photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Menschen, Dezember 2013

Update: 25.12.2013, Angelegt: 02.12.2013

Menschen, die den Markt bewegen. Oder einfach so bewegen. Siehe auch 2012: Oktober, November, Dezember. 2013: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, SeptemberOktoberNovember.

Lukas Stühlinger: Ab 1. Februar 2014 komplettiert er neben Horst Ebner das Vorstandsduo der oekostrom AG. Der Finanzexperte mit Energie-Background übernimmt die Verantwortung für den Produktions- und Finanzbereich. Ebner ist weiterhin als Vorstand für die Bereiche Marketing, PR und Vertrieb verantwortlich (c) Thomas Kirschner (25.12.2013)
Lukas Stühlinger: Ab 1. Februar 2014 komplettiert er neben Horst Ebner das Vorstandsduo der oekostrom AG. Der Finanzexperte mit Energie-Background übernimmt die Verantwortung für den Produktions- und Finanzbereich. Ebner ist weiterhin als Vorstand für die Bereiche Marketing, PR und Vertrieb verantwortlich (c) Thomas Kirschner (25.12.2013)

Bild vergrössern


ZTE Best Quality Award 2013 geht an AT&S - ZTE Vice President Cao Lei, AT&S Sales Manager China Alex Zhang
Copyright: AT&S (20.12.2013)
ZTE Best Quality Award 2013 geht an AT&S - ZTE Vice President Cao Lei, AT&S Sales Manager China Alex Zhang Copyright: AT&S (20.12.2013)

Bild vergrössern


Birgit Noggler, CFO Immofinanz, bei der Präsentation des Immofinanz Halbjahresergebnises  per 31. Oktober 2013 (c) Immofinanz (19.12.2013)
Birgit Noggler, CFO Immofinanz, bei der Präsentation des Immofinanz Halbjahresergebnises per 31. Oktober 2013 (c) Immofinanz (19.12.2013)

Bild vergrössern


Eduard Zehetner, CEO Immofinanz, bei der Präsentation des Immofinanz Halbjahresergebnises  per 31. Oktober 2013 (c) Immofinanz (19.12.2013)
Eduard Zehetner, CEO Immofinanz, bei der Präsentation des Immofinanz Halbjahresergebnises per 31. Oktober 2013 (c) Immofinanz (19.12.2013)

Bild vergrössern


Alexander Fleischanderl, Siemens VAI Metals Technologies, ist Erfinder des Jahres - Die Methoden zur Stahlerzeugung grüner zu machen, ist das berufliche Steckenpferd von Alexander Fleischanderl. Er hat unter anderem ein Verfahren erfunden, das die schädlichen Emissionen von Sinter, einem der wichtigsten Eisenträger im Hochofenprozess, um mehr als 90 Prozent reduziert. Der Erfinder arbeitet in Linz, Österreich. (Bild: Siemens) (19.12.2013)
Alexander Fleischanderl, Siemens VAI Metals Technologies, ist Erfinder des Jahres - Die Methoden zur Stahlerzeugung "grüner" zu machen, ist das berufliche Steckenpferd von Alexander Fleischanderl. Er hat unter anderem ein Verfahren erfunden, das die schädlichen Emissionen von Sinter, einem der wichtigsten Eisenträger im Hochofenprozess, um mehr als 90 Prozent reduziert. Der Erfinder arbeitet in Linz, Österreich. (Bild: Siemens) (19.12.2013)

Bild vergrössern


Raiffeisen Centrobank gewinnt “Financial Adviser of the Year in Turkey” von der Financial Times und Mergermarket: (v.r.n.l.) Aydin Ozol, Gerhard Grund, Gökce Kabatepe (c) Mergermarket, RCB-Aussendung
 (18.12.2013)
Raiffeisen Centrobank gewinnt “Financial Adviser of the Year in Turkey” von der Financial Times und Mergermarket: (v.r.n.l.) Aydin Ozol, Gerhard Grund, Gökce Kabatepe (c) Mergermarket, RCB-Aussendung (18.12.2013)

Bild vergrössern


Philipp Teper: Er wechselt mit Anfang 2014 von der Pressestelle der RHI zur Pressestelle der Post (18.12.2013)
Philipp Teper: Er wechselt mit Anfang 2014 von der Pressestelle der RHI zur Pressestelle der Post (18.12.2013)

Bild vergrössern


Robert Eckmair verantwortet künftig alle Firmenkunden-Marktbereiche der RLB OÖ 
Foto: Erwin Wimmer (17.12.2013)
Robert Eckmair verantwortet künftig alle Firmenkunden-Marktbereiche der RLB OÖ Foto: Erwin Wimmer (17.12.2013)

