photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Menschen, Jänner 2014

Update: 27.02.2014, Angelegt: 02.01.2014

Menschen, die den Markt bewegen. Oder einfach so bewegen. Siehe auch 2012: Oktober, November, Dezember. 2013: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, SeptemberOktoberNovemberDezember.

Günter Geyer (Präsident des österreichischen Versicherungsverbandes VVO) und Louis Norman-Audenhove (Generalsekretär des österreichischen Versicherungsverbandes VVO).  Erste Berechnungen zeigen für das Geschäftsjahr 2013 in der Lebensversicherungssparte einen leichten Rückgang der Prämien, in der Krankenversicherung und in der Schaden-Unfallversicherung wird ein Plus verzeichnet. (27.02.2014)
Günter Geyer (Präsident des österreichischen Versicherungsverbandes VVO) und Louis Norman-Audenhove (Generalsekretär des österreichischen Versicherungsverbandes VVO). "Erste Berechnungen zeigen für das Geschäftsjahr 2013 in der Lebensversicherungssparte einen leichten Rückgang der Prämien, in der Krankenversicherung und in der Schaden-Unfallversicherung wird ein Plus verzeichnet. (27.02.2014)

Bild vergrössern


Michael H. Foerster, Rektor Richard Hagelauer (JKU). Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz gewinnt einen international anerkannten Mediziner, um die Errichtung der Medizinischen Fakultät zu unterstützen. Michael H. Foerster begleitet als wissenschaftlicher Berater die Aufbauarbeiten und strategischen Festlegungen der vierten JKU-Fakultät.  (31.01.2014)
Michael H. Foerster, Rektor Richard Hagelauer (JKU). Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz gewinnt einen international anerkannten Mediziner, um die Errichtung der Medizinischen Fakultät zu unterstützen. Michael H. Foerster begleitet als wissenschaftlicher Berater die Aufbauarbeiten und strategischen Festlegungen der vierten JKU-Fakultät. (31.01.2014)

Bild vergrössern


Eva Leitner (Senior Director Customer Service DHL Express Austria), Ralf Schweighöfer (Managing Director DHL Express), Jutta Merk (Senior Director Sales DHL Express) - DHL Express gewinnt European Service Value Award und erhält somit das Gütesiegel „Österreichs Beste Unternehmen 2014“ (30.01.2014)
Eva Leitner (Senior Director Customer Service DHL Express Austria), Ralf Schweighöfer (Managing Director DHL Express), Jutta Merk (Senior Director Sales DHL Express) - DHL Express gewinnt European Service Value Award und erhält somit das Gütesiegel „Österreichs Beste Unternehmen 2014“ (30.01.2014)

Bild vergrössern


Azamat Joldasbekov, CEO der Börse Kasachstan: Die Wiener Börse vereinbarte mit der Kazakhstan Stock Exchange (KASE) die erste Kooperation im Datenvertrieb im asiatischen Raum. Künftig können Datenvendoren, sogenannte Finanz-Informationsanbieter, der Wiener Börse Preisinformationen aus Kasachstan in gewohnter Datenqualität der Wiener Börse abrufen. Joldasbekov: Eines unserer strategischen Ziele ist es, Kasachstans Wertpapiermarkt voranzutreiben und die Ausweitung des Datenvertriebs ist hierfür ein wichtiger Schritt. Die vor kurzem getroffene Vereinbarung bestätigt die enge Partnerschaft zwischen der Börse Kasachstan und der Wiener Börse und spiegelt die Absicht durch gemeinsame Projekte die Geschäftsbeziehungen zu stärken wider.“ (c) Börse Kasachstan (30.01.2014)
Azamat Joldasbekov, CEO der Börse Kasachstan: Die Wiener Börse vereinbarte mit der Kazakhstan Stock Exchange (KASE) die erste Kooperation im Datenvertrieb im asiatischen Raum. Künftig können Datenvendoren, sogenannte Finanz-Informationsanbieter, der Wiener Börse Preisinformationen aus Kasachstan in gewohnter Datenqualität der Wiener Börse abrufen. Joldasbekov: "Eines unserer strategischen Ziele ist es, Kasachstans Wertpapiermarkt voranzutreiben und die Ausweitung des Datenvertriebs ist hierfür ein wichtiger Schritt. Die vor kurzem getroffene Vereinbarung bestätigt die enge Partnerschaft zwischen der Börse Kasachstan und der Wiener Börse und spiegelt die Absicht durch gemeinsame Projekte die Geschäftsbeziehungen zu stärken wider.“ (c) Börse Kasachstan (30.01.2014)

Bild vergrössern


Peter Gollowitsch,  der Gründer und Gesellschafter von BDF-net kehrte Wien mit Jahresende 2013 den Rücken, verließ seine Agentur, um seine Karriere bei Netural fortzustricken. Er verstärkt das Team von Netural Linz als Stratege und Berater. Fotocredit: Netural (29.01.2014)
Peter Gollowitsch, der Gründer und Gesellschafter von BDF-net kehrte Wien mit Jahresende 2013 den Rücken, verließ "seine" Agentur, um seine Karriere bei Netural fortzustricken. Er verstärkt das Team von Netural Linz als Stratege und Berater. Fotocredit: Netural (29.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Peter Gollowitsch, Netural; JKU; Telekom Austria , Wüster; Ikrath; Deloitte; Puls 4, Super Bowl und Tommy Haas

Bild vergrössern


Johannes Pracher übernimmt mit 1. Februar 2014 die Leitung des Absolventenvereins Kepler Society und des Karrierecenters der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz, (C) JKU (29.01.2014)
Johannes Pracher übernimmt mit 1. Februar 2014 die Leitung des Absolventenvereins Kepler Society und des Karrierecenters der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz, (C) JKU (29.01.2014)

Bild vergrössern


Bernd Liebscher (Geschäftsführer Telekom Austria Group M2M) und Peter Wüster (Geschäftsführer E-Werk Wüster) - Telekom Austria Group M2M und E-Werk Wüster realisieren erste umfassende Einführung von Smart Metering in Österreich. (Bild: TAG/APA/Nielsen) (29.01.2014)
Bernd Liebscher (Geschäftsführer Telekom Austria Group M2M) und Peter Wüster (Geschäftsführer E-Werk Wüster) - Telekom Austria Group M2M und E-Werk Wüster realisieren erste umfassende Einführung von Smart Metering in Österreich. (Bild: TAG/APA/Nielsen) (29.01.2014)

Bild vergrössern


Michael Ikrath (Sparkassen Generalsekretär ): Einmal mehr beweist der Finanzkommissar, dass ihm der
Kundenbankensektor und damit die Realwirtschaft finanzierenden Kreditinstitute gleichgültig sind zum Vorschlag
von EU Finanzkommissar Barnier zum Trennbankensystem. (Bild: Daniel Hinterramskogler, Sparkassenverband) (29.01.2014)
Michael Ikrath (Sparkassen Generalsekretär ): "Einmal mehr beweist der Finanzkommissar, dass ihm der Kundenbankensektor und damit die Realwirtschaft finanzierenden Kreditinstitute gleichgültig sind" zum Vorschlag von EU Finanzkommissar Barnier zum Trennbankensystem. (Bild: Daniel Hinterramskogler, Sparkassenverband) (29.01.2014)

Bild vergrössern


Lambert van Nistelrooij, Mitglied im Europäischen Parlament ist neues Jurymitglied beim SEA Award (Sustainable Entrepreneurship Award) Seine Meinung zum SEA: Der beste Weg, sich für den Wandel einzusetzen, besteht darin, jene Menschen und Unternehmen, die sich für Sustainable Entrepreneurship entscheiden, nicht zu „bestrafen“, sondern im Gegenteil zu fördern. Dadurch kann man andere überzeugen, ihrem Beispiel zu folgen. Lesen Sie mehr: http://se-award.org/de/interview/lambert-van-nistelrooij  (29.01.2014)
Lambert van Nistelrooij, Mitglied im Europäischen Parlament ist neues Jurymitglied beim SEA Award (Sustainable Entrepreneurship Award) Seine Meinung zum SEA: "Der beste Weg, sich für den Wandel einzusetzen, besteht darin, jene Menschen und Unternehmen, die sich für Sustainable Entrepreneurship entscheiden, nicht zu „bestrafen“, sondern im Gegenteil zu fördern. Dadurch kann man andere überzeugen, ihrem Beispiel zu folgen." Lesen Sie mehr: http://se-award.org/de/interview/lambert-van-niste... (29.01.2014)

