photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Medienmenschen, Q4/2013

Update: 17.12.2013, Angelegt: 03.10.2013

Siehe auch Q1 http://finanzmarktfoto.at/page/index/162/ , Q2 http://finanzmarktfoto.at/page/index/340/ und Q3 http://finanzmarktfoto.at/page/index/556

In eigener Sache: Elke Koch, zuletzt Kommunikationschefin bei RHI und Pressesprecher des Jahres im ATX-Bereich, wird als Inputgeberin für das Börse Social Network fungieren (17.12.2013)
In eigener Sache: Elke Koch, zuletzt Kommunikationschefin bei RHI und "Pressesprecher des Jahres" im ATX-Bereich, wird als Inputgeberin für das Börse Social Network fungieren (17.12.2013)
Verwendet in Elke Koch hilft beim Börse Social Network und die Ankündigung eines menschelnden Fachhefts

Bild vergrössern


Hansi ich bin draussen! Hansmann und Ali Ich-bin-draussen-Shirt Mahlodji, von der Startupszene auf die Showbühne (16.12.2013)
Hansi "ich bin draussen!" Hansmann und Ali "Ich-bin-draussen-Shirt" Mahlodji, von der Startupszene auf die Showbühne (16.12.2013)

Bild vergrössern


Chefredakteurin Esther Mitterstieler scheidet mit Jahreseende aus dem WirtschaftsBlatt aus. Die Trennung erfolge im besten Einvernehmen. Presse- und WirtschaftsBlatt-Geschäftsführer Michael Tillian dankte zugleich Mitterstieler für ihre langjährige Tätigkeit. Neue Chefs werden: Eva Komarek (bisher stv. Chefredakteurin im WirtschaftsBlatt) und Gerhard Hofer (Presse), der gemeinsam mit Hanna Kordik die Wirtschaftsredaktion der Presse leitet (c) WirtschaftsBlatt
 (16.12.2013)
Chefredakteurin Esther Mitterstieler scheidet mit Jahreseende aus dem WirtschaftsBlatt aus. Die Trennung erfolge "im besten Einvernehmen". "Presse"- und "WirtschaftsBlatt"-Geschäftsführer Michael Tillian dankte zugleich Mitterstieler für ihre langjährige Tätigkeit. Neue Chefs werden: Eva Komarek (bisher stv. Chefredakteurin im WirtschaftsBlatt) und Gerhard Hofer ("Presse"), der gemeinsam mit Hanna Kordik die Wirtschaftsredaktion der "Presse" leitet (c) WirtschaftsBlatt (16.12.2013)

Bild vergrössern


Volkmar Lotz, Marion Marschalek, Yussi Pick, Karin Brandner (A1), Martin Mühl (The Gap, Moderator), Judith Denkmayr (v.l.n.r.) - Bei der 17. Veranstaltung der Reihe twenty.twenty ging es um die Frage, wie Vertrauen in der Online-Welt hergestellt werden kann. (Bild: Niko Havranek), Mehr dazu http://www.twentytwenty.at (29.11.2013)
Volkmar Lotz, Marion Marschalek, Yussi Pick, Karin Brandner (A1), Martin Mühl (The Gap, Moderator), Judith Denkmayr (v.l.n.r.) - Bei der 17. Veranstaltung der Reihe twenty.twenty ging es um die Frage, wie Vertrauen in der Online-Welt hergestellt werden kann. (Bild: Niko Havranek), Mehr dazu http://www.twentytwenty.at (29.11.2013)

Bild vergrössern


FM4 Science Busters - ihr Buch „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln“ wurde in Deutschland von der Zeitschrift Bild der Wissenschaft zum Wissensbuch des Jahres gekürt, als Bühnenact bekommen sie den Sonderpreis des Österreichischen Kabarettpreises, und sie bekommen für ihre Kolumne FM4 Science Busters den Radiopreis für Erwachsenenbildung in der Sparte Wissenschaft (c) Ingo Petramer (23.11.2013)
FM4 Science Busters - ihr Buch „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln“ wurde in Deutschland von der Zeitschrift Bild der Wissenschaft zum Wissensbuch des Jahres gekürt, als Bühnenact bekommen sie den Sonderpreis des Österreichischen Kabarettpreises, und sie bekommen für ihre Kolumne FM4 Science Busters den Radiopreis für Erwachsenenbildung in der Sparte Wissenschaft (c) Ingo Petramer (23.11.2013)

