Was sie ihrem 14-jährigen Ich rät? “Genieße die Zeit, die du vor dir hast in vollen Zügen! Sei nicht zu fokussiert, es gibt auch andere Dinge als nur den geraden Weg! Zweig’ auch mal ab!” Das Video (6:13min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/katharina_wurzer
, © whatchado (24.10.2013)
Katharina Wurzer, Marketing and Projectsmanager, Semperit “Den ganzen Tag dasselbe reden ist nix für mich.” Katharina Wurzer arbeitet bei Semperit als “One Woman Show” im Marketing und Projektmanagement. Was sie ihrem 14-jährigen Ich rät? “Genieße die Zeit, die du vor dir hast in vollen Zügen! Sei nicht zu fokussiert, es gibt auch andere Dinge als nur den geraden Weg! Zweig’ auch mal ab!” Das Video (6:13min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/katharina_wurzer , © whatchado (24.10.2013)
Verwendet in Semperit AG Holding erweitert Vorstand

Bild vergrössern


Georg Pölzl, Generaldirektor, Post
“Mein Leben kann ich mir anders nicht vorstellen. Sicherlich ist es von Zufälligkeiten bestimmt, aber auch vom Willen etwas zu gestalten.” Zielstrebigkeit und Ehrgeiz seien geeignete Eigenschaften für eine leitende Position, sagt Georg Pölzl, Generaldirektor der Post. “Tu’ das, was du für richtig hältst!”, rät er seinem 14-jährigen Ich. Das Video (6:38min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/georg_poelzl, © whatchado (17.10.2013)
Georg Pölzl, Generaldirektor, Post “Mein Leben kann ich mir anders nicht vorstellen. Sicherlich ist es von Zufälligkeiten bestimmt, aber auch vom Willen etwas zu gestalten.” Zielstrebigkeit und Ehrgeiz seien geeignete Eigenschaften für eine leitende Position, sagt Georg Pölzl, Generaldirektor der Post. “Tu’ das, was du für richtig hältst!”, rät er seinem 14-jährigen Ich. Das Video (6:38min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/georg_poelzl, © whatchado (17.10.2013)

Bild vergrössern


Christoph Grissemann, Komiker
Mein Rat: Keine Drogen, keine Frauen, viel Schlaf. Das Video (2:27 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/christoph_grissemann, © whatchado (15.10.2013)
Christoph Grissemann, Komiker Mein Rat: "Keine Drogen, keine Frauen, viel Schlaf". Das Video (2:27 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/christoph_grissemann, © whatchado (15.10.2013)

Bild vergrössern


Hannes Ametsreiter, Generaldirektor, A1
Vom Journalismus über einige Zwischenstationen hinweg, schaffte es Hannes Ametsreiter endlich zum Generaldirektor von A1. Wie dieser erfahrungsreiche Werdegang sich gestaltet hat, warum es nach Hannes Ametsreiter auch anders funktioniert hätte und worauf er selbst bei Bewerbern achtet, erzählt er in seinem Interview. Das Video (9:12 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/hannes_ametsreiter
, © whatchado (14.10.2013)
Hannes Ametsreiter, Generaldirektor, A1 Vom Journalismus über einige Zwischenstationen hinweg, schaffte es Hannes Ametsreiter endlich zum Generaldirektor von A1. Wie dieser erfahrungsreiche Werdegang sich gestaltet hat, warum es nach Hannes Ametsreiter auch anders funktioniert hätte und worauf er selbst bei Bewerbern achtet, erzählt er in seinem Interview. Das Video (9:12 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/hannes_ametsreiter , © whatchado (14.10.2013)