Bild vergrössern


Bernhard Gröhs (Managing Partner Deloitte Österreich); „Es ist offensichtlich, dass die gut Ausgebildeten der Generation Y nicht nur Innovation fördern und fordern, sondern auch einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Die Gesellschaft wäre gut beraten, dieses Potenzial zu nutzen. Ein Schlüssel für mehr Wohlstand für die Allgemeinheit und damit auch mehr Sicherheit wird sein, ob die Politik einen Weg findet, die Innovationskraft der Wirtschaft positiv einzusetzen, anstatt sie zu bremsen, was häufig der Fall ist. Das könnte ihr wiederum das Vertrauen und die Unterstützung der Millennials bringen“ - anlässlich der Deloitte Millennial Survey Studie (Bild: Regine Hendrich) (29.01.2014)
Bernhard Gröhs (Managing Partner Deloitte Österreich); „Es ist offensichtlich, dass die gut Ausgebildeten der Generation Y nicht nur Innovation fördern und fordern, sondern auch einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Die Gesellschaft wäre gut beraten, dieses Potenzial zu nutzen. Ein Schlüssel für mehr Wohlstand für die Allgemeinheit und damit auch mehr Sicherheit wird sein, ob die Politik einen Weg findet, die Innovationskraft der Wirtschaft positiv einzusetzen, anstatt sie zu bremsen, was häufig der Fall ist. Das könnte ihr wiederum das Vertrauen und die Unterstützung der Millennials bringen“ - anlässlich der Deloitte Millennial Survey Studie (Bild: Regine Hendrich) (29.01.2014)
Verwendet in Unternehmen unterschätzen Risiken im strategischen Bereich; Investitionsstandort Österreich in ernster Gefahr (BSNstocksy Bigger Picture)

Bild vergrössern


Guido Kucsko, (Partner,  Schönherr). Schönherr präsentiert die roadmap14: ein buntes und fröhliches Werk für Juristen. Die renommierte, juristische Publikation liefert einen Überblick über hochaktuelle wirtschaftsrechtliche Themen und Entwicklungen in Zentral- und Osteuropa sowie kritische Einsichten und Analysen. (28.01.2014)
Guido Kucsko, (Partner, Schönherr). Schönherr präsentiert die roadmap14: ein buntes und fröhliches Werk für Juristen. Die renommierte, juristische Publikation liefert einen Überblick über hochaktuelle wirtschaftsrechtliche Themen und Entwicklungen in Zentral- und Osteuropa sowie kritische Einsichten und Analysen. (28.01.2014)

Bild vergrössern


Hannes Ametsreiter (GD A1) und Marcus Grausam (Vorstand Technik A1): A1 startet LTE 800 High-Speed Mobilfunknetz am Stadtrand und im ländlichen Bereich. (C) A1/APA-Fotoservice/Tanzer (28.01.2014)
Hannes Ametsreiter (GD A1) und Marcus Grausam (Vorstand Technik A1): A1 startet LTE 800 High-Speed Mobilfunknetz am Stadtrand und im ländlichen Bereich. (C) A1/APA-Fotoservice/Tanzer (28.01.2014)

Bild vergrössern


Skandia Service- und Vertriebsleiter Richard Zarycka freut sich über einen Platz am Siegertreppchen des Service Value Award 2014 (28.01.2014)
Skandia Service- und Vertriebsleiter Richard Zarycka freut sich über einen Platz am Siegertreppchen des Service Value Award 2014 (28.01.2014)

Bild vergrössern


Arndt Rautenberg, ehemaliger Chief Strategy Officer der Deutschen Telekom AG und geschäftsführender Partner einer internationalen Strategieberatung, hat das Beratungsunternehmen für Finanzinvestoren Rautenberg & Company mit Büros in Düsseldorf und London gegründet. (C) Rautenberg & Company GmbH (28.01.2014)
Arndt Rautenberg, ehemaliger Chief Strategy Officer der Deutschen Telekom AG und geschäftsführender Partner einer internationalen Strategieberatung, hat das Beratungsunternehmen für Finanzinvestoren "Rautenberg & Company" mit Büros in Düsseldorf und London gegründet. (C) Rautenberg & Company GmbH (28.01.2014)

Bild vergrössern


Georg Wielinger verstärkt ab sofort als Rechtsanwalt das Team von Kaan Cronenberg & Partner Rechtsanwälte in Graz. Jüngster Anwalt der Steiermark wird Experte für Insolvenzrecht. (28.01.2014)
Georg Wielinger verstärkt ab sofort als Rechtsanwalt das Team von Kaan Cronenberg & Partner Rechtsanwälte in Graz. Jüngster Anwalt der Steiermark wird Experte für Insolvenzrecht. (28.01.2014)

Bild vergrössern


A1 unterstützt als erster Netzbetreiber die Handy-Signatur: Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 und Telekom Austria Group, und Manfred Matzka, Leiter der Sektion I (Präsidialsektion) des Bundeskanzleramtes, Fotocredit: Andreas Katzenbeisser (27.01.2014)
A1 unterstützt als erster Netzbetreiber die Handy-Signatur: Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 und Telekom Austria Group, und Manfred Matzka, Leiter der Sektion I (Präsidialsektion) des Bundeskanzleramtes, Fotocredit: Andreas Katzenbeisser (27.01.2014)
Verwendet in Telekom Austria AG / ÖIAG und América Móvil schließen Syndikatsvertrag ab

Bild vergrössern


Ursula Rath wird mit 1. Februar 2014 Equity Partner der zentraleuropäischen Rechtsanwaltskanzlei Schönherr. Rath ist spezialisiert auf den Bereich Banking, Finance & Capital Markets und hat in den letzten Jahren einige der größten Kapitalmarkttransaktionen in Österreich federführend betreut. (C) Schönherr (27.01.2014)
Ursula Rath wird mit 1. Februar 2014 Equity Partner der zentraleuropäischen Rechtsanwaltskanzlei Schönherr. Rath ist spezialisiert auf den Bereich Banking, Finance & Capital Markets und hat in den letzten Jahren einige der größten Kapitalmarkttransaktionen in Österreich federführend betreut. (C) Schönherr (27.01.2014)

Bild vergrössern


Thomas Maldet  ist der neue Chef der Aufzugstechnik beim TÜV Austria (C) TÜV Austria (27.01.2014)
Thomas Maldet ist der neue Chef der Aufzugstechnik beim TÜV Austria (C) TÜV Austria (27.01.2014)

Bild vergrössern


Sparkassenstiftungen mit Civitas-Award ausgezeichnet v.l.n.r. Wilhelm Kraetschmer, Stiftungsplattform im Sparkassenverband; Siegfried Huber, Vorstandsmitglied Privatstiftung Kärntner Sparkasse, Werner Kraus, Vorstandsmitglied der Sparkasse Poysdorf Privatstiftung; Gertrude Riegelhofer, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Poysdorf Privatstiftung; Dietrich Kropfberger, Privatstiftung Kärntner Sparkasse; Anton Klocker, Vorstandsvorsitzender der Privatstiftung Lienzer Sparkasse; Johannes Kielnhofer, Vorstandsmitglied der Privatstiftung Sparkasse Pöllau; Werner Bruchmann, Vorstandsvorsitzender Privatstiftung Sparkasse Pöllau; Doraja Eberle, Vorstandsvorsitzende der Erste Stiftung; Roman H. Mesicek, Juryvorsitzender
Foto: Norbert Novak, Abdruck honorarfrei (27.01.2014)
Sparkassenstiftungen mit Civitas-Award ausgezeichnet v.l.n.r. Wilhelm Kraetschmer, Stiftungsplattform im Sparkassenverband; Siegfried Huber, Vorstandsmitglied Privatstiftung Kärntner Sparkasse, Werner Kraus, Vorstandsmitglied der Sparkasse Poysdorf Privatstiftung; Gertrude Riegelhofer, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Poysdorf Privatstiftung; Dietrich Kropfberger, Privatstiftung Kärntner Sparkasse; Anton Klocker, Vorstandsvorsitzender der Privatstiftung Lienzer Sparkasse; Johannes Kielnhofer, Vorstandsmitglied der Privatstiftung Sparkasse Pöllau; Werner Bruchmann, Vorstandsvorsitzender Privatstiftung Sparkasse Pöllau; Doraja Eberle, Vorstandsvorsitzende der Erste Stiftung; Roman H. Mesicek, Juryvorsitzender Foto: Norbert Novak, Abdruck honorarfrei (27.01.2014)