Bild vergrössern


Die Binder Grösswang Corporate/M&A-Partner Thomas Schirmer, Michael Kutschera und Gottfried Gassner (von links) mit dem „ M&A Award 2013: Legal Advisor of the Year – Austria“ (c) Aussendung (17.12.2013)
Die Binder Grösswang Corporate/M&A-Partner Thomas Schirmer, Michael Kutschera und Gottfried Gassner (von links) mit dem „ M&A Award 2013: Legal Advisor of the Year – Austria“ (c) Aussendung (17.12.2013)

Bild vergrössern


Jochen Borenich (COO Kapsch BusinessCom) und Stefan Ebner (CEO von Braintribe.) - Kapsch BusinessCom startet eine Partnerschaft mit Braintribe und erweitert damit das Angebot innovativer IT-Lösungen im Applikationsumfeld für seine Geschäftskunden. (Foto: Kapsch) (17.12.2013)
Jochen Borenich (COO Kapsch BusinessCom) und Stefan Ebner (CEO von Braintribe.) - Kapsch BusinessCom startet eine Partnerschaft mit Braintribe und erweitert damit das Angebot innovativer IT-Lösungen im Applikationsumfeld für seine Geschäftskunden. (Foto: Kapsch) (17.12.2013)
Verwendet in Kapsch TrafficCom AG / Jahresfinanzbericht

Bild vergrössern


Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group und A1 anlässlich der PK Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)
Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group und A1 anlässlich der PK "Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt" (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)
Verwendet in EANS-General Meeting: Telekom Austria AG / Invitation to the General Meeting

Bild vergrössern


Martin Walter, Compliance Officer, Telekom Austria Group anlässlich der PK Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)
Martin Walter, Compliance Officer, Telekom Austria Group anlässlich der PK "Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt" (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)

Bild vergrössern


Jörg Busch, Partner für Compliance und Risk Services, PwC Österreich anlässlich der PK Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)
Jörg Busch, Partner für Compliance und Risk Services, PwC Österreich anlässlich der PK " Telekom Austria Group hat als erstes österreichisches Unternehmen ein konzernweit zertifiziertes Compliance Management System eingeführt" (Bild: Telekom Austria Group/APA-Fotoservice/Hinterramskogler) (16.12.2013)

Bild vergrössern


Karl M. Asamer: Der AT&S-Aufsichtsrat hat ihn mit Wirkung zum 1. April 2014 zum neuen Finanzvorstand der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG bestellt. Damit folgt Karl Asamer dem per 31. März 2013 ausgeschiedenen Finanzvorstand Thomas Obendrauf. (16.12.2013)
Karl M. Asamer: Der AT&S-Aufsichtsrat hat ihn mit Wirkung zum 1. April 2014 zum neuen Finanzvorstand der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG bestellt. Damit folgt Karl Asamer dem per 31. März 2013 ausgeschiedenen Finanzvorstand Thomas Obendrauf. (16.12.2013)

Bild vergrössern


Was für eine Anerkennung für Friedrich Kadrnoska: Dem in dieser Woche im Alter von nur 62 Jahren verstorbenen Banker wurden im Samstag-Kurier gleich sechs 1/4 Seiten persönlich gewidmet. Die Unternehmen, bei denen er zB Aufsichtsrats-Funktionen innehatte, haben sich dafür offenbar abgestimmt. Eine sehr starke Danke-Message (Anm.: Das Bild ist ein Zusammenschnitt zweier Fotos, die Grössenverhältnisse stimmen nicht).  (14.12.2013)
Was für eine Anerkennung für Friedrich Kadrnoska: Dem in dieser Woche im Alter von nur 62 Jahren verstorbenen Banker wurden im Samstag-Kurier gleich sechs "1/4 Seiten" persönlich gewidmet. Die Unternehmen, bei denen er zB Aufsichtsrats-Funktionen innehatte, haben sich dafür offenbar abgestimmt. Eine sehr starke Danke-Message (Anm.: Das Bild ist ein Zusammenschnitt zweier Fotos, die Grössenverhältnisse stimmen nicht). (14.12.2013)

Bild vergrössern


Michael Grahammer, Vorstandsvorsitzender der Hypo Vorarlberg, auf die Veröffentlichung von Ergebnissen der Wyman-Studie zur Hypo Alpe Adria: Spekulation um Insolvenz der Hypo Alpe Adria schadet der Republik (13.12.2013)
Michael Grahammer, Vorstandsvorsitzender der Hypo Vorarlberg, auf die Veröffentlichung von Ergebnissen der Wyman-Studie zur Hypo Alpe Adria: "Spekulation um Insolvenz der Hypo Alpe Adria schadet der Republik" (13.12.2013)