Bild vergrössern


Daniel Mattes, Hansi Hansmann, Oliver Holle, Selma Prodanovic und Michael Altrichter - Die Business Angels der 2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show (Bild: Puls 4 - Gerry Frank) (19.11.2013)
Daniel Mattes, Hansi Hansmann, Oliver Holle, Selma Prodanovic und Michael Altrichter - Die Business Angels der "2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show" (Bild: Puls 4 - Gerry Frank) (19.11.2013)

Bild vergrössern


Daniel Cronin moderiert die finale Live-Show 2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show (Bild: Georg Schellnberger) (19.11.2013)
Daniel Cronin moderiert die finale Live-Show "2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show" (Bild: Georg Schellnberger) (19.11.2013)

Bild vergrössern


Sonya Kraus moderiert die finale Live-Show 2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show (Bild: Puls 4 - Gerry Frank) (19.11.2013)
Sonya Kraus moderiert die finale Live-Show "2 Minuten 2 Millionen - Die Puls 4 StartUp-Show" (Bild: Puls 4 - Gerry Frank) (19.11.2013)

Bild vergrössern


Lilian Meyer-Janzek (Geschäftsführerin) und Martina Zadina (Präsidentin) bleiben die IAB-Austria-Chefinnen (c) IAB (24.10.2013)
Lilian Meyer-Janzek (Geschäftsführerin) und Martina Zadina (Präsidentin) bleiben die IAB-Austria-Chefinnen (c) IAB (24.10.2013)

Bild vergrössern


Klara Maria Schenk verstärkt seit Oktober 2013  das Team der Wiener Strategie- und Kommunikationsberatung „Lockl Strategie“. Die 30-Jährige Wienerin ist mit PR-Beratung und Projektmanagement mit Schwerpunkt auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit, Medien- und Kommunikation, Bildung und Wissenschaft sowie Infrastruktur und Architektur betraut. (Bild: Lothar Lockl Strategie GmbH, © Kurt Keinrath) (22.10.2013)
Klara Maria Schenk verstärkt seit Oktober 2013 das Team der Wiener Strategie- und Kommunikationsberatung „Lockl Strategie“. Die 30-Jährige Wienerin ist mit PR-Beratung und Projektmanagement mit Schwerpunkt auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit, Medien- und Kommunikation, Bildung und Wissenschaft sowie Infrastruktur und Architektur betraut. (Bild: Lothar Lockl Strategie GmbH, © Kurt Keinrath) (22.10.2013)

Bild vergrössern


Falter-Herausgeber Armin Thurnher erhält als erster österreichischer Journalist den renommierten deutschen Otto-Brenner-Preis.  Die Jury zeichnet ihn mit dem „Spezial“-Preis für sein Lebenswerk aus und würdigt ihn als „einen der wortgewaltigsten und denkschärfsten politischen Autor deutscher Sprache“, „der in bester Tradition von demokratischer Aufklärung steht“. Mit dem Preis würdigt die Jury auch „Thurnhers Einsatz für ein soziales Europa.“ (c) Falter (18.10.2013)
Falter-Herausgeber Armin Thurnher erhält als erster österreichischer Journalist den renommierten deutschen Otto-Brenner-Preis. Die Jury zeichnet ihn mit dem „Spezial“-Preis für sein Lebenswerk aus und würdigt ihn als „einen der wortgewaltigsten und denkschärfsten politischen Autor deutscher Sprache“, „der in bester Tradition von demokratischer Aufklärung steht“. Mit dem Preis würdigt die Jury auch „Thurnhers Einsatz für ein soziales Europa.“ (c) Falter (18.10.2013)

Bild vergrössern


Xing hat eine neue Country Managerin für Österreich: Carmen Windhaber. Die 42-jährige Steirerin wird ab sofort die Weiterentwicklung des beruflichen Netzwerks in Österreich und das Wachstum des regionalen Ambassador-Teams vorantreiben (c) Xing (16.10.2013)
Xing hat eine neue Country Managerin für Österreich: Carmen Windhaber. Die 42-jährige Steirerin wird ab sofort die Weiterentwicklung des beruflichen Netzwerks in Österreich und das Wachstum des regionalen Ambassador-Teams vorantreiben (c) Xing (16.10.2013)

Bild vergrössern


Katrin Dollenz: Die 21-jährige gebürtige Wienerin verstärkt ab sofort das Team der Wiener PR-Agentur Aigner PR. Dollenz kommt in der Kundenbetreuung und im Bereich Social Media zum Einsatz (c) Aussendung (14.10.2013)
Katrin Dollenz: Die 21-jährige gebürtige Wienerin verstärkt ab sofort das Team der Wiener PR-Agentur Aigner PR. Dollenz kommt in der Kundenbetreuung und im Bereich Social Media zum Einsatz (c) Aussendung (14.10.2013)