Bild vergrössern


Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault und Nationalratspräsidentin Barbara Prammer.  Mit der Aufnahme in die Légion d'Honneur wurde Barbara Prammer nun eine der höchsten Auszeichnungen des französischen Staates zuteil. Premierminister Jean-Marc Ayrault überreichte der Nationalratspräsidentin Freitagabend in einer feierlichen Zeremonie in der französischen Botschaft die Insignien des Kommandeurs der Ehrenlegion und würdigte damit das Engagement Prammers für Chancengleichheit, die Rechte der Frauen und für die Durchsetzung demokratischer Werte. © Parlamentsdirektion / HBF / Franz Hartl (25.01.2014)
Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault und Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. Mit der Aufnahme in die "Légion d'Honneur" wurde Barbara Prammer nun eine der höchsten Auszeichnungen des französischen Staates zuteil. Premierminister Jean-Marc Ayrault überreichte der Nationalratspräsidentin Freitagabend in einer feierlichen Zeremonie in der französischen Botschaft die Insignien des Kommandeurs der Ehrenlegion und würdigte damit das Engagement Prammers für Chancengleichheit, die Rechte der Frauen und für die Durchsetzung demokratischer Werte. © Parlamentsdirektion / HBF / Franz Hartl (25.01.2014)

Bild vergrössern


René Parmantier, CEO / Vorstand Markets Close Brothers Seydler Bank AG: Close Brothers wurde zum zweiten Mal in Folge als Best German SME House gewählt. Siehe auch: http://finanzmarktfoto.at/page/index/954/die_close_brothers_seydler_bank_ag_-_diashow#bild_14947
 (24.01.2014)
René Parmantier, CEO / Vorstand Markets Close Brothers Seydler Bank AG: Close Brothers wurde zum zweiten Mal in Folge als Best German SME House gewählt. Siehe auch: http://finanzmarktfoto.at/page/index/954/die_close_broth... (24.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Close Brothers Seydler Bank; Daniela Schuster; Mareike Steger; Wolf of Wall Street als Sell-Signal?; La Hong, Monika Athanasiadis, Irmie Schüch-Schamburek; BSN und Larissa Marolt

Bild vergrössern


Monika Döll, Saint-Gobain Isover Austria, appelliert an österreichische Unternehmen: Wenn’s der Wirtschaft schlecht geht, geht’s auch der Umwelt schlecht – so ließe sich ein Slogan der österreichischen Wirtschaftskammer abwandeln. Wenn im Rahmen der EU Klimastrategie von einer Reindustrialisierung Europas die Rede ist, spielen CO2-Emissionen kaum noch eine Rolle. Mehr denn je sind regionale Initiativen gefragt (c) Aussendung (24.01.2014)
Monika Döll, Saint-Gobain Isover Austria, appelliert an österreichische Unternehmen: "Wenn’s der Wirtschaft schlecht geht, geht’s auch der Umwelt schlecht – so ließe sich ein Slogan der österreichischen Wirtschaftskammer abwandeln. Wenn im Rahmen der EU Klimastrategie von einer Reindustrialisierung Europas die Rede ist, spielen CO2-Emissionen kaum noch eine Rolle. Mehr denn je sind regionale Initiativen gefragt" (c) Aussendung (24.01.2014)

Bild vergrössern


Dieter Heine (Partner bei Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte) - Schönherr und Vavrovsky Heine Marth beraten Österreichische Volksbanken AG beim Verkauf eines Finanzierungs-Portfolios mit rund 428 Mio. EUR Nominale (Bild: Vavrovsky.Heine.Marth. Rechtsanwälte) (24.01.2014)
Dieter Heine (Partner bei Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte) - Schönherr und Vavrovsky Heine Marth beraten Österreichische Volksbanken AG beim Verkauf eines Finanzierungs-Portfolios mit rund 428 Mio. EUR Nominale (Bild: Vavrovsky.Heine.Marth. Rechtsanwälte) (24.01.2014)
Verwendet in "immofonds 1": Volumenshöchststand zum 10 Jahres-Jubiläum

Bild vergrössern


Ali Mahlodji´s whatchado hat mit Brigitte Ederer (Ex-Siemens), Peter Püspök (OikoCredit) und Claus Raidl (Ex-Böhler-Chef) prominente Investoren bekommen (24.01.2014)
Ali Mahlodji´s whatchado hat mit Brigitte Ederer (Ex- Siemens), Peter Püspök (OikoCredit) und Claus Raidl (Ex-Böhler-Chef) prominente Investoren bekommen (24.01.2014)
Verwendet in whatchado? Brigitte Ederer, Peter Püspök und Claus Raidl wissen es

Bild vergrössern


Schlumberger-Vorstandsvorsitzender Eduard Kranebitter: Der österreichische Sekthersteller wird die steuerliche Ungleichbehandlung von Österreichischem Sekt gegenüber ausländischen Frizzanteprodukten durch die Österreichische Bundesregierung nicht ohne weiteres akzeptieren. Neben falschen Annahmen zur Berechnung der Steuereinnahmen wird man vor allem gegen die unsachgemäße Differenzierung innerhalb der schäumenden Weine rechtliche Schritte prüfen. Gemäß dem vorliegenden Gesetzesentwurf der Bundesregierung soll Schaumwein künftig besteuert werden, nicht aber die Billigprodukte aus Italien, v.a. Prosecco Frizzante. Mich wundert es, dass die österreichische Bundesregierung dieses Gesetz erlassen hat, und nicht die italienische. (OTS) (23.01.2014)
Schlumberger-Vorstandsvorsitzender Eduard Kranebitter: Der österreichische Sekthersteller wird die steuerliche Ungleichbehandlung von Österreichischem Sekt gegenüber ausländischen Frizzanteprodukten durch die Österreichische Bundesregierung nicht ohne weiteres akzeptieren. Neben falschen Annahmen zur Berechnung der Steuereinnahmen wird man vor allem gegen die unsachgemäße Differenzierung innerhalb der schäumenden Weine rechtliche Schritte prüfen." Gemäß dem vorliegenden Gesetzesentwurf der Bundesregierung soll Schaumwein künftig besteuert werden, nicht aber die Billigprodukte aus Italien, v.a. Prosecco Frizzante. Mich wundert es, dass die österreichische Bundesregierung dieses Gesetz erlassen hat, und nicht die italienische." (OTS) (23.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Schlumberger, Siemens, HeidelbergCement, Zehetner, Doka, wikifolio und RBI

Bild vergrössern


Alpine Equity-Vorstand Harald Pöttinger und Omer Rehman (v.l.n.r.): Feintechnik GmbH Eisfeld, ein Spezialist für Nassrasursysteme, wird vom amerikanischen Startup Harry’s übernommen. Verkäufer sind zwei Investmentgesellschaften, Hypo Equity Unternehmensbeteiligungen AG, die von Alpine Equity Management AG beraten wird, und Invision Private Equity AG. Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. 
Bildnachweis: Alpine Equity (23.01.2014)
Alpine Equity-Vorstand Harald Pöttinger und Omer Rehman (v.l.n.r.): Feintechnik GmbH Eisfeld, ein Spezialist für Nassrasursysteme, wird vom amerikanischen Startup Harry’s übernommen. Verkäufer sind zwei Investmentgesellschaften, Hypo Equity Unternehmensbeteiligungen AG, die von Alpine Equity Management AG beraten wird, und Invision Private Equity AG. Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Bildnachweis: Alpine Equity (23.01.2014)