Bild vergrössern


Gerhard Pitsch (48) ist neuer Chefpilot bei Austrian Airlines. Er wird per 1. Jänner 2014 die Nachfolge von Rolf Brand antreten, der mit Jahreswechsel zur SWISS zurückkehrt. Pitsch übernimmt damit als „Postholder Flight Operations“ die Leitung des Flugbetriebs der Tyrolean Airways, in der der gesamte Flugbetrieb der Austrian Airlines gebündelt ist. (13.12.2013)
Gerhard Pitsch (48) ist neuer Chefpilot bei Austrian Airlines. Er wird per 1. Jänner 2014 die Nachfolge von Rolf Brand antreten, der mit Jahreswechsel zur SWISS zurückkehrt. Pitsch übernimmt damit als „Postholder Flight Operations“ die Leitung des Flugbetriebs der Tyrolean Airways, in der der gesamte Flugbetrieb der Austrian Airlines gebündelt ist. (13.12.2013)

Bild vergrössern


Das Bankhaus Spängler freut sich über eine internationale Auszeichnung. Der renommierte Fuchsbriefe Verlag kürte kürzlich in der Marktstudie Die Europaliga der Vermögensmanager die besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Europa. Unter 106 Banken aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg belegte die Salzburger Privatbank den siebten Rang.  (13.12.2013)
Das Bankhaus Spängler freut sich über eine internationale Auszeichnung. Der renommierte Fuchsbriefe Verlag kürte kürzlich in der Marktstudie "Die Europaliga der Vermögensmanager" die besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Europa. Unter 106 Banken aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg belegte die Salzburger Privatbank den siebten Rang. (13.12.2013)

Bild vergrössern


Brain Force: Mit Aufsichtsratsbeschluss vom heutigen Tage wurde Michaela Friepeß mit sofortiger Wirkung zum Finanzvorstand mit Laufzeit bis 31.12.2016 bestellt (12.12.2013)
Brain Force: Mit Aufsichtsratsbeschluss vom heutigen Tage wurde Michaela Friepeß mit sofortiger Wirkung zum Finanzvorstand mit Laufzeit bis 31.12.2016 bestellt (12.12.2013)
Verwendet in Visual Blogging: Zwei neue Damen und einige neue Herren

Bild vergrössern


Accenture Österreich erweitert Geschäftsführung: Seit 1. Dezember ist Michael Büttner Mitglied der
Geschäftsführung von Accenture Österreich und übernimmt die österreichweite Leitung der im Bereich Resources betreuten Industrieunternehmen.  (12.12.2013)
Accenture Österreich erweitert Geschäftsführung: Seit 1. Dezember ist Michael Büttner Mitglied der Geschäftsführung von Accenture Österreich und übernimmt die österreichweite Leitung der im Bereich Resources betreuten Industrieunternehmen. (12.12.2013)

Bild vergrössern


Friedrich Kadrnoska, Aufsichtsratsvorsitzender der Wienerberger AG, ist nach kurzer, schwerer Krankheit 62jährig verstorben - Regina Prehofer einstimmig zur Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt, das Bild zeigt Kadrnoska im Geschäftsbericht Wienerberger 2010 (11.12.2013)
Friedrich Kadrnoska, Aufsichtsratsvorsitzender der Wienerberger AG, ist nach kurzer, schwerer Krankheit 62jährig verstorben - Regina Prehofer einstimmig zur Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt, das Bild zeigt Kadrnoska im Geschäftsbericht Wienerberger 2010 (11.12.2013)

Bild vergrössern


Albert Stöger (35) ist seit Anfang November Head of International Institutional Business Steering der Fondsgesellschaft Erste Asset Management (EAM). In dieser neu geschaffen Position wird Albert Stöger künftig von Wien aus mit seinem Team jene europäischen Märkte betreuen, in denen die EAM noch nicht mit eigenen Vertriebseinheiten vertreten ist. Weiters wird er in dieser Funktion die bereits bestehenden Vertriebsteams auf den einzelnen Märkten von Wien aus koordinieren, um so für die EAM Synergien zu schaffen (c) EAM (11.12.2013)
Albert Stöger (35) ist seit Anfang November Head of International Institutional Business Steering der Fondsgesellschaft Erste Asset Management (EAM). In dieser neu geschaffen Position wird Albert Stöger künftig von Wien aus mit seinem Team jene europäischen Märkte betreuen, in denen die EAM noch nicht mit eigenen Vertriebseinheiten vertreten ist. Weiters wird er in dieser Funktion die bereits bestehenden Vertriebsteams auf den einzelnen Märkten von Wien aus koordinieren, um so für die EAM Synergien zu schaffen (c) EAM (11.12.2013)

