photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Messages, März 2018

Update: 01.04.2018, Angelegt: 05.03.2018

Messages, die eine Aussendung wert waren.

siehe auch: Jänner 2017, Februar 2017März 2017, April 2017, Mai 2017, Juni 2017Juli 2017August 2017September 2017, Oktober 2017, November 2017. Dezember 2017Jänner 2018 , Februar 2018

Bereits diesen Sommer soll die Gelbe Flotte des ÖAMTC um neuartige Pannen-Wingsuits erweitert werden. Unter dem Projektnamen Gelbe Engel 2.0 könnten schon bald speziell ausgebildete Techniker aus luftigen Höhen direkt zu den in Not geratenen Mitgliedern rasen. Vor drei Jahren haben wir unseren Gelben Engeln das Radfahren beigebracht – jetzt lehren wir sie das Fliegen, zeigt man sich seitens der Clubführung euphorisch. Fotocredit:iStock/Montage: ÖAMTC, © Aussender (01.04.2018)
Bereits diesen Sommer soll die "Gelbe Flotte" des ÖAMTC um neuartige Pannen-Wingsuits erweitert werden. Unter dem Projektnamen "Gelbe Engel 2.0" könnten schon bald speziell ausgebildete Techniker aus luftigen Höhen direkt zu den in Not geratenen Mitgliedern rasen. "Vor drei Jahren haben wir unseren Gelben Engeln das Radfahren beigebracht – jetzt lehren wir sie das Fliegen", zeigt man sich seitens der Clubführung euphorisch. Fotocredit:iStock/Montage: ÖAMTC, © Aussender (01.04.2018)

Bild vergrössern


Taxi 40100: Mobil bleiben - mit dem neuen Senioren-Taxi von Taxi 40100, Fotocredit: Taxi 40100/Kernmayer, © Aussender (29.03.2018)
Taxi 40100: Mobil bleiben - mit dem neuen Senioren-Taxi von Taxi 40100, Fotocredit: Taxi 40100/Kernmayer, © Aussender (29.03.2018)

Bild vergrössern


Die Klimabewegung „System Change, not Climate Change!“ kritisiert die Genehmigung des klimaschädlichsten Großprojekts Österreichs – den Bau der 3. Piste – scharf und kündigt die Weiterführung der Proteste an. Fotocredit:System Change, not Climate Change!, © Aussender (29.03.2018)
Die Klimabewegung „System Change, not Climate Change!“ kritisiert die Genehmigung des klimaschädlichsten Großprojekts Österreichs – den Bau der 3. Piste – scharf und kündigt die Weiterführung der Proteste an. Fotocredit:System Change, not Climate Change!, © Aussender (29.03.2018)

Bild vergrössern


Immofinanz: Mehr als 120 Millionen Besucher in den VIVO! und STOP SHOP Einzelhandelsimmobilien in 2017; Bild: Immofinanz, Stop Shop, © Aussender (28.03.2018)
Immofinanz: Mehr als 120 Millionen Besucher in den VIVO! und STOP SHOP Einzelhandelsimmobilien in 2017; Bild: Immofinanz, Stop Shop, © Aussender (28.03.2018)

Bild vergrössern


Immofinanz: Mehr als 120 Millionen Besucher in den VIVO! und STOP SHOP Einzelhandelsimmobilien in 2017; Bild: Immofinanz Vivo! Krosno Polen, © Aussender (28.03.2018)
Immofinanz: Mehr als 120 Millionen Besucher in den VIVO! und STOP SHOP Einzelhandelsimmobilien in 2017; Bild: Immofinanz Vivo! Krosno Polen, © Aussender (28.03.2018)

