photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Discount-Zertifikate-Studie

Update: 25.03.2014, Angelegt: 25.03.2014

Untersucht wurden insgesamt 86.149 Xmarkets-Discount-Zertifikate, die nach dem 4. November 1999 von der Deutschen Bank emittiert wurden und deren Laufzeit bis zum 31. Dezember 2013 endete. Dabei bezogen sich insgesamt 60.555 Discount- Zertifikate auf Aktien, 25.272 Discount- Zertifikate auf Indizes und 322 auf Rohstoffe. Mit 71,1 Prozent stellten deutsche Aktien und Indizes den Großteil der Basiswerte dar, gefolgt von Europäischen Indizes mit 8,0 Prozent und US- Amerikanischen Aktien oder Indizes mit 5,6 Prozent. Die Anzahl der in der Studie vertretenen Herkunftsländer von Basiswerten blieb im Vergleich zur Vorjahresstudie mit 38 Ländern konstant. Die durchschnittliche Laufzeit aller Discount-Zertifikate betrug 409 Tage (6 Tage mehr als in der Vorjahresstudie). 

Untersuchungszeitraum war die Zeit vom 4. November 1999 bis zum 31. Dezember 2013.
Nachdem der DAX bereits in 2012 um fast 30 Prozent zulegen konnte, war auch das Jahr 2013 von deutlichen Kursaufschlägen beim deutschen Kursbarometer gekennzeichnet. Lediglich im Monat April tauchte der Deutsche Aktienindex kurz unter seinen Startwert aus dem Januar ab, um im weiteren Jahresverlauf mehrfach neue Höchststände zu markieren. Um die 7.700 Punkte gestartet, konnte der DAX das Jahr 2013 bei rund 9.600 Punkten beenden, was eine Performance von knapp 25 Prozent bedeutete., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)
Untersuchungszeitraum war die Zeit vom 4. November 1999 bis zum 31. Dezember 2013. Nachdem der DAX bereits in 2012 um fast 30 Prozent zulegen konnte, war auch das Jahr 2013 von deutlichen Kursaufschlägen beim deutschen Kursbarometer gekennzeichnet. Lediglich im Monat April tauchte der Deutsche Aktienindex kurz unter seinen Startwert aus dem Januar ab, um im weiteren Jahresverlauf mehrfach neue Höchststände zu markieren. Um die 7.700 Punkte gestartet, konnte der DAX das Jahr 2013 bei rund 9.600 Punkten beenden, was eine Performance von knapp 25 Prozent bedeutete., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)

Bild vergrössern


Im Beobachtungszeitraum erzielten 63,1 Prozent aller Discount-Zertifikate eine höhere Rendite als eine jeweils zeitgleich erfolgte Direktinvestition in den Basiswert.
Eine positive absolute Performance war bei 74,9 Prozent der Zertifikate feststellbar, bei einer Investition in den Basiswert wurde in 55,2 Prozent der Fälle eine positive Performance erreicht., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)
Im Beobachtungszeitraum erzielten 63,1 Prozent aller Discount-Zertifikate eine höhere Rendite als eine jeweils zeitgleich erfolgte Direktinvestition in den Basiswert. Eine positive absolute Performance war bei 74,9 Prozent der Zertifikate feststellbar, bei einer Investition in den Basiswert wurde in 55,2 Prozent der Fälle eine positive Performance erreicht., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)

Bild vergrössern


Wie in den Jahren zuvor bevorzugten Investoren Discount-Zertifikate auf deutsche Indizes. Discount-Zertifikate auf den DAX bleiben die erste Wahl der Investoren. Ein hoher Anteil von Discount-Zertifikaten wird auf europäische Indizes gehandelt, gefolgt von amerikanischen.
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Discount-Zertifikate gestiegen. Die Anzahl der Discount-Zertifikate auf Indizes in den USA, Hong Kong, Russland und Japan hat im Vergleich zur Vorjahresstudie zwischen 31 und 44 Prozent zugelegt. Die Anzahl der Discount-Zertifikate auf Indizes in Deutschland und der Europäischen Union haben um 37 bzw. 26 Prozent zugelegt., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)
Wie in den Jahren zuvor bevorzugten Investoren Discount-Zertifikate auf deutsche Indizes. Discount-Zertifikate auf den DAX bleiben die erste Wahl der Investoren. Ein hoher Anteil von Discount-Zertifikaten wird auf europäische Indizes gehandelt, gefolgt von amerikanischen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Discount-Zertifikate gestiegen. Die Anzahl der Discount-Zertifikate auf Indizes in den USA, Hong Kong, Russland und Japan hat im Vergleich zur Vorjahresstudie zwischen 31 und 44 Prozent zugelegt. Die Anzahl der Discount-Zertifikate auf Indizes in Deutschland und der Europäischen Union haben um 37 bzw. 26 Prozent zugelegt., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)

Bild vergrössern


62,0 Prozent aller untersuchten Discount-Zertifikate auf einzelne Aktien entwickelten sich über die jeweilige Laufzeit besser als der zugrunde liegende Basiswert.
Grundsätzlich kann man erkennen, dass bei Aktien, die sich während der Laufzeit der Zertifikate eher seitwärts oder negativ entwickelt haben, Discount-Zertifikate die bessere Rendite erzielten. Bei überdurchschnittlichen Kursgewinnen der Aktie, konnten die Discount-Zertifikate aufgrund ihrer Struktur nicht mit der Wertentwicklung mithalten., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)
62,0 Prozent aller untersuchten Discount-Zertifikate auf einzelne Aktien entwickelten sich über die jeweilige Laufzeit besser als der zugrunde liegende Basiswert. Grundsätzlich kann man erkennen, dass bei Aktien, die sich während der Laufzeit der Zertifikate eher seitwärts oder negativ entwickelt haben, Discount-Zertifikate die bessere Rendite erzielten. Bei überdurchschnittlichen Kursgewinnen der Aktie, konnten die Discount-Zertifikate aufgrund ihrer Struktur nicht mit der Wertentwicklung mithalten., © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)

Bild vergrössern


Umsatzvolumen* mit Discount-Zertifikaten pro Emittent im Jahr 2013, Quelle: Börsenabwicklungsystem BÖGA*, Deutsche Bank, © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)
Umsatzvolumen* mit Discount-Zertifikaten pro Emittent im Jahr 2013, Quelle: Börsenabwicklungsystem BÖGA*, Deutsche Bank, © Deutsche Bank AG 2014 (25.03.2014)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.