Bild vergrössern


Klaus Malle, Country Managing Director, accenture
Es geht heute mehr denn je um Internationalität, sagt Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture Österreich. Mehrsprachigkeit und die Fähigkeit, sich im internationalen Raum zu bewegen, sind wichtige Voraussetzungen für seinen Job. Passend dazu auch sein Ratschlag an sein 14-jähriges Ich: Offen und tolerant sein, auf andere zugehen! Das Video (5:47min.) dazu unter http://www.whatchado.com/de/klaus-malle
, © whatchado (13.10.2013)
Klaus Malle, Country Managing Director, accenture "Es geht heute mehr denn je um Internationalität", sagt Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture Österreich. Mehrsprachigkeit und die Fähigkeit, sich im internationalen Raum zu bewegen, sind wichtige Voraussetzungen für seinen Job. Passend dazu auch sein Ratschlag an sein 14-jähriges Ich: "Offen und tolerant sein, auf andere zugehen!" Das Video (5:47min.) dazu unter http://www.whatchado.com/de/klaus-malle , © whatchado (13.10.2013)

Bild vergrössern


Sabine Hoffmann, Geschäftsführerin, Ambuzzador
“Ich habe BWL studiert, das ich am Anfang ganz ganz fürchterlich fand.” Später hat sich Sabine Hoffmann dann auf Werbung, Marktforschung und Personal spezialisiert und so ihren Weg gefunden. Mittlerweile ist sie Geschäftsführerin von Ambuzzador, einer von ihr gegründeten Marketing-Agentur. Wie sie darauf kam? ”In Amerika habe ich meine Idee gefunden, das Thema ‘Buzz Marketing’.” Das Video (5:53 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/sabine_hoffmann

, © whatchado (12.10.2013)
Sabine Hoffmann, Geschäftsführerin, Ambuzzador “Ich habe BWL studiert, das ich am Anfang ganz ganz fürchterlich fand.” Später hat sich Sabine Hoffmann dann auf Werbung, Marktforschung und Personal spezialisiert und so ihren Weg gefunden. Mittlerweile ist sie Geschäftsführerin von Ambuzzador, einer von ihr gegründeten Marketing-Agentur. Wie sie darauf kam? ”In Amerika habe ich meine Idee gefunden, das Thema ‘Buzz Marketing’.” Das Video (5:53 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/sabine_hoffmann , © whatchado (12.10.2013)

Bild vergrössern


Andreas Bierwirth , CEO, T-Mobile Österreich
“Meine Rolle ist es, sehr viel mit Menschen zu reden.” Andreas Bierwirth hat bereits eine steile Karriere in verschiedenen Unternehmen hinter sich und ist mittlerweile CEO von T-Mobile Österreich. Der Vorsitzende der Geschäftsführung hat als Fan des Fliegens eine Ausbildung zum Berufspiloten gemacht. Trotz früh begonnener Karriere ist er der Meinung: “Man darf und sollte in der Jugend seine Jugendsünden ausnutzen.” Das Video dazu (6:55 min.) unter http://www.whatchado.com/de/andreas-bierwirth
, © whatchado (10.10.2013)
Andreas Bierwirth , CEO, T-Mobile Österreich “Meine Rolle ist es, sehr viel mit Menschen zu reden.” Andreas Bierwirth hat bereits eine steile Karriere in verschiedenen Unternehmen hinter sich und ist mittlerweile CEO von T-Mobile Österreich. Der Vorsitzende der Geschäftsführung hat als Fan des Fliegens eine Ausbildung zum Berufspiloten gemacht. Trotz früh begonnener Karriere ist er der Meinung: “Man darf und sollte in der Jugend seine Jugendsünden ausnutzen.” Das Video dazu (6:55 min.) unter http://www.whatchado.com/de/andreas-bierwirth , © whatchado (10.10.2013)

Bild vergrössern


Ursula Riegler, Unternehmenssprecherin McDonald's Österreich
Meinem 14jährigen Ich würde ich raten, auf das Bauchgefühl zu hören.  Das Video (4:30 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ursula_riegler, © whatchado (09.10.2013)
Ursula Riegler, Unternehmenssprecherin McDonald's Österreich Meinem 14jährigen Ich würde ich raten, auf das Bauchgefühl zu hören. Das Video (4:30 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/ursula_riegler, © whatchado (09.10.2013)