Bild vergrössern


Christina Öhler, Stefan Greunz, Thomas Hapala (wikifolio). Der Social-Trading-Pionier wird mit einer Fülle an Auswertungen auch schön langsam zu einem Datenhub, einem Medienunternehmen (07.10.2013)
Christina Öhler, Stefan Greunz, Thomas Hapala (wikifolio). Der Social-Trading-Pionier wird mit einer Fülle an Auswertungen auch schön langsam zu einem Datenhub, einem Medienunternehmen (07.10.2013)
Verwendet in Uniqa wird geschätzt, AT&S schon jetzt ins wikifolio und viele weitere News

Bild vergrössern


Haare rauf, Chart, Crash ? Wolf Lotter: Zivilkapitalismus - Wir können auch anders wird am 4.10.2013 bei der Agenda Austria präsentiert. Der Kapitalismus befindet sich in der Krise. Darum gilt es jetzt – mehr denn je – die Ökonomie als ein Werkzeug der Befreiung zu begreifen, ein Instrument der Autonomie, ein Mittel zur Selbständigkeit und Wahrung der Menschenwürde. Wir alle sind Akteure in der Welt von Wirtschaft und Kapital – vor allem aber haben wir die Wahl: Wir können sehr wohl einen Zivilkapitalismus gestalten, der uns gerecht wird und der gerecht ist, wenn wir anfangen ihn als Werkzeug zu nutzen – statt ihn als Feindbild zu verteufeln. Dafür streitet Wolf Lotter mit seinem neuen Buch (03.10.2013)
Haare rauf, Chart, Crash ? "Wolf Lotter: Zivilkapitalismus - Wir können auch anders" wird am 4.10.2013 bei der Agenda Austria präsentiert. "Der Kapitalismus befindet sich in der Krise. Darum gilt es jetzt – mehr denn je – die Ökonomie als ein Werkzeug der Befreiung zu begreifen, ein Instrument der Autonomie, ein Mittel zur Selbständigkeit und Wahrung der Menschenwürde. Wir alle sind Akteure in der Welt von Wirtschaft und Kapital – vor allem aber haben wir die Wahl: Wir können sehr wohl einen Zivilkapitalismus gestalten, der uns gerecht wird und der gerecht ist, wenn wir anfangen ihn als Werkzeug zu nutzen – statt ihn als Feindbild zu verteufeln. Dafür streitet Wolf Lotter mit seinem neuen Buch" (03.10.2013)
Verwendet in Konsolidierung, wohin man blickt (Wolfgang Matejka)

Bild vergrössern


Eduard Müller, bisher als stellvertretender Sektionschef im BMF für das Management der Steuer- und Zollverwaltung verantwortlich, wechselt zum Linde Fachverlag für Steuern, Wirtschaft und Recht. Müller, seit vielen Jahren erfolgreicher Autor des Linde Verlags, wird mit November 2013 in die Geschäftsführung des österreichischen Traditionsverlags einsteigen. Die Gesellschafter Axel Jentzsch und Andreas Jentzsch wollen mit dieser Besetzung die Kompetenz des Hauses weiter stärken und vorsorgen, dass trotz potentieller pensionsbedingter Abgänge führender Mitarbeiter in den nächsten Jahren die hohe Qualität des Hauses und die schnelle Reaktion auf Marktereignisse auch langfristig gesichert werden (c) Staudigl (03.10.2013)
Eduard Müller, bisher als stellvertretender Sektionschef im BMF für das Management der Steuer- und Zollverwaltung verantwortlich, wechselt zum Linde Fachverlag für Steuern, Wirtschaft und Recht. Müller, seit vielen Jahren erfolgreicher Autor des Linde Verlags, wird mit November 2013 in die Geschäftsführung des österreichischen Traditionsverlags einsteigen. Die Gesellschafter Axel Jentzsch und Andreas Jentzsch wollen mit dieser Besetzung die Kompetenz des Hauses weiter stärken und vorsorgen, dass trotz potentieller pensionsbedingter Abgänge führender Mitarbeiter in den nächsten Jahren die hohe Qualität des Hauses und die schnelle Reaktion auf Marktereignisse auch langfristig gesichert werden (c) Staudigl (03.10.2013)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.