Bild vergrössern


Fachgruppen-Obmann Herbert Samhaber, Fachgruppen-Geschäftsführer Thomas Wolfmayr präsentieren Checkliste zur Pensionsvorsorge  (Bild: WKO-Fachgruppe OÖ Finanzdienstleister) (11.12.2013)
Fachgruppen-Obmann Herbert Samhaber, Fachgruppen-Geschäftsführer Thomas Wolfmayr präsentieren Checkliste zur Pensionsvorsorge (Bild: WKO-Fachgruppe OÖ Finanzdienstleister) (11.12.2013)
Verwendet in Finanzdienstleister veröffentlichen neue Checkliste zu österreichischen Crowd-Investing-Plattformen

Bild vergrössern


Seit November 2013 verstärkt Susanne Krönes (51) die Geschäftsleitung von Coface in Österreich. Als Direktorin der Division Innovation und Organisation ist sie für Marketing und Kommunikation, IT und Organisation sowie für die Leitung der Bereiche Legal und Compliance zuständig. 
 (10.12.2013)
Seit November 2013 verstärkt Susanne Krönes (51) die Geschäftsleitung von Coface in Österreich. Als Direktorin der Division Innovation und Organisation ist sie für Marketing und Kommunikation, IT und Organisation sowie für die Leitung der Bereiche Legal und Compliance zuständig. (10.12.2013)
Verwendet in Coface stärkt Präsenz in Zentraleuropa- Serbien als weltweit 98. Markt für Kreditversicherung

Bild vergrössern


AT&S / Hannes Stahr - EmPower-Konsortium startet Projekt zur optimalen Energienutzung. Die optimierte Nutzung der erzeugten Energie und insbesondere die zunehmende Elektrifizierung unseres Alltagslebens stellen die derzeitigen Methoden und Konzepte, mit denen Energie am jeweiligen Ort ihrer Nutzung bereitgestellt wird, vor große Herausforderungen. EmPower bringt führende Unternehmen aus den Bereichen der Automobil-, Halbleiter-, Prozess- und Anlagentechnik sowie Advanced Packaging zusammen, um neue, effiziente Methoden zu erarbeiten, mit deren Hilfe die Energie zum Ort der Energienutzung geliefert wird. Zielsetzungen sind unter anderem die Verbesserung der Prozesse für die Halbleiterfertigung, die Entwicklung neuer Konzepte für Komponenten-Packaging sowie die Gestaltung von Produkten mit optimalem Energiemanagement.  Projektkoordinator Hannes Stahr von AT&S meint dazu: EmPower nimmt bei der Entwicklung neuer Konzepte im Bereich Power Packaging eine führende Stellung ein und verfolgt das Ziel, neue hocheffiziente Produkte im Hochleistungssegment auf den Markt zu bringen. Durch die Zusammenarbeit mit führenden europäischen Unternehmen und Institutionen sind wir zuversichtlich, Standards für neue Produkte zu entwickeln, die weltweit eingeführt werden, und europäische Verfahren als Standard für dieses neue und interessante Segment zu etablieren.
 (09.12.2013)
AT&S / Hannes Stahr - EmPower-Konsortium startet Projekt zur optimalen Energienutzung. Die optimierte Nutzung der erzeugten Energie und insbesondere die zunehmende Elektrifizierung unseres Alltagslebens stellen die derzeitigen Methoden und Konzepte, mit denen Energie am jeweiligen Ort ihrer Nutzung bereitgestellt wird, vor große Herausforderungen. EmPower bringt führende Unternehmen aus den Bereichen der Automobil-, Halbleiter-, Prozess- und Anlagentechnik sowie Advanced Packaging zusammen, um neue, effiziente Methoden zu erarbeiten, mit deren Hilfe die Energie zum Ort der Energienutzung geliefert wird. Zielsetzungen sind unter anderem die Verbesserung der Prozesse für die Halbleiterfertigung, die Entwicklung neuer Konzepte für Komponenten-Packaging sowie die Gestaltung von Produkten mit optimalem Energiemanagement. Projektkoordinator Hannes Stahr von AT&S meint dazu: "EmPower nimmt bei der Entwicklung neuer Konzepte im Bereich Power Packaging eine führende Stellung ein und verfolgt das Ziel, neue hocheffiziente Produkte im Hochleistungssegment auf den Markt zu bringen. Durch die Zusammenarbeit mit führenden europäischen Unternehmen und Institutionen sind wir zuversichtlich, Standards für neue Produkte zu entwickeln, die weltweit eingeführt werden, und europäische Verfahren als Standard für dieses neue und interessante Segment zu etablieren." (09.12.2013)