Bild vergrössern


Volker Weiss zum Equity Partner bei Schönherr ernannt - Volker Weiss, der schwerpunktmäßig im europäischen und österreichischen Wettbewerbsrecht arbeitet, wird ab 1. Februar 2014 - mit Beginn des Geschäftsjahres von Schönherr - Equity Partner. Einhergehend mit der Ernennung wird Volker Weiss nach Belgien übersiedeln, um dort das neu aufgesetzte Brüsseler Büro von Schönherr zu führen. (Bild: Schönherr) (22.01.2014)
Volker Weiss zum Equity Partner bei Schönherr ernannt - Volker Weiss, der schwerpunktmäßig im europäischen und österreichischen Wettbewerbsrecht arbeitet, wird ab 1. Februar 2014 - mit Beginn des Geschäftsjahres von Schönherr - Equity Partner. Einhergehend mit der Ernennung wird Volker Weiss nach Belgien übersiedeln, um dort das neu aufgesetzte Brüsseler Büro von Schönherr zu führen. (Bild: Schönherr) (22.01.2014)

Bild vergrössern


Alexander Patka (49), übernimmt ab sofort die Leitung der Abteilung Treasury bei der Valartis Bank (Austria) AG. Er  bringt weitreichende Erfahrung und Expertise in den Bereichen Treasury & Capital Markets sowie Asset Management mit (c) Valartis (22.01.2014)
Alexander Patka (49), übernimmt ab sofort die Leitung der Abteilung Treasury bei der Valartis Bank (Austria) AG. Er bringt weitreichende Erfahrung und Expertise in den Bereichen Treasury & Capital Markets sowie Asset Management mit (c) Valartis (22.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Valartis, voestalpine Logserv, ZKB, Adobe, E.ON , Bayer, Hans Huber und Lenzing Medellin

Bild vergrössern


cafe+co Café übergibt 3.000 Euro an Caritas Mutter-Kind-Häuser: Caritas-Generalssekretär Klaus Schwertner, Gabriele Pröll , Schirmherrin der Caritas Mutter-Kind-Heime Immanuel und Luise, Claudia Ferner-Eder, Café-Geschäftsführer Herbert Rieser, © Caritas Wien (21.01.2014)
cafe+co Café übergibt 3.000 Euro an Caritas Mutter-Kind-Häuser: Caritas-Generalssekretär Klaus Schwertner, Gabriele Pröll , Schirmherrin der Caritas Mutter-Kind-Heime Immanuel und Luise, Claudia Ferner-Eder, Café-Geschäftsführer Herbert Rieser, © Caritas Wien (21.01.2014)

Bild vergrössern


Nina Krist, Philoro-Chef Rudolf Brenner: Preview Night of Gold, mit der grössten Goldmünze der Welt (21.01.2014)
Nina Krist, Philoro-Chef Rudolf Brenner: Preview Night of Gold, mit der grössten Goldmünze der Welt (21.01.2014)
Verwendet in Gold / Silber, KW5 (Rudolf Brenner)

Bild vergrössern


Philoro-Chef Rudolf Brenner: Preview Night of Gold, mit der grössten Goldmünze der Welt  (21.01.2014)
Philoro-Chef Rudolf Brenner: Preview Night of Gold, mit der grössten Goldmünze der Welt (21.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Philoro, Villazón voestalpine Stahlwelt, AUA 200.000, DAX Dividenden alphabetisch, DAX Dividenden nach Rendite, Mildred Hager, Fidelity, Nordex BSN und Nordex N100 gamma

Bild vergrössern


Philipp Lehner wurde Direktor das Münchener Team der ACMBernstein GmbH, einer Vertriebs- und Client-Service Niederlassung von AllianceBernstein Limited. Lehner ist für die Geschäftsentwicklung und das Client Relationship Management mit institutionellen Anlegern in Deutschland und Österreich verantwortlich.  In seiner Tätigkeit wird er eng mit den Portfolio Management Teams der globalen Fixed Income, Equity, Multi-Asset und Alternativen Investment Plattformen zusammenarbeiten. Philipp Lehner berichtet an Martin vom Hagen, Geschäftsführer von ACMBernstein GmbH in Deutschland (c) Aussendung (21.01.2014)
Philipp Lehner wurde Direktor das Münchener Team der ACMBernstein GmbH, einer Vertriebs- und Client-Service Niederlassung von AllianceBernstein Limited. Lehner ist für die Geschäftsentwicklung und das Client Relationship Management mit institutionellen Anlegern in Deutschland und Österreich verantwortlich. In seiner Tätigkeit wird er eng mit den Portfolio Management Teams der globalen Fixed Income, Equity, Multi-Asset und Alternativen Investment Plattformen zusammenarbeiten. Philipp Lehner berichtet an Martin vom Hagen, Geschäftsführer von ACMBernstein GmbH in Deutschland (c) Aussendung (21.01.2014)

Bild vergrössern


Otto Lucius, Vorsitzender des Vorstandes des Österreichischen Verbandes Financial Planners: Finanzberatung ist eine hochkomplexe Materie, die nur von Spezialisten mit umfangreichen Fachkenntnissen, einem reichen Erfahrungsschatz und hohen ethischen Standards durchgeführt werden kann. Darüber herrscht mittlerweile Einigkeit bei einem Großteil der Konsumenten. Dieses gesteigerte Qualitätsbewusstsein auf Kundenseite ist daher auch einer der wichtigsten Gründe für den starken Zulauf, den sowohl die heimischen als auch die internationalen CFP-Berater in den vergangenen Jahren verzeichnen konnten“ (c) Studio Huger (21.01.2014)
Otto Lucius, Vorsitzender des Vorstandes des Österreichischen Verbandes Financial Planners: "Finanzberatung ist eine hochkomplexe Materie, die nur von Spezialisten mit umfangreichen Fachkenntnissen, einem reichen Erfahrungsschatz und hohen ethischen Standards durchgeführt werden kann. Darüber herrscht mittlerweile Einigkeit bei einem Großteil der Konsumenten. Dieses gesteigerte Qualitätsbewusstsein auf Kundenseite ist daher auch einer der wichtigsten Gründe für den starken Zulauf, den sowohl die heimischen als auch die internationalen CFP-Berater in den vergangenen Jahren verzeichnen konnten“ (c) Studio Huger (21.01.2014)

Bild vergrössern


Das Multi-Manager-Finanzhaus PEH begrüßt ein neues Mitglied: Am 1. Februar 2014 wird die PEH Wealth Management GmbH ihre Tätigkeit aufnehmen. An der neu gegründeten GmbH hält die PEH 60%, 40% liegen in den Händen von Gerd Bergner, bislang Leiter der Niederlassung von Sal. Oppenheim in Stuttgart. Mit dabei sind Marc Schaub und Andreas Scharpe, bisher Portfolio-Manager bei Sal. Oppenheim (c) PEH (21.01.2014)
Das Multi-Manager-Finanzhaus PEH begrüßt ein neues Mitglied: Am 1. Februar 2014 wird die PEH Wealth Management GmbH ihre Tätigkeit aufnehmen. An der neu gegründeten GmbH hält die PEH 60%, 40% liegen in den Händen von Gerd Bergner, bislang Leiter der Niederlassung von Sal. Oppenheim in Stuttgart. Mit dabei sind Marc Schaub und Andreas Scharpe, bisher Portfolio-Manager bei Sal. Oppenheim (c) PEH (21.01.2014)

Bild vergrössern


Franz Winkler, Mario Huemer, Werner Baumgartner,  Richard Hagelauer: Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz lud am Montag, 20. Jänner 2014, zur Antrittsvorlesung von Werner Baumgartner (Institut für Medizinmechatronik) und von Mario Huemer (Institut für Signalverarbeitung). Vor mehr als 100 Gästen hielten die Wissenschafter in den Repräsentationsräumen der Universität die traditionelle Vorlesung (c) JKU
 (21.01.2014)
Franz Winkler, Mario Huemer, Werner Baumgartner, Richard Hagelauer: Die Johannes Kepler Universität (JKU) Linz lud am Montag, 20. Jänner 2014, zur Antrittsvorlesung von Werner Baumgartner (Institut für Medizinmechatronik) und von Mario Huemer (Institut für Signalverarbeitung). Vor mehr als 100 Gästen hielten die Wissenschafter in den Repräsentationsräumen der Universität die traditionelle Vorlesung (c) JKU (21.01.2014)