Bild vergrössern


Rafael Daum, CEO Rehau, Region Südosteuropa
Ich bin mittlerweile seit über 12 Jahren dabei. Wahrscheinlich würden viele sagen, ich sei ein hausinternes Gewächs. Das Video (4:32 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/rafael-daum, © whatchado (08.10.2013)
Rafael Daum, CEO Rehau, Region Südosteuropa "Ich bin mittlerweile seit über 12 Jahren dabei. Wahrscheinlich würden viele sagen, ich sei ein hausinternes Gewächs". Das Video (4:32 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/rafael-daum, © whatchado (08.10.2013)

Bild vergrössern


Lieve Vvan Utterbeeck, Audit Partner, KPMG, Das Schönste ist, dass ich jeden Tag mehr lerne und auch nach 26 Jahren jeden Tag das Gefühl habe, ich hab wieder etwas Neues dazu gelernt“, sagt Lieve Van Utterbeeck, Audit Partner bei KPMG. Nach dem BWL-Studium in Belgien bewarb sie sich um ein Auslandspraktikum und startete ihre Karriere bei KPMG in Amerika. Das Video (4:33 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/lieve-vanutterbeeck, © whatchado (06.10.2013)
Lieve Vvan Utterbeeck, Audit Partner, KPMG, "Das Schönste ist, dass ich jeden Tag mehr lerne und auch nach 26 Jahren jeden Tag das Gefühl habe, ich hab wieder etwas Neues dazu gelernt“, sagt Lieve Van Utterbeeck, Audit Partner bei KPMG. Nach dem BWL-Studium in Belgien bewarb sie sich um ein Auslandspraktikum und startete ihre Karriere bei KPMG in Amerika. Das Video (4:33 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/lieve-vanutterbeeck, © whatchado (06.10.2013)

Bild vergrössern


Michael Niavarani, Komiker
Das Schreiben von komischen Dingen ist genau so langweilig, wie jeden Tag ins Büro zu gehen, sagt Komiker Michael Niavarani. Selbst in den traurigsten Momenten sei er oft hilflos, da seinem Komikerhirn eine blöde Pointe einfalle. Seit seinem 17. Lebensjahr widmete der Schulabbrecher seine gesamte Energie dem Theater und der Komik: Das Theater war meine Schule. Warum er seinem 14-jährigen Ich rät, homosexuell zu werden und er sich manchmal wünscht, das Publikum würde nachhause gehen, erzählt er hier. Das Video (6:13 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/michael-niavarani, © whatchado (06.10.2013)
Michael Niavarani, Komiker "Das Schreiben von komischen Dingen ist genau so langweilig, wie jeden Tag ins Büro zu gehen", sagt Komiker Michael Niavarani. Selbst in den traurigsten Momenten sei er oft hilflos, da seinem Komikerhirn eine blöde Pointe einfalle. Seit seinem 17. Lebensjahr widmete der Schulabbrecher seine gesamte Energie dem Theater und der Komik: "Das Theater war meine Schule". Warum er seinem 14-jährigen Ich rät, homosexuell zu werden und er sich manchmal wünscht, das Publikum würde nachhause gehen, erzählt er hier. Das Video (6:13 min.) dazu unter: http://www.whatchado.com/de/michael-niavarani, © whatchado (06.10.2013)

Bild vergrössern


Karin Bauer, Leiterin Karrierenstandard
Und bald habe ich genug verdient um einen großen Braunen zahlen zu können. Neben ihrem Studienabbruch scheint dies ein einschneidender Moment in Karin Bauers Werdegang zu sein. Irgendwann zahlte es sich also aus bei DerStandard von Anfang an vollen Einsatz gezeigt zu haben, um im Journalismus Fuß fassen zu können. Das Video (4:58min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/karin_bauer, © whatchado (04.10.2013)
Karin Bauer, Leiterin Karrierenstandard "Und bald habe ich genug verdient um einen großen Braunen zahlen zu können." Neben ihrem Studienabbruch scheint dies ein einschneidender Moment in Karin Bauers Werdegang zu sein. Irgendwann zahlte es sich also aus bei DerStandard von Anfang an vollen Einsatz gezeigt zu haben, um im Journalismus Fuß fassen zu können. Das Video (4:58min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/karin_bauer, © whatchado (04.10.2013)