Bild vergrössern


Internet Ombudsmann-Jahresbericht 2017:  3.219 Beschwerden sind 2017 bei der unabhängigen Streitschlichtungs- und Beratungsstelle rund um das Thema E-Commerce (www.ombudsmann.at) eingegangen. Abo-Fallen, Vertragsstreitigkeiten und Lieferprobleme sind dabei die häufigsten Beschwerdegründe. Bernhard Jungwirth, Projektleiter Internet Ombudsmann; Fotocredit: ÖIAT, © Aussender (28.03.2018)
Internet Ombudsmann-Jahresbericht 2017: 3.219 Beschwerden sind 2017 bei der unabhängigen Streitschlichtungs- und Beratungsstelle rund um das Thema E-Commerce (www.ombudsmann.at) eingegangen. Abo-Fallen, Vertragsstreitigkeiten und Lieferprobleme sind dabei die häufigsten Beschwerdegründe. Bernhard Jungwirth, Projektleiter Internet Ombudsmann; Fotocredit: ÖIAT, © Aussender (28.03.2018)

Bild vergrössern


Andreas Quint, seit 1. Jänner 2018 Vorstandsvorsitzender der CA Immobilien Anlagen AG, gibt einen Status Quo, © Aussender (27.03.2018)
Andreas Quint, seit 1. Jänner 2018 Vorstandsvorsitzender der CA Immobilien Anlagen AG, gibt einen Status Quo, © Aussender (27.03.2018)

Bild vergrössern


Austrian Anadi Bank AG: Austrian Anadi Bank auf Wachstumskurs; Christoph Raninger, CEO der Austrian Anadi Bank, blickt auf ein erfolgreiches Jahr für das Institut zurück; Fotocredit:Austrian Anadi Bank, © Aussender (24.03.2018)
Austrian Anadi Bank AG: Austrian Anadi Bank auf Wachstumskurs; Christoph Raninger, CEO der Austrian Anadi Bank, blickt auf ein erfolgreiches Jahr für das Institut zurück; Fotocredit:Austrian Anadi Bank, © Aussender (24.03.2018)

Bild vergrössern


Der Verbund-E-Novation Award 2018 – kurz VERENA –  geht in diesem Jahr an die voestalpine AG und die Johannes Kepler Universität Linz  für das Projekt „Compacore - hocheffiziente geklebte Elektrobandpakete“. Im Bild v.l.n.r.: DI Wolfgang Anzengruber (VERBUND AG), Dr. Franz M. Androsch (voestalpine AG), Univ.- Prof. Dr. Sabine Hild (JKU), Dr. Margarete Schramböck, Markus Borz (voestalpine AG), Dr. Ronald Fluch (voestalpine AG) und Univ.-Prof. Dr. Gernot M. Wallner (JKU). Credit: Verbund, © Aussender (23.03.2018)
Der Verbund-E-Novation Award 2018 – kurz VERENA – geht in diesem Jahr an die voestalpine AG und die Johannes Kepler Universität Linz für das Projekt „Compacore - hocheffiziente geklebte Elektrobandpakete“. Im Bild v.l.n.r.: DI Wolfgang Anzengruber (VERBUND AG), Dr. Franz M. Androsch (voestalpine AG), Univ.- Prof. Dr. Sabine Hild (JKU), Dr. Margarete Schramböck, Markus Borz (voestalpine AG), Dr. Ronald Fluch (voestalpine AG) und Univ.-Prof. Dr. Gernot M. Wallner (JKU). Credit: Verbund, © Aussender (23.03.2018)