Bild vergrössern


Geschäftsführer Reinhard Willfort (1000x1000) 
Investmentanschub für Österreichs Crowdfunding-Plattform 1000x1000. Mit 1000x1000.at brachte die Grazer Innovationsschmiede ISN (Innovation Service Network GmbH) 2012 Österreichs erste Crowdfunding-Plattform für alternative Unternehmensfinanzierungen (Crowdinvesting) auf den Markt. Nun setzt das Unternehmen den nächsten Schritt in der Entwicklung: Zu Jahresbeginn wurde die 1000x1000 Crowdbusiness GmbH gegründet. Unter dem Motto 100 Prozent Crowd kann sich nun jeder finanziell daran beteiligen. (C) 1000x1000
 (20.01.2014)
Geschäftsführer Reinhard Willfort (1000x1000) Investmentanschub für Österreichs Crowdfunding-Plattform 1000x1000. Mit 1000x1000.at brachte die Grazer Innovationsschmiede ISN (Innovation Service Network GmbH) 2012 Österreichs erste Crowdfunding-Plattform für alternative Unternehmensfinanzierungen (Crowdinvesting) auf den Markt. Nun setzt das Unternehmen den nächsten Schritt in der Entwicklung: Zu Jahresbeginn wurde die "1000x1000 Crowdbusiness GmbH" gegründet. Unter dem Motto "100 Prozent Crowd" kann sich nun jeder finanziell daran beteiligen. (C) 1000x1000 (20.01.2014)

Bild vergrössern


Robert Nürnberger verantwortet beim Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI) die Bereiche
Brandmanagement und Communications. (C) BNI (20.01.2014)
Robert Nürnberger verantwortet beim Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI) die Bereiche Brandmanagement und Communications. (C) BNI (20.01.2014)

Bild vergrössern


Zoran Visnjic, Mitglied des Vorstands, Uniqa International AG: In Serbien hat Uniqa das 3. Quartal 2013 mit einem Marktanteil von 7,3 Prozent abgeschlossen. Damit konnte Uniqa Serbien das größte Wachstum der fünf größten Versicherungen des Landes verzeichnen (c) Uniqa (20.01.2014)
Zoran Visnjic, Mitglied des Vorstands, Uniqa International AG: In Serbien hat Uniqa das 3. Quartal 2013 mit einem Marktanteil von 7,3 Prozent abgeschlossen. Damit konnte Uniqa Serbien das größte Wachstum der fünf größten Versicherungen des Landes verzeichnen (c) Uniqa (20.01.2014)
Verwendet in Inbox: Uniqa International-Vorstand Visnjic kauft Aktien im Rahmen des Vergütungsprogrammes

Bild vergrössern


Michael Kukacka (Ringturm KAG), Dominik Hojas (DerBörsianer), Hannes Ametsreiter (Telekom Austria), Erika Karitnig (Bawag P.S.K. Invest), Jörg Rohmann (Alpari), Johannes Endl (ÖRAG): Am Expertenforum Q-Check, veranstaltet von DerBörsianer und Metrum Communications, herrschte am Mittwoch Optimismus für das Börsejahr 2014. An den bisher von der hohen Liquidität getriebenen Aktienmärkten rückt 2014 die Realität und damit die fundamentale Entwicklung der Unternehmen verstärkt in den Mittelpunkt. Die weltweite Konjunkturerholung sollte sich dabei positiv auf die Entwicklung der Unternehmensgewinne auswirken. Die Experten erwarten daher überwiegend ein gutes Aktienjahr 2014 (c) Q-Check (18.01.2014)
Michael Kukacka (Ringturm KAG), Dominik Hojas (DerBörsianer), Hannes Ametsreiter ( Telekom Austria), Erika Karitnig (Bawag P.S.K. Invest), Jörg Rohmann (Alpari), Johannes Endl (ÖRAG): Am Expertenforum "Q-Check", veranstaltet von DerBörsianer und Metrum Communications, herrschte am Mittwoch Optimismus für das Börsejahr 2014. An den bisher von der hohen Liquidität getriebenen Aktienmärkten rückt 2014 die Realität und damit die fundamentale Entwicklung der Unternehmen verstärkt in den Mittelpunkt. Die weltweite Konjunkturerholung sollte sich dabei positiv auf die Entwicklung der Unternehmensgewinne auswirken. Die Experten erwarten daher überwiegend ein gutes Aktienjahr 2014 (c) Q-Check (18.01.2014)

Bild vergrössern


Das Museum der Moderne Salzburg und die Generali Foundation kündigen heute eine einzigartige Partnerschaft an, welche die beiden Institutionen langfristig miteinander vereinen wird. Ab Frühjahr 2014 setzt die Generali Foundation ihre Aktivitäten zur Förderung zeitgenössischer Kunst am Museum der Moderne fort. Bilde: 2. Reihe Dr. Heinrich Schellhorn, Landesrat für Kultur, Land Salzburg, Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann, Land Salzburg, 1. Reihe  Dr. Sabine Breitwieser, Direktorin, Museum der Moderne Salzburg, Dr. Dietrich Karner, Präsident Generali Foundation und Vorsitzender des Aufsichtsrates Generali Holding Vienna AG und Generali Versicherung AG, Dr. Peter Thirring, Vorsitzender des Vorstandes Generali Holding Vienna AG und Generali Versicherung AG, Bekanntgabe der Partnerschaft Museum der Moderne Salzburg und Generali Foundation
Salzburg, 20140117, (c) MdM Salzburg/wildbild (18.01.2014)
Das Museum der Moderne Salzburg und die Generali Foundation kündigen heute eine einzigartige Partnerschaft an, welche die beiden Institutionen langfristig miteinander vereinen wird. Ab Frühjahr 2014 setzt die Generali Foundation ihre Aktivitäten zur Förderung zeitgenössischer Kunst am Museum der Moderne fort. Bilde: 2. Reihe Dr. Heinrich Schellhorn, Landesrat für Kultur, Land Salzburg, Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann, Land Salzburg, 1. Reihe Dr. Sabine Breitwieser, Direktorin, Museum der Moderne Salzburg, Dr. Dietrich Karner, Präsident Generali Foundation und Vorsitzender des Aufsichtsrates Generali Holding Vienna AG und Generali Versicherung AG, Dr. Peter Thirring, Vorsitzender des Vorstandes Generali Holding Vienna AG und Generali Versicherung AG, Bekanntgabe der Partnerschaft Museum der Moderne Salzburg und Generali Foundation Salzburg, 20140117, (c) MdM Salzburg/wildbild (18.01.2014)

Bild vergrössern


erste bank vienna night run-Veranstalter Hannes Menitz übergab Spendensumme von 114.000 Euro an Licht für die Welt Goodwill- Ambassador Chris Lohner. Rekordergebnis finanziert 3.800 Operationen am Grauen Star. (C) Licht für die Welt (17.01.2014)
erste bank vienna night run-Veranstalter Hannes Menitz übergab Spendensumme von 114.000 Euro an Licht für die Welt Goodwill- Ambassador Chris Lohner. Rekordergebnis finanziert 3.800 Operationen am Grauen Star. (C) Licht für die Welt (17.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Erste Bank, ING-DiBa, IATX-Settlement Jänner, ATX-Settlement Jänner, Andrzej Jarczyk, Alfred Reisenberger und osb

Bild vergrössern


Seit Jänner 2014 versichert Uniqa Polen die Hauptstadt Warschau. Öffentliche Anlagen und Gebäude wie Kinderkrippen, Kindergärten, Grund- und weiterführende Schulen, Gemeinde- und Sozialhilfezentren, Verwaltungsgebäude sowie elektronische Geräte sind damit gegen Schäden, die aufgrund von Feuer und anderen Gefahrenquellen verursacht werden können, abgesichert. „Wir haben langjährige Erfahrung darin, Versicherungsrisiken dieser Art zu übernehmen,“ betont Andrzej Jarczyk, CEO von Uniqa Polen. „Einrichtungen wie diese abzusichern, ist eine der Säulen, auf denen wir aufbauen. Nicht zuletzt damit konnten wir die Position von Uniqa Polen immer weiter ausbauen,“ so Jarczyk (c) Uniqa (17.01.2014)
Seit Jänner 2014 versichert Uniqa Polen die Hauptstadt Warschau. Öffentliche Anlagen und Gebäude wie Kinderkrippen, Kindergärten, Grund- und weiterführende Schulen, Gemeinde- und Sozialhilfezentren, Verwaltungsgebäude sowie elektronische Geräte sind damit gegen Schäden, die aufgrund von Feuer und anderen Gefahrenquellen verursacht werden können, abgesichert. „Wir haben langjährige Erfahrung darin, Versicherungsrisiken dieser Art zu übernehmen,“ betont Andrzej Jarczyk, CEO von Uniqa Polen. „Einrichtungen wie diese abzusichern, ist eine der Säulen, auf denen wir aufbauen. Nicht zuletzt damit konnten wir die Position von Uniqa Polen immer weiter ausbauen,“ so Jarczyk (c) Uniqa (17.01.2014)