Bild vergrössern


Thomas Würthinger wurde mit dem „Heinz Zemanek Preis“ ausgezeichnet. In seiner JKU-Dissertation „Dynamic Code Evolution for Java“ ist es ihm gelungen, die Wartung für Computersysteme zu revolutionieren, für Updates war es bislang nötig, die Systeme abzuschalten und neu zu starten. Dies war ein großes Problem für komplexe Serversysteme, Würthinger hat eine Lösung
 (08.12.2013)
Thomas Würthinger wurde mit dem „Heinz Zemanek Preis“ ausgezeichnet. In seiner JKU-Dissertation „Dynamic Code Evolution for Java“ ist es ihm gelungen, die Wartung für Computersysteme zu revolutionieren, für Updates war es bislang nötig, die Systeme abzuschalten und neu zu starten. Dies war ein großes Problem für komplexe Serversysteme, Würthinger hat eine Lösung (08.12.2013)

Bild vergrössern


Beim Austrian Sustainability Reporting Award 2013 (ASRA) wurde der Nachhaltigkeitsbericht 2011/12 der RZB-Gruppe in der Kategorie „Große Unternehmen“ ausgezeichnet: Wolfram Tertschnig (Lebensministerium), Christine Jasch (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und Leitung der ASRA-Jury), Andrea Weber (Nachhaltigkeitsmanagement RZB-Gruppe), Helmut Maukner (Institut österreichischer Wirtschaftstreuhänder)
 (07.12.2013)
Beim Austrian Sustainability Reporting Award 2013 (ASRA) wurde der Nachhaltigkeitsbericht 2011/12 der RZB-Gruppe in der Kategorie „Große Unternehmen“ ausgezeichnet: Wolfram Tertschnig (Lebensministerium), Christine Jasch (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und Leitung der ASRA-Jury), Andrea Weber (Nachhaltigkeitsmanagement RZB-Gruppe), Helmut Maukner (Institut österreichischer Wirtschaftstreuhänder) (07.12.2013)

Bild vergrössern


Elektronische Rechnung an den Bund – 77.000 österreichische Unternehmen sind ab 1. Jänner 2014 betroffen
Ferdinand Wieser, Geschäftsführer BMD: Wir biten Kosten- und Zeitersparnis durch unsere Softwarelösungen  Fotocredit: BMD (07.12.2013)
Elektronische Rechnung an den Bund – 77.000 österreichische Unternehmen sind ab 1. Jänner 2014 betroffen Ferdinand Wieser, Geschäftsführer BMD: "Wir biten Kosten- und Zeitersparnis durch unsere Softwarelösungen" Fotocredit: BMD (07.12.2013)

Bild vergrössern


Erhard Busek ernennt Josef Graf, Gründer und Vorstand der EFM Versicherungsmakler, als neuen „Senator der Wirtschaft“. Hier im Bild mit Dieter Härthe, Vorstandsvorsitzender Senat der Wirtschaft  (06.12.2013)
Erhard Busek ernennt Josef Graf, Gründer und Vorstand der EFM Versicherungsmakler, als neuen „Senator der Wirtschaft“. Hier im Bild mit Dieter Härthe, Vorstandsvorsitzender Senat der Wirtschaft (06.12.2013)

Bild vergrössern


Polytec: Markus Huemer (32) wird zum Mitglied des Vorstands mit Verantwortung für Business Development sowie zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Polytec Holding AG bestellt. Markus Huemer studierte Produktion und Management an der FH Steyr und absolvierte ein MBA-Programm für Finanzmanagement an der Johannes Kepler Universität Linz. Nach seinem Eintritt in die Polytec Group im Jahr 2005 war er zunächst als Assistent des Vorstands in Schweden, Deutschland und Spanien tätig. Seit 2012 ist er in seiner Rolle als Vice President Business Development vor allem für strategische Projekte des Konzerns verantwortlich (c) Polytec (05.12.2013)
Polytec: Markus Huemer (32) wird zum Mitglied des Vorstands mit Verantwortung für Business Development sowie zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Polytec Holding AG bestellt. Markus Huemer studierte Produktion und Management an der FH Steyr und absolvierte ein MBA-Programm für Finanzmanagement an der Johannes Kepler Universität Linz. Nach seinem Eintritt in die Polytec Group im Jahr 2005 war er zunächst als Assistent des Vorstands in Schweden, Deutschland und Spanien tätig. Seit 2012 ist er in seiner Rolle als Vice President Business Development vor allem für strategische Projekte des Konzerns verantwortlich (c) Polytec (05.12.2013)