Bild vergrössern


Im Zuge der Übersiedelung der Unternehmenszentrale der UniCredit Bank Austria und damit verbunden der Filiale in der Schottengasse 6-8 in den Austria Campus, eröffnet die UniCredit Bank Austria am 2. Mai 2018 eine City-Filiale in nur 450 Metern Entfernung „Am Hof“ 3–4 in der Innenstadt sowie am 15. Mai 2018 eine hochmoderne neue Filiale am Austria Campus am Rothschildplatz 4 in 1020 Wien. Darüber hinaus präsentiert die UniCredit Bank Austria ihren Private Banking Kundinnen und Kunden bereits am 19. April 2018 einen neuen exklusiven Beratungsstandort in der Fichtegasse 9 in der Wiener Innenstadt. Filiale Am Hof: Tennis-Star Dominic Thiem mit UniCredit Bank Austria CEO Robert Zadrazil in der neuen Filiale Am Hof (Fotohinweis: Bank Austria / Fotograf Jürgen Skarwan), © Aussender (23.03.2018)
Im Zuge der Übersiedelung der Unternehmenszentrale der UniCredit Bank Austria und damit verbunden der Filiale in der Schottengasse 6-8 in den Austria Campus, eröffnet die UniCredit Bank Austria am 2. Mai 2018 eine City-Filiale in nur 450 Metern Entfernung „Am Hof“ 3–4 in der Innenstadt sowie am 15. Mai 2018 eine hochmoderne neue Filiale am Austria Campus am Rothschildplatz 4 in 1020 Wien. Darüber hinaus präsentiert die UniCredit Bank Austria ihren Private Banking Kundinnen und Kunden bereits am 19. April 2018 einen neuen exklusiven Beratungsstandort in der Fichtegasse 9 in der Wiener Innenstadt. Filiale Am Hof: Tennis-Star Dominic Thiem mit UniCredit Bank Austria CEO Robert Zadrazil in der neuen Filiale Am Hof (Fotohinweis: Bank Austria / Fotograf Jürgen Skarwan), © Aussender (23.03.2018)

Bild vergrössern


Am 22. März wird der von der UN initiierte Welttag des Wassers gefeiert. „Gerade am Welttag des Wassers wollen wir unterstreichen, dass es nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist, auf das wertvollste Wasser bzw. Mineralwasser zugreifen zu können. Natürliches, reines Mineralwasser wird direkt an der Quelle abgefüllt und darf – im Gegensatz zu Leitungswasser – nicht behandelt werden“, so Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG. Vöslauer ist seit fast 20 Jahren klarer Marktführer in Österreich und hat einen Markanteil von über 40%, im Pfand- und Convenience-Bereich sogar von rund 50%. Vöslauer bietet die erfolgreichste Glasmehrwegflasche am Markt und gleichzeitig mit bis zu 70% den höchsten Recyclat-Anteil bei PET-Flaschen in der Branche. Vöslauer ist das beliebteste Mineralwasser der österreichischen Top-Gastronomie und auch in Deutschland sehr erfolgreich. Fotocredit: Vöslauer
, © Aussender (22.03.2018)
Am 22. März wird der von der UN initiierte Welttag des Wassers gefeiert. „Gerade am Welttag des Wassers wollen wir unterstreichen, dass es nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist, auf das wertvollste Wasser bzw. Mineralwasser zugreifen zu können. Natürliches, reines Mineralwasser wird direkt an der Quelle abgefüllt und darf – im Gegensatz zu Leitungswasser – nicht behandelt werden“, so Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG. Vöslauer ist seit fast 20 Jahren klarer Marktführer in Österreich und hat einen Markanteil von über 40%, im Pfand- und Convenience-Bereich sogar von rund 50%. Vöslauer bietet die erfolgreichste Glasmehrwegflasche am Markt und gleichzeitig mit bis zu 70% den höchsten Recyclat-Anteil bei PET-Flaschen in der Branche. Vöslauer ist das beliebteste Mineralwasser der österreichischen Top-Gastronomie und auch in Deutschland sehr erfolgreich. Fotocredit: Vöslauer , © Aussender (22.03.2018)

Bild vergrössern


RHI-Bilanzpressekonferenz am 21. 3. 2018 mit (v.li) Octavio Lopes, CFO, Stefan Borgas, CEO, Stefan Rathausky, Senior VP Corporate Communications; Bild: Screenshot vom Webcast, © Aussender (21.03.2018)
RHI-Bilanzpressekonferenz am 21. 3. 2018 mit (v.li) Octavio Lopes, CFO, Stefan Borgas, CEO, Stefan Rathausky, Senior VP Corporate Communications; Bild: Screenshot vom Webcast, © Aussender (21.03.2018)

Bild vergrössern


Vöslauer Mineralwasser AG: Vöslauer Mineralwasser ist PET Recycling Champion. PET-Flaschen bestehen zu 70% aus recycelten Flaschen. Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG. Bild: Vöslauer, © Aussender (20.03.2018)
Vöslauer Mineralwasser AG: Vöslauer Mineralwasser ist PET Recycling Champion. PET-Flaschen bestehen zu 70% aus recycelten Flaschen. Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender Vöslauer Mineralwasser AG. Bild: Vöslauer, © Aussender (20.03.2018)