Bild vergrössern


Alfred Reisenberger ist seit 7. Jänner 2014 in der Valartis Bank (Austria) AG für den  Investmentbereich verantwortlich. „Alfred Reisenberger ist mit seinen fachlichen Qualitäten und Erfahrungen eine erstklassige Verstärkung für unser Team. Er wird insbesondere für die Evaluierung von Finanzmärkten, Anlageprodukten, sowie konkreten Veranlagungen für Valartis Kunden zuständig sein. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit“, deponiert Mag. Monika Jung, CEO der Valartis Bank. (C) Richard Tanzer - mehr: http://christian-drastil.com/search/reisenberger (17.01.2014)
Alfred Reisenberger ist seit 7. Jänner 2014 in der Valartis Bank (Austria) AG für den Investmentbereich verantwortlich. „Alfred Reisenberger ist mit seinen fachlichen Qualitäten und Erfahrungen eine erstklassige Verstärkung für unser Team. Er wird insbesondere für die Evaluierung von Finanzmärkten, Anlageprodukten, sowie konkreten Veranlagungen für Valartis Kunden zuständig sein. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit“, deponiert Mag. Monika Jung, CEO der Valartis Bank. (C) Richard Tanzer - mehr: http://christian-drastil.com/search/reisenberger (17.01.2014)

Bild vergrössern


Nina Haas ist bei osb von der Netzwerkpartnerin zur Seniorberaterin aufgestiegen (17.01.2014)
Nina Haas ist bei osb von der Netzwerkpartnerin zur Seniorberaterin aufgestiegen (17.01.2014)

Bild vergrössern


Heinrich Schaller (RLB OÖ), Peter Bofinger (Deutscher Wirtschaftsweise), Friedrich Schneider (JKU) im RaiffeisenForum der RLB OÖ (Bild: RLB OÖ/Strobl ) (16.01.2014)
Heinrich Schaller (RLB OÖ), Peter Bofinger (Deutscher Wirtschaftsweise), Friedrich Schneider (JKU) im RaiffeisenForum der RLB OÖ (Bild: RLB OÖ/Strobl ) (16.01.2014)

Bild vergrössern


Neue Sozietät Vavrovsky Heine Marth startet mit Jänner 2014 (v.li.): Karl Ludwig Vavrovsky, Nikolaus Vavrovsky, Stefanie Werinos, Dieter Heine, Christian Marth. Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte berät und vertritt Unternehmen wie auch Private Clients in allen wichtigen Bereichen des Wirtschaftslebens. Die fachlichen Schwerpunkte liegen vor allem auf Gesellschaftsrecht, Krisenmanagement, Immobilien, Öffentliches Wirtschaftsrecht sowie Prozessführung und Konfliktlösung. Die Kanzlei eröffnet mit Standorten in Wien und Salzburg. (16.01.2014)
Neue Sozietät Vavrovsky Heine Marth startet mit Jänner 2014 (v.li.): Karl Ludwig Vavrovsky, Nikolaus Vavrovsky, Stefanie Werinos, Dieter Heine, Christian Marth. Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte berät und vertritt Unternehmen wie auch Private Clients in allen wichtigen Bereichen des Wirtschaftslebens. Die fachlichen Schwerpunkte liegen vor allem auf Gesellschaftsrecht, Krisenmanagement, Immobilien, Öffentliches Wirtschaftsrecht sowie Prozessführung und Konfliktlösung. Die Kanzlei eröffnet mit Standorten in Wien und Salzburg. (16.01.2014)

Bild vergrössern


Peter Sidlo, 39, wurde zum Mitglied des Vorstandes des auf institutionelle Kunden spezialisierten Investmenthauses Sigma Investment AG bestellt. Der ausgebildete Kapitalmarktjurist verantwortet künftig die Geschäftsbereiche Capital Markets und Real Estate. Peter Sidlo war vor seinem Eintritt bei Sigma Investment mehrere Jahre in verschiedenen Managementfunktionen für den im Wiener ATX notierten Immobilienkonzern conwert tätig. Davor fungierte er im Bereich Aufsicht von Wertpapierfirmen in der Finanzmarktaufsichtsbehörde. (16.01.2014)
Peter Sidlo, 39, wurde zum Mitglied des Vorstandes des auf institutionelle Kunden spezialisierten Investmenthauses Sigma Investment AG bestellt. Der ausgebildete Kapitalmarktjurist verantwortet künftig die Geschäftsbereiche Capital Markets und Real Estate. Peter Sidlo war vor seinem Eintritt bei Sigma Investment mehrere Jahre in verschiedenen Managementfunktionen für den im Wiener ATX notierten Immobilienkonzern conwert tätig. Davor fungierte er im Bereich Aufsicht von Wertpapierfirmen in der Finanzmarktaufsichtsbehörde. (16.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Sigma, Mindshare, Green Rocket, Reisekompass, Antonitsch Styria, DAX-Umsatzausreisser, Raiffeisen-Leasing und Dock 12

Bild vergrössern


Raiffeisen-Leasing gewinnt als einziges österreichisches Unternehmen einen Leasing Life European Award 2013. Raiffeisen-Leasing erhielt den Leasing Life European Award in der neu eingeführten Kategorie Green Finance Transaction of the Year.

Bild: Roland Maslo (Bereichsleiter Unternehmenssteuerung Raiffeisen-Leasing) bei der Preisverleihung in Berlin, (C) timetric London / Vicki Walker (16.01.2014)
Raiffeisen-Leasing gewinnt als einziges österreichisches Unternehmen einen Leasing Life European Award 2013. Raiffeisen-Leasing erhielt den Leasing Life European Award in der neu eingeführten Kategorie "Green Finance Transaction of the Year". Bild: Roland Maslo (Bereichsleiter Unternehmenssteuerung Raiffeisen-Leasing) bei der Preisverleihung in Berlin, (C) timetric London / Vicki Walker (16.01.2014)

Bild vergrössern


Tatjana Lulevic-Heyny (45) wird als Vice President Sales die Leitung des Verkaufsbereichs der Austrian Airlines Gruppe mit 10.2.2014 übernehmen. Die gelernte Handelswissenschafterin folgt Christina Hackl nach, die das Unternehmen verlassen hat. (Bild: AUA) (15.01.2014)
Tatjana Lulevic-Heyny (45) wird als Vice President Sales die Leitung des Verkaufsbereichs der Austrian Airlines Gruppe mit 10.2.2014 übernehmen. Die gelernte Handelswissenschafterin folgt Christina Hackl nach, die das Unternehmen verlassen hat. (Bild: AUA) (15.01.2014)

Bild vergrössern


Nora Engel (Deloitte) beantwortet Fragen von Privatanlegern. Siehe http://www.christian-drastil.com/2014/01/14/hallo_privatanleger_in_osterreich_habt_ihr_steuerliche_fragen (14.01.2014)
Nora Engel (Deloitte) beantwortet Fragen von Privatanlegern. Siehe http://www.christian-drastil.com/2014/01/14/hallo_privatanleger... (14.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Deloitte Privatanlegersteuern, 10 Euro neu, BDI, Verbund Traisen, Heitzinger, Commerzbank und Intensivmedizin