Bild vergrössern


Polytec: Per 1. Jänner 2014 wird Alice Godderidge (41) zum Mitglied des Vorstands mit Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Entwicklung bestellt. Godderidge verfügt über einen Abschluss der Montanuniversität Leoben in Kunststofftechnik und ist seit 1999 für die Polytec tätig. Seit Anfang 2012 ist Alice Godderidge Vice President Sales & Engineering. (c) Polytec
 (05.12.2013)
Polytec: Per 1. Jänner 2014 wird Alice Godderidge (41) zum Mitglied des Vorstands mit Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Entwicklung bestellt. Godderidge verfügt über einen Abschluss der Montanuniversität Leoben in Kunststofftechnik und ist seit 1999 für die Polytec tätig. Seit Anfang 2012 ist Alice Godderidge Vice President Sales & Engineering. (c) Polytec (05.12.2013)
Verwendet in Polytec richtet 0,25 Euro je Aktie her

Bild vergrössern


Wolfram Tertschnig (Lebensministerium), Christine Jasch (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und Leitung der ASRA-Jury), Andrea Weber (Nachhaltigkeitsmanagement RZB-Gruppe), Helmut Maukner (Institut österreichischer Wirtschaftstreuhänder) - Auszeichnung für Nachhaltigkeitsbericht der RZB-Gruppe (Bild: ASRA) (05.12.2013)
Wolfram Tertschnig (Lebensministerium), Christine Jasch (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und Leitung der ASRA-Jury), Andrea Weber (Nachhaltigkeitsmanagement RZB-Gruppe), Helmut Maukner (Institut österreichischer Wirtschaftstreuhänder) - Auszeichnung für Nachhaltigkeitsbericht der RZB-Gruppe (Bild: ASRA) (05.12.2013)

Bild vergrössern


update-CTO Arno Huber zum 25jährigen Firmenjubiläum: http://bit.ly/updateCTO (c) Update (04.12.2013)
update-CTO Arno Huber zum 25jährigen Firmenjubiläum: http://bit.ly/updateCTO (c) Update (04.12.2013)

Bild vergrössern


FACC Vorstandsvorsitzender Walter A. Stephan bedankt sich bei allen Mitarbeitern für die gemeinsamen Erfolge 2013 - FACC Weihnachtsfeier 2013 - (Foto: FACC/Furtner) (03.12.2013)
FACC Vorstandsvorsitzender Walter A. Stephan bedankt sich bei allen Mitarbeitern für die gemeinsamen Erfolge 2013 - FACC Weihnachtsfeier 2013 - (Foto: FACC/Furtner) (03.12.2013)

Bild vergrössern


Peter Varga ist Fondsmanager des neuen Nachhaltigkeitsfonds für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern der Erste Asset Management. Schwellenländer wie China, Indien und Brasilien setzen verstärkt auf Nachhaltigkeit, um das zukünftige Wachstum ihrer Volkswirtschaften zu sichern. Zur Finanzierung der geplanten Nachhaltigkeitsprojekte werden nach Ansicht der Erste Asset Management Unternehmen aus den Emerging Markets in Zukunft auch verstärkt den Anleihesektor nutzen. Corporate-Bond-Investoren dürften in den Emerging Markets (EM) in den kommenden Jahren gute Anlagemöglichkeiten finden. Vor diesem Hintergrund startet die Erste Asset Management den Fonds Erste Responsible Bond Emerging Corporate, der gezielt nur in Anleihen von EM-Unternehmen investiert, die einen umfassenden Auswahlprozess unter Nachhaltigkeitsaspekten durchlaufen haben. Dabei investiert das Portfoliomanagement der Erste Asset Management, in ein Anleiheuniversum, das der Zusammensetzung des Corporate EMBI (CEMBI) von J.P. Morgan ähnelt. „Durch das Nachhaltigkeits-Screening ergeben sich aber deutliche Unterschiede“, betont Varga. (03.12.2013)
Peter Varga ist Fondsmanager des neuen Nachhaltigkeitsfonds für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern der Erste Asset Management. "Schwellenländer wie China, Indien und Brasilien setzen verstärkt auf Nachhaltigkeit, um das zukünftige Wachstum ihrer Volkswirtschaften zu sichern. Zur Finanzierung der geplanten Nachhaltigkeitsprojekte werden nach Ansicht der Erste Asset Management Unternehmen aus den Emerging Markets in Zukunft auch verstärkt den Anleihesektor nutzen. Corporate-Bond-Investoren dürften in den Emerging Markets (EM) in den kommenden Jahren gute Anlagemöglichkeiten finden. Vor diesem Hintergrund startet die Erste Asset Management den Fonds Erste Responsible Bond Emerging Corporate, der gezielt nur in Anleihen von EM-Unternehmen investiert, die einen umfassenden Auswahlprozess unter Nachhaltigkeitsaspekten durchlaufen haben. Dabei investiert das Portfoliomanagement der Erste Asset Management, in ein Anleiheuniversum, das der Zusammensetzung des Corporate EMBI (CEMBI) von J.P. Morgan ähnelt. „Durch das Nachhaltigkeits-Screening ergeben sich aber deutliche Unterschiede“, betont Varga. (03.12.2013)