Bild vergrössern


Florian Gschwandtner, CEO & Co-Founder, runtastic.com
Fitness ist mein Leben, sagt runtastic-CEO und Co-Founder Florian Gschwandtner.  Ob man seinen Beruf auch mit einem anderen Werdegang als er machen könnte? Wenn Leute motiviert sind und Ziele vor den Augen haben, kann man alles schaffen, fast egal wie der Werdegang dahinter aussieht. Das Video (6:12 min) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/florian_gschwandtner, © whatchado (02.10.2013)
Florian Gschwandtner, CEO & Co-Founder, runtastic.com "Fitness ist mein Leben", sagt runtastic-CEO und Co-Founder Florian Gschwandtner. Ob man seinen Beruf auch mit einem anderen Werdegang als er machen könnte? "Wenn Leute motiviert sind und Ziele vor den Augen haben, kann man alles schaffen, fast egal wie der Werdegang dahinter aussieht." Das Video (6:12 min) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/florian_gschwandtner, © whatchado (02.10.2013)
Verwendet in Risikokapital Österreich: Über Runtastic, Wikifolio, Puls 4 & Co. (Christine Petzwinkler)

Bild vergrössern


Leo Windtner, Generaldirektor, Energie AG OÖ
“Ich gebe dem Unternehmen das Gesicht. Der Generaldirektor ist die Person, mit der man das Unternehmen identifiziert.” Nach der HAK studierte Leo Windtner Wirtschaft und sammelte Auslandserfahrung in Kanada und Südafrika. Sein Ratschlag: “Immer wieder nach Neuem streben, neugierig sein, hinaus!” Das Video (7:38 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/leo_windtner, © whatchado (30.09.2013)
Leo Windtner, Generaldirektor, Energie AG OÖ “Ich gebe dem Unternehmen das Gesicht. Der Generaldirektor ist die Person, mit der man das Unternehmen identifiziert.” Nach der HAK studierte Leo Windtner Wirtschaft und sammelte Auslandserfahrung in Kanada und Südafrika. Sein Ratschlag: “Immer wieder nach Neuem streben, neugierig sein, hinaus!” Das Video (7:38 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/leo_windtner, © whatchado (30.09.2013)

Bild vergrössern


Sebastian Kurz, Integrations-Staatssekretär
“So wie das in der Politik nun mal ist: man wird gefragt.” Politisch engagiert hat sich Staatssekretär Sebastian Kurz bereits zu Schulzeiten, aber auch als Quereinsteiger könne man in der Politik Fuß fassen. Das Coolste an seinem Job: “Man kann gestalten.” Seinem 14-jährigen Ich rät er, die Schulzeit zu genießen: “Es ist definitiv die sorgenfreiste Zeit!” Das Video (5:44 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/sebastian_kurz, © whatchado (27.09.2013)
Sebastian Kurz, Integrations-Staatssekretär “So wie das in der Politik nun mal ist: man wird gefragt.” Politisch engagiert hat sich Staatssekretär Sebastian Kurz bereits zu Schulzeiten, aber auch als Quereinsteiger könne man in der Politik Fuß fassen. Das Coolste an seinem Job: “Man kann gestalten.” Seinem 14-jährigen Ich rät er, die Schulzeit zu genießen: “Es ist definitiv die sorgenfreiste Zeit!” Das Video (5:44 min.) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/sebastian_kurz, © whatchado (27.09.2013)
Verwendet in Sebastian Kurz entspannt, Tina Jandl whatchado, wikifolios Traders Media und Sea (Social Feeds Extended)