Bild vergrössern


Die Finanzvorständin der in Frankfurt notierten BioEnergy International AG (BDI), Dagmar Heiden-Gasteiner, verlässt mit Ende Juni das Unternehmen. Wie BDI mitteilte, werden die beiden Vorstandskollegen Markus Dielacher und Edgar Ahn (re). ihre Verträge für eine weitere Periode verlängern. (14.01.2014)
Die Finanzvorständin der in Frankfurt notierten BioEnergy International AG (BDI), Dagmar Heiden-Gasteiner, verlässt mit Ende Juni das Unternehmen. Wie BDI mitteilte, werden die beiden Vorstandskollegen Markus Dielacher und Edgar Ahn (re). ihre Verträge für eine weitere Periode verlängern. (14.01.2014)

Bild vergrössern


Herbert Printschitz neuer Landesdirektor der s Versicherung Kärnten. Er löst damit Landesdirektor Josef Hammer ab, der nach 30-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand tritt. Herbert Printschitz ist seit 1989 in der Sparkassengruppe tätig und war zuletzt Salesmanager der s Versicherung.  (Bild: s Versicherung) (13.01.2014)
Herbert Printschitz neuer Landesdirektor der s Versicherung Kärnten. Er löst damit Landesdirektor Josef Hammer ab, der nach 30-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand tritt. Herbert Printschitz ist seit 1989 in der Sparkassengruppe tätig und war zuletzt Salesmanager der s Versicherung. (Bild: s Versicherung) (13.01.2014)

Bild vergrössern


Christian Mitterbauer, Wolfgang Macho, Klaus Pauzenberger: IMV steigt bei Haus & Grund ein - die IMV Immobilien Management GmbH mit einem Verwaltungsbestand von über 2,7 Mio m² Nutzfläche, einer der größten Player am österreichischen Hausverwaltungsmarkt, übernahm mit 1. Januar 2014  50 Prozent der Haus & Grund Immobilien- und Verwaltungs GesmbH (c) Aussendung (13.01.2014)
Christian Mitterbauer, Wolfgang Macho, Klaus Pauzenberger: IMV steigt bei "Haus & Grund" ein - die IMV Immobilien Management GmbH mit einem Verwaltungsbestand von über 2,7 Mio m² Nutzfläche, einer der größten Player am österreichischen Hausverwaltungsmarkt, übernahm mit 1. Januar 2014 50 Prozent der "Haus & Grund Immobilien- und Verwaltungs GesmbH" (c) Aussendung (13.01.2014)

Bild vergrössern


Erste Bank, der helfende Adventkalender war ein großer Erfolg: Dank Ihnen können wir Familien in Not mit insgesamt 6000 Euro unterstützen. Gemeinsam mit Caritas Österreich bedanken wir uns noch einmal bei allen TeilnehmerInnen recht herzlich. Links: Yvonne Holzinger, Social Media Managerin Erste Bank Oesterreich, Rechts: Lisa Steigenberger, Unternehmenskooperationen Caritas Österreich (c) Erste Bank (13.01.2014)
Erste Bank, der helfende Adventkalender war ein großer Erfolg: "Dank Ihnen können wir Familien in Not mit insgesamt 6000 Euro unterstützen. Gemeinsam mit Caritas Österreich bedanken wir uns noch einmal bei allen TeilnehmerInnen recht herzlich. Links: Yvonne Holzinger, Social Media Managerin Erste Bank Oesterreich, Rechts: Lisa Steigenberger, Unternehmenskooperationen Caritas Österreich (c) Erste Bank (13.01.2014)
Verwendet in Neue Bilder: Erste Bank Caritas; Siemens, E.ON; AUA London; Wolford; Fitinn Smeil; Anna Fenninger und Heinz-Geburtstag

Bild vergrössern


Clemens Philipp Schindler und Martin Abram (Wolf Theiss) haben das IT-Unternehmen RapidMiner beim Einstieg von Earlybird und Open Ocean Capital beraten (Bild: Wolf Theiss) (13.01.2014)
Clemens Philipp Schindler und Martin Abram (Wolf Theiss) haben das IT-Unternehmen RapidMiner beim Einstieg von Earlybird und Open Ocean Capital beraten (Bild: Wolf Theiss) (13.01.2014)

Bild vergrössern


Pimco, eine  globale Investment-Management-Gesellschaft, und Source, ein spezialisierter Anbieter von börsengehandelten Produkten (Exchange Traded Products, ETPs), lancieren den Pimco Covered Bond Source UCITS ETF (Ticker: COVR). Der Fonds bietet Zugang zu einer physischen Anlage am globalen Covered-Bond-Markt und vereint die Vorteile eines börsengehandelten Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) mit dem aktiven Management-Ansatz von Pimco. Der ETF wird von Kristion Mierau, Senior Vice President und Leiter von Pimcos Portfoliomanagement-Team für europäische Covered Bonds, gemanagt (c) Aussendung (13.01.2014)
Pimco, eine globale Investment-Management-Gesellschaft, und Source, ein spezialisierter Anbieter von börsengehandelten Produkten (Exchange Traded Products, ETPs), lancieren den Pimco Covered Bond Source UCITS ETF (Ticker: COVR). Der Fonds bietet Zugang zu einer physischen Anlage am globalen Covered-Bond-Markt und vereint die Vorteile eines börsengehandelten Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) mit dem aktiven Management-Ansatz von Pimco. Der ETF wird von Kristion Mierau, Senior Vice President und Leiter von Pimcos Portfoliomanagement-Team für europäische Covered Bonds, gemanagt (c) Aussendung (13.01.2014)

Bild vergrössern


CEO Holger Dahmen verlässt Wolford per 31.1.2014 (c) Wolford (13.01.2014)
CEO Holger Dahmen verlässt Wolford per 31.1.2014 (c) Wolford (13.01.2014)

Bild vergrössern


Heinz Karasek, Ex-Sal.Oppenheim, feierte in seinem Lokal http://www.dasheinz.at Geburtstag , li. Sonja Rücker-Böhm (13.01.2014)
Heinz Karasek, Ex-Sal.Oppenheim, feierte in seinem Lokal http://www.dasheinz.at Geburtstag , li. Sonja Rücker-Böhm (13.01.2014)

Bild vergrössern


Dejan Turk, Telekom Austria Group: Serbische Tochter Vip mobile ernennt Dejan Turk zum neuen CEO (11.01.2014)
Dejan Turk, Telekom Austria Group: Serbische Tochter Vip mobile ernennt Dejan Turk zum neuen CEO (11.01.2014)

Bild vergrössern


Joanna Katharina Lazar-Stumpf verstärkt seit 1. Januar 2014 die Lego GmbH als Vice President Marketing für die DACH-Region. In ihrer neuen Position verantwortet sie die gesamten Marketingaktivitäten der Lego GmbH (DACH) und ist Teil des Management Boards in Zentraleuropa sowie des europäischen Marketingnetzwerks der Lego Gruppe. Die 41-Jährige tritt die Nachfolge von Christian Korbes an, der Anfang 2013 aus dem Unternehmen ausschied. (Bild: Privat) (10.01.2014)
Joanna Katharina Lazar-Stumpf verstärkt seit 1. Januar 2014 die Lego GmbH als Vice President Marketing für die DACH-Region. In ihrer neuen Position verantwortet sie die gesamten Marketingaktivitäten der Lego GmbH (DACH) und ist Teil des Management Boards in Zentraleuropa sowie des europäischen Marketingnetzwerks der Lego Gruppe. Die 41-Jährige tritt die Nachfolge von Christian Korbes an, der Anfang 2013 aus dem Unternehmen ausschied. (Bild: Privat) (10.01.2014)

Bild vergrössern


Jean Yves Jacquelin, Spezialist für den SEPA-Zahlungsverkehr in der Erste Bank, zeigt sich überrascht von der heute verkündeten Verlängerung der SEPA-Fristen auf den 1. August 2014: Meine Befürchtung ist, dass wir in einem halben Jahr genau dort stehen, wo wir heute sind. Aktuell sind nur etwa 50 Prozent der Betriebe innerhalb der Europäischen Union SEPA-fit. Gerade in großen Zahlungssystemen wie in Deutschland und Frankreich lief die Umstellung bisher sehr schleppend. Wir können daher die Entscheidung der EU-Kommission grundsätzlich nachvollziehen. (c) Erste Bank
 (09.01.2014)
Jean Yves Jacquelin, Spezialist für den SEPA-Zahlungsverkehr in der Erste Bank, zeigt sich überrascht von der heute verkündeten Verlängerung der SEPA-Fristen auf den 1. August 2014: "Meine Befürchtung ist, dass wir in einem halben Jahr genau dort stehen, wo wir heute sind. Aktuell sind nur etwa 50 Prozent der Betriebe innerhalb der Europäischen Union SEPA-fit. Gerade in großen Zahlungssystemen wie in Deutschland und Frankreich lief die Umstellung bisher sehr schleppend. Wir können daher die Entscheidung der EU-Kommission grundsätzlich nachvollziehen." (c) Erste Bank (09.01.2014)