Bild vergrössern


Neuer Aufsichtsrat der Partner Bank: Freimut Dobretsberger war 22 Jahre als Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender für die P.S.K. Bank bzw. als Vorstand bei der Österreichischen Credit-Institut AG (ÖCI) tätig. Das neue Mitglied bringt über 40 Jahre Bankerfahrung mit. Viele Jahre davon war er als Wertpapierspezialist und auch im operativen Kundengeschäft tätig (c) Partner Bank (03.12.2013)
Neuer Aufsichtsrat der Partner Bank: Freimut Dobretsberger war 22 Jahre als Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender für die P.S.K. Bank bzw. als Vorstand bei der Österreichischen Credit-Institut AG (ÖCI) tätig. Das neue Mitglied bringt über 40 Jahre Bankerfahrung mit. Viele Jahre davon war er als Wertpapierspezialist und auch im operativen Kundengeschäft tätig (c) Partner Bank (03.12.2013)

Bild vergrössern


Neuer Aufsichtsrat der Partner Bank: Thomas Hudetz, der auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereicht Bank Beratung und auch Bankenaufsicht verweisen kann.  Thomas Hudetz ist derzeit Senior Consultant der Beratungsgesellschaft SKS Austria. Zuvor war er unter anderen beruflichen Stationen auch zwei Jahre bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht tätig. Know-how bringt er im Speziellen in den Bereichen Risikomanagement, Basel II und III ein. Als Aufsichtsrat steht Hudetz in Prüfungs- und Aufsichtsbelangen der Partner Bank mit Rat und Tat zu Seite. (c) Partner Bank  (03.12.2013)
Neuer Aufsichtsrat der Partner Bank: Thomas Hudetz, der auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereicht Bank Beratung und auch Bankenaufsicht verweisen kann. Thomas Hudetz ist derzeit Senior Consultant der Beratungsgesellschaft SKS Austria. Zuvor war er unter anderen beruflichen Stationen auch zwei Jahre bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht tätig. Know-how bringt er im Speziellen in den Bereichen Risikomanagement, Basel II und III ein. Als Aufsichtsrat steht Hudetz in Prüfungs- und Aufsichtsbelangen der Partner Bank mit Rat und Tat zu Seite. (c) Partner Bank (03.12.2013)

Bild vergrössern


Harald Kogler wird Hirsch Servo-Vorstandsvorsitzender Er wurde am 11. Juni 1960 in Klagenfurt geboren. Nach seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur in Graz übernahm er 1986 die Position des Leiters des Innovationszentrums in der Wirtschaftskammer Kärnten. Danach arbeitete er als Vertriebsdirektor der Philips Data Systems GmbH in Wien. Nach seiner Rückkehr nach Kärnten bekleidete er ab 1993 die Funktion des Gründungsvorstandes des KWF und als Geschäftsführer der BABEG. Von 1999-2006 war Kogler Mitglied des Vorstandes der FUNDERMAX AG, die in ihrer Zentrale in Kärnten und an anderen Standorten in Österreich, Deutschland und Russland insgesamt knapp 1400 Mitarbeiter beschäftigt. Bereits hier gab es einen starken Südosteuropa-Fokus. Danach war er bei Kronospan - dem global größten Holzwerkstoffkonzern - in Ungarn, Rumänien und der Slowakei als Geschäftsführer bzw. Vorstand tätig. Von 2008 - 2013 war Harald Kogler Vorstand der KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG und Geschäftsführer der Kelag Wärme GmbH. Seit 28. November 2013 ist Kogler Vorstandsvorsitzender der Hirsch Servo AG. Sein Mandat läuft bis 31. Dezember 2015. (03.12.2013)
Harald Kogler wird Hirsch Servo-Vorstandsvorsitzender Er wurde am 11. Juni 1960 in Klagenfurt geboren. Nach seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur in Graz übernahm er 1986 die Position des Leiters des Innovationszentrums in der Wirtschaftskammer Kärnten. Danach arbeitete er als Vertriebsdirektor der Philips Data Systems GmbH in Wien. Nach seiner Rückkehr nach Kärnten bekleidete er ab 1993 die Funktion des Gründungsvorstandes des KWF und als Geschäftsführer der BABEG. Von 1999-2006 war Kogler Mitglied des Vorstandes der FUNDERMAX AG, die in ihrer Zentrale in Kärnten und an anderen Standorten in Österreich, Deutschland und Russland insgesamt knapp 1400 Mitarbeiter beschäftigt. Bereits hier gab es einen starken Südosteuropa-Fokus. Danach war er bei Kronospan - dem global größten Holzwerkstoffkonzern - in Ungarn, Rumänien und der Slowakei als Geschäftsführer bzw. Vorstand tätig. Von 2008 - 2013 war Harald Kogler Vorstand der KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG und Geschäftsführer der Kelag Wärme GmbH. Seit 28. November 2013 ist Kogler Vorstandsvorsitzender der Hirsch Servo AG. Sein Mandat läuft bis 31. Dezember 2015. (03.12.2013)
Verwendet in HIRSCH Servo AG / Lifemotion S.A. muss gemäß Beschluss des OGH vom 13.03.2014 ein Übernahmeangebot an die Minderheitsaktionäre der HIRSCH Servo AG legen