Bild vergrössern


Olugbenga Oduala, Direktor Großprojekte Hochbau, Porr AG
Ich liebe es, wenn etwas wächst, sagt Olugbenga Oduala, der als Abteilungsdirektor bei PORR sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Als er mit 18 Jahren nach Österreich kam, wurde seine nigerianische Matura nicht anerkannt. Doch Oduala ließ sich nicht entmutigen. Er wiederholte die Matura in Österreich, studierte und legte schließlich eine steile Karriere hin. Das Studium war für mich die Eintrittskarte um mitreden zu können. Um erfolgreich zu sein, muss man den Willen haben etwas zu erreichen, konsequent sein und flexibel bleiben. Das Video (5:13 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/olugbenga_oduala, © whatchado (26.09.2013)
Olugbenga Oduala, Direktor Großprojekte Hochbau, Porr AG "Ich liebe es, wenn etwas wächst", sagt Olugbenga Oduala, der als Abteilungsdirektor bei PORR sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Als er mit 18 Jahren nach Österreich kam, wurde seine nigerianische Matura nicht anerkannt. Doch Oduala ließ sich nicht entmutigen. Er wiederholte die Matura in Österreich, studierte und legte schließlich eine steile Karriere hin. "Das Studium war für mich die Eintrittskarte um mitreden zu können. Um erfolgreich zu sein, muss man den Willen haben etwas zu erreichen, konsequent sein und flexibel bleiben". Das Video (5:13 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/olugbenga_oduala, © whatchado (26.09.2013)

Bild vergrössern


Matthias Strotz, Geschäftsführer, promitto
Wer sich selbstständig macht, muss vor allem Lust mitbringen und eine Leidenschaft für einen Fachbereich, sagt Geschäftsführer Matthias Strolz. Für ihn das Coolste an seinem Job? Dass ich mir mit jedem Auftrag eine Welt erschließe. Das Video (5:40 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/matthias_strolz, © whatchado (25.09.2013)
Matthias Strotz, Geschäftsführer, promitto "Wer sich selbstständig macht, muss vor allem Lust mitbringen und eine Leidenschaft für einen Fachbereich", sagt Geschäftsführer Matthias Strolz. Für ihn das Coolste an seinem Job? "Dass ich mir mit jedem Auftrag eine Welt erschließe." Das Video (5:40 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/matthias_strolz, © whatchado (25.09.2013)

Bild vergrössern


Nina-Maria Aschbacher, Controllerin Bestandsmanagement, Rewe
“Sammle Praxiserfahrung, sei unterwegs und geh ins Ausland!” Nina-Maria Aschbacher arbeitet bei REWE im Controlling und der Organisation im Bereich Immobilienbestandsmanagement.  Das Coolste daran? “Die Abwechslung und die Themenvielfalt, die die Sonderthemen mit sich bringen.” Das Video (5:10 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/nina-maria_aschbacher, © whatchado (24.09.2013)
Nina-Maria Aschbacher, Controllerin Bestandsmanagement, Rewe “Sammle Praxiserfahrung, sei unterwegs und geh ins Ausland!” Nina-Maria Aschbacher arbeitet bei REWE im Controlling und der Organisation im Bereich Immobilienbestandsmanagement. Das Coolste daran? “Die Abwechslung und die Themenvielfalt, die die Sonderthemen mit sich bringen.” Das Video (5:10 min.) unter http://www.whatchado.net/videos/nina-maria_aschbacher, © whatchado (24.09.2013)