Bild vergrössern


James Tomlins ist mit Wirkung zum 1. Januar 2014 zum Co-Manager des EUR 1,6 Milliarden schweren M&G High Yield Corporate Bond Fund ernannt worden. Er verwaltet den Fonds zukünftig gemeinsam mit Stefan Isaacs (c) Aussendung (09.01.2014)
James Tomlins ist mit Wirkung zum 1. Januar 2014 zum Co-Manager des EUR 1,6 Milliarden schweren M&G High Yield Corporate Bond Fund ernannt worden. Er verwaltet den Fonds zukünftig gemeinsam mit Stefan Isaacs (c) Aussendung (09.01.2014)

Bild vergrössern


Christian Humlach, der seit über 20 Jahren in der Finanzbrache aktiv ist, kommt von der österreichischen Convertinvest, wo er als Produktspezialist im institutionellen Vertrieb tätig war. Bei Legg Mason ist der Finanzexperte nun für ausgewählte Kunden in verschiedenen Sektoren zuständig und berichtet an Klaus Dahmann, Head of Sales Deutschland und Österreich.   (09.01.2014)
Christian Humlach, der seit über 20 Jahren in der Finanzbrache aktiv ist, kommt von der österreichischen Convertinvest, wo er als Produktspezialist im institutionellen Vertrieb tätig war. Bei Legg Mason ist der Finanzexperte nun für ausgewählte Kunden in verschiedenen Sektoren zuständig und berichtet an Klaus Dahmann, Head of Sales Deutschland und Österreich. (09.01.2014)

Bild vergrössern


Die größte Goldmünze der Welt wird am 27. Januar von 14.30 bis 20.00 Uhr und am 28. Januar von 09.00 bis 17.30 Uhr im Münchner Goldhaus von pro aurum ausgestellt. Der sogenannte „Red Känguru“ wurde von der Perth Mint hergestellt, der australischen Münzprägeanstalt (c) pro aurum (08.01.2014)
Die größte Goldmünze der Welt wird am 27. Januar von 14.30 bis 20.00 Uhr und am 28. Januar von 09.00 bis 17.30 Uhr im Münchner Goldhaus von pro aurum ausgestellt. Der sogenannte „Red Känguru“ wurde von der Perth Mint hergestellt, der australischen Münzprägeanstalt (c) pro aurum (08.01.2014)
Verwendet in Goldmünzen-Dieb gefasst und worauf man beim Online-Aktienkauf achten soll (Top Media Extended)

Bild vergrössern


Walter Wallner ist neuer Geschäftsführer und Gesamtvertriebsverantwortlichen bei Top Spirit, der dVertriebstochter von Schlumberger. Der Oberösterreicher war nach Verkaufs und Marketingstationen bei österreichischen wie internationalen Lebensmittelherstellern zuletzt auf Handelsseite im C+C und Gastro-Großhandelsbereich als Geschäftsführer tätig. Wallner bringt aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung umfassende Kenntnisse sowohl der Handels- als auch der Herstellerseite mit. Ziel des studierten Betriebswirts ist es, gemeinsam mit dem schlagkräftigen Verkaufsteam von Top Spirit/Mounier und dem umfassenden Premium-Getränkeportfolio des Hauses gemeinsam mit den Kunden die Wertschöpfung nachhaltig und strategisch zu steigern. (07.01.2014)
Walter Wallner ist neuer Geschäftsführer und Gesamtvertriebsverantwortlichen bei Top Spirit, der dVertriebstochter von Schlumberger. Der Oberösterreicher war nach Verkaufs und Marketingstationen bei österreichischen wie internationalen Lebensmittelherstellern zuletzt auf Handelsseite im C+C und Gastro-Großhandelsbereich als Geschäftsführer tätig. Wallner bringt aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung umfassende Kenntnisse sowohl der Handels- als auch der Herstellerseite mit. Ziel des studierten Betriebswirts ist es, gemeinsam mit dem schlagkräftigen Verkaufsteam von Top Spirit/Mounier und dem umfassenden Premium-Getränkeportfolio des Hauses gemeinsam mit den Kunden die Wertschöpfung nachhaltig und strategisch zu steigern. (07.01.2014)

Bild vergrössern


Ernst Eisner heißt der neue „Senior Manager DPAD Eastern Europe“ des Anbieters für Cloud, Big Data und Trusted-IT Lösungen EMC. Er ist ab sofort für das Österreich- und Osteuropageschäft im Data Protection & Availability (DPA) Department zuständig. Dies umfasst Produkte und Lösungen der Datensicherheit und –verfügbarkeit, wie die bewährten EMC Lösungen Data Domain, Avamar, NetWorker, SourceOne, Mozy, VPLEX und RecoverPoint.
 (07.01.2014)
Ernst Eisner heißt der neue „Senior Manager DPAD Eastern Europe“ des Anbieters für Cloud, Big Data und Trusted-IT Lösungen EMC. Er ist ab sofort für das Österreich- und Osteuropageschäft im Data Protection & Availability (DPA) Department zuständig. Dies umfasst Produkte und Lösungen der Datensicherheit und –verfügbarkeit, wie die bewährten EMC Lösungen Data Domain, Avamar, NetWorker, SourceOne, Mozy, VPLEX und RecoverPoint. (07.01.2014)

Bild vergrössern


Karin Sonnenmoser: Der Aufsichtsrat der Zumtobel AG hat sie zum neuen Finanzvorstand der Zumtobel AG ernannt. Die 44-jährige Diplom-Kauffrau wurde für drei Jahre bestellt und wird ihre Tätigkeit zum 1. Mai 2014 aufnehmen (c) Zumtobel (07.01.2014)
Karin Sonnenmoser: Der Aufsichtsrat der Zumtobel AG hat sie zum neuen Finanzvorstand der Zumtobel AG ernannt. Die 44-jährige Diplom-Kauffrau wurde für drei Jahre bestellt und wird ihre Tätigkeit zum 1. Mai 2014 aufnehmen (c) Zumtobel (07.01.2014)
Verwendet in Zumtobel-CFO Sonnenmoser spricht heute über den Brexit und Wie Trump den Euro retten kann (Social Feeds Extended)

Bild vergrössern


Nicolas Raschauer wird als Of Counsel für CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati tätig sein, fachlich wird er vor allem die Bereiche „Öffentliches Wirtschaftsrecht“, „Europarecht“ sowie „Bankaufsichtsrecht“ unterstützen. (Bild: CHSH) (07.01.2014)
Nicolas Raschauer wird als "Of Counsel" für CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati tätig sein, fachlich wird er vor allem die Bereiche „Öffentliches Wirtschaftsrecht“, „Europarecht“ sowie „Bankaufsichtsrecht“ unterstützen. (Bild: CHSH) (07.01.2014)

Bild vergrössern


Angelika Sommer-Hemetsberger neu im Vorstand der OeKB: Seit 1. Jänner 2014 hat die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) mit Angelika Sommer-Hemetsberger ein neues Vorstandsmitglied. Sie folgt Johannes Attems, der nach 25 Jahren im Vorstand mit Jahresende in den Ruhestand trat. (Bild: OeKB/Ingo Pertramer) (02.01.2014)
Angelika Sommer-Hemetsberger neu im Vorstand der OeKB: Seit 1. Jänner 2014 hat die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) mit Angelika Sommer-Hemetsberger ein neues Vorstandsmitglied. Sie folgt Johannes Attems, der nach 25 Jahren im Vorstand mit Jahresende in den Ruhestand trat. (Bild: OeKB/Ingo Pertramer) (02.01.2014)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.