Bild vergrössern


Raiffeisen FutureTrail gewinnt Austrian Event Award 2013: Karl Hintermeier (Eventagentur message) und Anne Aubrunner (RZB AG, Gesamtverantwortliche FutureTrail) mit dem Austrian Event Award 2013 ausgezeichnet (c) C. Holzinger/Leadersnet.at  (03.12.2013)
Raiffeisen FutureTrail gewinnt Austrian Event Award 2013: Karl Hintermeier (Eventagentur message) und Anne Aubrunner (RZB AG, Gesamtverantwortliche FutureTrail) mit dem Austrian Event Award 2013 ausgezeichnet (c) C. Holzinger/Leadersnet.at (03.12.2013)

Bild vergrössern


James Savage ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013. (03.12.2013)
James Savage ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013. (03.12.2013)

Bild vergrössern


Robert Allen ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013 (03.12.2013)
Robert Allen ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013 (03.12.2013)

Bild vergrössern


P. Lacaille-Richard ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013 (03.12.2013)
P. Lacaille-Richard ist einer von drei neuen Research-Analysten im Fundamental Equity-Team bei State Street Global Advisors (SSgA), der Vermögensverwaltungssparte der State Street Corporation (c) Shane O'Neill / Copyright Fennell Photography 2013 (03.12.2013)

Bild vergrössern


Claudia Calich zur Fondsmanagerin des M&G Emerging Markets Bond Fund ernannt (Bild: M&G) (02.12.2013)
Claudia Calich zur Fondsmanagerin des M&G Emerging Markets Bond Fund ernannt (Bild: M&G) (02.12.2013)

Bild vergrössern


Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft hat die ÖGNI GmbH gegründet hat. Als Geschäftsführerin wurde die bereits bisher in der ÖGNI tätige Ines Reiter bestellt. Die ÖGNI GmbH wurde auf der Generalversammlung in Graz am 25.09.2013 beschlossen und ist zukünftig für die Zertifizierungen sowie die Aus- und Weiterbildung zuständig (c) Aussendung (02.12.2013)
Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft hat die ÖGNI GmbH gegründet hat. Als Geschäftsführerin wurde die bereits bisher in der ÖGNI tätige Ines Reiter bestellt. Die ÖGNI GmbH wurde auf der Generalversammlung in Graz am 25.09.2013 beschlossen und ist zukünftig für die Zertifizierungen sowie die Aus- und Weiterbildung zuständig (c) Aussendung (02.12.2013)

Bild vergrössern


Franz Althuber, Rechtsanwalt und Partner bei DLA Piper Weiss: Die Haftungsrisiken für Geschäftsführer- und Vorstandsmitglieder, die sich etwa aus unzureichender IT-Sicherheit im Schadensfall ergeben können, werden in der Unternehmenspraxis oft unterschätzt. Die aktive Vorsorge durch Schaffung einer risikoadäquaten Organisation im Betrieb kann unliebsame Überraschungen vermeiden (anlässlich der Veranstaltung Cyber Crime - Bild: DLA Piper Weiss) (02.12.2013)
Franz Althuber, Rechtsanwalt und Partner bei DLA Piper Weiss: "Die Haftungsrisiken für Geschäftsführer- und Vorstandsmitglieder, die sich etwa aus unzureichender IT-Sicherheit im Schadensfall ergeben können, werden in der Unternehmenspraxis oft unterschätzt. Die aktive Vorsorge durch Schaffung einer risikoadäquaten Organisation im Betrieb kann unliebsame Überraschungen vermeiden" (anlässlich der Veranstaltung "Cyber Crime" - Bild: DLA Piper Weiss) (02.12.2013)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.