Bild vergrössern


Robert Grüneis, Geschäftsführer Wien Energie
“Man braucht eine hohe Kommunikationsbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Fach-Knowhow und Social Skills.” Das Coolste daran? “Wir verkaufen etwas, das jeder Mensch braucht. Wir schauen, dass es 24 Stunden am Tag im Winter warm ist, im Sommer vielleicht gekühlt und dass man das Licht aufdrehen kann .” Das Video (6:09 min.) dazu: http://www.whatchado.net/videos/robert_gruenei, © whatchado (23.09.2013)
Robert Grüneis, Geschäftsführer Wien Energie “Man braucht eine hohe Kommunikationsbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Fach-Knowhow und Social Skills.” Das Coolste daran? “Wir verkaufen etwas, das jeder Mensch braucht. Wir schauen, dass es 24 Stunden am Tag im Winter warm ist, im Sommer vielleicht gekühlt und dass man das Licht aufdrehen kann .” Das Video (6:09 min.) dazu: http://www.whatchado.net/videos/robert_gruenei, © whatchado (23.09.2013)

Bild vergrössern


Carina Lackner, Intraday Trader, Verbund Trading AG
Viele Erfahrungen sammeln und neue Dinge ausprobieren, rät  14-jährigen Ich. Um die Strom- und Gaspreise optimal im Auge behalten zu können, arbeitet die Betriebswirtin mit bis zu 5 Monitoren gleichzeitig.
Das Video (4:14 min) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/carina_lackner, © whatchado (22.09.2013)
Carina Lackner, Intraday Trader, Verbund Trading AG Viele Erfahrungen sammeln und neue Dinge ausprobieren", rät 14-jährigen Ich. Um die Strom- und Gaspreise optimal im Auge behalten zu können, arbeitet die Betriebswirtin mit bis zu 5 Monitoren gleichzeitig. Das Video (4:14 min) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/carina_lackner, © whatchado (22.09.2013)

Bild vergrössern


Hartwig Löger, Vorstandsvorsitzender Uniqa
“Bleib’ offen und fixier’ dich nicht zu früh”, rät Hartwig Löger seinem 14-jährigen Ich. Ursprünglich wollte er Pilot werden, eine Verletzung hinderte ihn jedoch daran. So kam er durch Zufall in die Versicherungsbranche und trägt heute die Gesamtverantwortung für das Unternehmen.
Das Video (6:07 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/hartwig_loeger
, © whatchado (21.09.2013)
Hartwig Löger, Vorstandsvorsitzender Uniqa “Bleib’ offen und fixier’ dich nicht zu früh”, rät Hartwig Löger seinem 14-jährigen Ich. Ursprünglich wollte er Pilot werden, eine Verletzung hinderte ihn jedoch daran. So kam er durch Zufall in die Versicherungsbranche und trägt heute die Gesamtverantwortung für das Unternehmen. Das Video (6:07 min.) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/hartwig_loeger , © whatchado (21.09.2013)

Bild vergrössern


Christian Kern, CEO ÖBB
“Kreativität ist eine Funktion von Wissen. Das Wissen fliegt einem nicht am Sofa zu, sondern das erarbeitet man sich.” Christian Kern war der Chefredakteur einer Studentenzeitung, als Journalist und sowohl im Bundeskanzleramt als auch im Parlament tätig. Mittlerweile ist er Vorstandsvorsitzender bei der ÖBB. Sein Tipp: “Lern Gitarre spielen, das kommt bei den Mädels ziemlich gut an.” Das Video (6:39 Minuten) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/christian_kern
, © whatchado (20.09.2013)
Christian Kern, CEO ÖBB “Kreativität ist eine Funktion von Wissen. Das Wissen fliegt einem nicht am Sofa zu, sondern das erarbeitet man sich.” Christian Kern war der Chefredakteur einer Studentenzeitung, als Journalist und sowohl im Bundeskanzleramt als auch im Parlament tätig. Mittlerweile ist er Vorstandsvorsitzender bei der ÖBB. Sein Tipp: “Lern Gitarre spielen, das kommt bei den Mädels ziemlich gut an.” Das Video (6:39 Minuten) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/christian_kern , © whatchado (20.09.2013)
Verwendet in ÖBB-Infrastruktur AG / Anleiheneuemission

Bild vergrössern


Luisa Pottlacher. Kreditanalystin Firmenkunden Bank Austria: “Ich habe schon mit 14 gewusst, dass ich Betriebswirtschaftslehre studieren möchte”, erzählt Luisa Pottlacher. Von ihrem Auslandssemester in Prag aus bewarb sie sich für das Traineeprogramm der Bank Austria. Heute ist sie Kreditanalystin für Firmenkunden. Ihr Tipp: “Hör’ auf deine innere Stimme! Es ist dein Leben.” Das Video (6:20 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/luisa_pottlacher (c) whatchado, © whatchado (19.09.2013)
Luisa Pottlacher. Kreditanalystin Firmenkunden Bank Austria: “Ich habe schon mit 14 gewusst, dass ich Betriebswirtschaftslehre studieren möchte”, erzählt Luisa Pottlacher. Von ihrem Auslandssemester in Prag aus bewarb sie sich für das Traineeprogramm der Bank Austria. Heute ist sie Kreditanalystin für Firmenkunden. Ihr Tipp: “Hör’ auf deine innere Stimme! Es ist dein Leben.” Das Video (6:20 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/luisa_pottlacher (c) whatchado, © whatchado (19.09.2013)

Bild vergrössern


Miklos Csernay, Teamleiter Haushaltskundenvertrieb EVN:  “Wenn du dir eine Meinung gebildet hast, dann steh dahinter! Zielorientierung, Kundenfokussierung und “last, but not least” Spaß am Kundenkontakt seien gute Voraussetzungen für seinen Beruf. Außerdem absolvierte er während des Studiums mehrere Praktika im Ausland, “um die Praxis auch in anderen Kulturkreisen mitzuerleben.” Das Video (6:31 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/miklos_csernay (c) whatchado, © whatchado (18.09.2013)
Miklos Csernay, Teamleiter Haushaltskundenvertrieb EVN: “Wenn du dir eine Meinung gebildet hast, dann steh dahinter! Zielorientierung, Kundenfokussierung und “last, but not least” Spaß am Kundenkontakt seien gute Voraussetzungen für seinen Beruf. Außerdem absolvierte er während des Studiums mehrere Praktika im Ausland, “um die Praxis auch in anderen Kulturkreisen mitzuerleben.” Das Video (6:31 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/miklos_csernay (c) whatchado, © whatchado (18.09.2013)

Bild vergrössern


Andrea Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative und Leiterin des RZB Nachhaltigkeitsmanagements: Ich halte meinen Job für höchst sinnstiftend.- Das ist für Andrea Weber das Coolste an ihrem Job. Sie versucht in dieser Position die Welt einen Deut besser zu machen. Das Video (5:57 Minuten) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/andrea_weber2 (C) whatchado, © whatchado (17.09.2013)
Andrea Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative und Leiterin des RZB Nachhaltigkeitsmanagements: "Ich halte meinen Job für höchst sinnstiftend".- Das ist für Andrea Weber das Coolste an ihrem Job. Sie versucht in dieser Position "die Welt einen Deut besser zu machen". Das Video (5:57 Minuten) dazu unter: http://www.whatchado.net/videos/andrea_weber2 (C) whatchado, © whatchado (17.09.2013)

Bild vergrössern


Anita Wittmann, Controlling Stromvertrieb beim Verbund: Controlling hat sehr viel mit der Entscheidungshilfe für das Management zu tun und daher ist Anita Wittmann schon sehr früh in die diversen Entscheidungen des Managements von VERBUND eingebunden. Das ist für sie sehr spannend und daher das Coolste an ihrem Job. Das Video (2:44 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/anita_wittmann (c) whatchado, © whatchado (16.09.2013)
Anita Wittmann, Controlling Stromvertrieb beim Verbund: "Controlling hat sehr viel mit der Entscheidungshilfe für das Management zu tun" und daher ist Anita Wittmann schon sehr früh in die diversen Entscheidungen des Managements von VERBUND eingebunden. Das ist für sie sehr spannend und daher das Coolste an ihrem Job. Das Video (2:44 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/anita_wittmann (c) whatchado, © whatchado (16.09.2013)

Bild vergrössern


Roel Huisman, CEO Ing-Diba Österreich: Wenn man sich ein Ziel setzt, muss man auch die Reise genießen!  Nach seinem Jusstudium absolvierte ING-DiBa-CEO Roel Huisman ein Management-Traineeprogramm bei der ING in Holland. Ginge der Job auch ohne seinen Werdegang? Man muss gewisse Fähigkeiten haben. Aber wie man die entwickelt, ist sehr von der jeweiligen Person abhängig. Das Video (6:30 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/roel_huisman (c) whatchado, © whatchado (15.09.2013)
Roel Huisman, CEO Ing-Diba Österreich: "Wenn man sich ein Ziel setzt, muss man auch die Reise genießen!" Nach seinem Jusstudium absolvierte ING-DiBa-CEO Roel Huisman ein Management-Traineeprogramm bei der ING in Holland. Ginge der Job auch ohne seinen Werdegang? "Man muss gewisse Fähigkeiten haben. Aber wie man die entwickelt, ist sehr von der jeweiligen Person abhängig." Das Video (6:30 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/roel_huisman (c) whatchado, © whatchado (15.09.2013)

Bild vergrössern


Andreas Zulehner, Leitung Privat Banking Privatkunden Erste Bank: Was mich erfolgreich gemacht hat? Dass ich das gesamte Bankgeschäft von Anfang an gelernt habe.” Andreas Zulehner hat bei der Erste Bank  verschiedenste Positionen durchlaufen. Jetzt  leitet er den Bereich Private Banking. Sein Tipp an die Jugend von heute: “Wenn du mehr erreichen willst als Andere, dann ist es notwendig, dass du auch mehr leistest als Andere. Es wird einem nichts geschenkt heutzutage.”  Das Video (6:30 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/andreas_zulehner (c) whatchado, © whatchado (14.09.2013)
Andreas Zulehner, Leitung Privat Banking Privatkunden Erste Bank: "Was mich erfolgreich gemacht hat? Dass ich das gesamte Bankgeschäft von Anfang an gelernt habe.” Andreas Zulehner hat bei der Erste Bank verschiedenste Positionen durchlaufen. Jetzt leitet er den Bereich Private Banking. Sein Tipp an die Jugend von heute: “Wenn du mehr erreichen willst als Andere, dann ist es notwendig, dass du auch mehr leistest als Andere. Es wird einem nichts geschenkt heutzutage.” Das Video (6:30 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/andreas_zulehner (c) whatchado, © whatchado (14.09.2013)

Bild vergrössern


Wolfgang Hesoun, Generaldirektor Siemens AG Österreich: “Das wichtigste sind die Chancen, die man im Zuge des Werdegangs immer wieder bekommt.” Noch als Schüler bewarb sich Wolfgang Hesoun bei Siemens und startete im Bereich Kraftwerk-Inbetriebssetzung. Heute ist er Vorstandsvorsitzender des Unternehmens in Österreich. “Für Dinge entscheiden, die einen nachhaltig interessieren!”, rät er seinem 14-jährigen Ich. Das Video (6:23 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/wolfgang_hesoun (c) whatchado, © whatchado (13.09.2013)
Wolfgang Hesoun, Generaldirektor Siemens AG Österreich: “Das wichtigste sind die Chancen, die man im Zuge des Werdegangs immer wieder bekommt.” Noch als Schüler bewarb sich Wolfgang Hesoun bei Siemens und startete im Bereich Kraftwerk-Inbetriebssetzung. Heute ist er Vorstandsvorsitzender des Unternehmens in Österreich. “Für Dinge entscheiden, die einen nachhaltig interessieren!”, rät er seinem 14-jährigen Ich. Das Video (6:23 Minuten) dazu unter http://www.whatchado.net/videos/wolfgang_hesoun (c) whatchado, © whatchado (13.09.2013)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.