Bild vergrössern


HDI Versicherung präsentiert sehr gutes Ergebnis für 2017, trotz stagnierendem Marktumfeld erwirtschaftet HDI gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung der Bruttoprämieneinnahmen um 2,25 Prozent. Die Combined Ratio brutto liegt mit 93,54 Prozent in einem guten Bereich, Günther Weiß, Vorstandsvorsitzender HDI Versicherung AG Thomas Lackner, Vorstand HDI Versicherung AG; Bild: HDI Versicherung, © Aussender (20.03.2018)
HDI Versicherung präsentiert sehr gutes Ergebnis für 2017, trotz stagnierendem Marktumfeld erwirtschaftet HDI gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung der Bruttoprämieneinnahmen um 2,25 Prozent. Die Combined Ratio brutto liegt mit 93,54 Prozent in einem guten Bereich, Günther Weiß, Vorstandsvorsitzender HDI Versicherung AG Thomas Lackner, Vorstand HDI Versicherung AG; Bild: HDI Versicherung, © Aussender (20.03.2018)

Bild vergrössern


Constantia Flexibles investiert in ihrer vietnamesischen Tochtergesellschaft für flexible Verpackungen in neue Technologie zur Erweiterung des Produktportfolios. Die Oai Hung Manufacturing Joint Stock Co. mit Sitz in Ho-Chi-Minh-Stadt wird für einen einstelligen Euro-Millionenbetrag eine neue Druckmaschine und eine Kaschieranlage installieren. Fotocredit:Constantia Flexibels, © Aussender (21.03.2018)
Constantia Flexibles investiert in ihrer vietnamesischen Tochtergesellschaft für flexible Verpackungen in neue Technologie zur Erweiterung des Produktportfolios. Die Oai Hung Manufacturing Joint Stock Co. mit Sitz in Ho-Chi-Minh-Stadt wird für einen einstelligen Euro-Millionenbetrag eine neue Druckmaschine und eine Kaschieranlage installieren. Fotocredit:Constantia Flexibels, © Aussender (21.03.2018)

Bild vergrössern


Hansgrohe Group erzielt 2017 Umsatz- und Ergebnisrekord; Fotocredit:Hansgrohe SE, © Aussender (21.03.2018)
Hansgrohe Group erzielt 2017 Umsatz- und Ergebnisrekord; Fotocredit:Hansgrohe SE, © Aussender (21.03.2018)

Bild vergrössern


CMS-Partner Richard Mayer-Uellner: „Unternehmen müssen die Kriterien kennen, die sie in den Fokus der Short Seller rücken können und mögliche Schwachstellen analysieren. Potentiell betroffene Unternehmen sollten einen Notfall-Leitfaden für den Fall eines Angriffs in der Schublade haben. Short Attacks lassen sich wohl nicht ganz verhindern, die negativen Folgen aber doch erheblich eingrenzen.“                Bild: CMS, © Aussender (19.03.2018)
CMS-Partner Richard Mayer-Uellner: „Unternehmen müssen die Kriterien kennen, die sie in den Fokus der Short Seller rücken können und mögliche Schwachstellen analysieren. Potentiell betroffene Unternehmen sollten einen Notfall-Leitfaden für den Fall eines Angriffs in der Schublade haben. Short Attacks lassen sich wohl nicht ganz verhindern, die negativen Folgen aber doch erheblich eingrenzen.“ Bild: CMS, © Aussender (19.03.2018)

Bild vergrössern


Die Webinar-Reihe „Erfolgsfaktoren für Makler“, die in Kooperation zwischen dem Linde Verlag und RE/MAX Austria stattfindet, soll Praxisthemen mit rechtlich relevanten Grundlagen vereinen. In insgesamt 12 Modulen von April bis Dezember 2018 behandeln Experten aus dem Immobilienbereich Themen wie Kooperationen von Maklern, Social Media-Marketing, After Sales-Strategien, Zivilrecht & Konsumentenschutz und für Makler relevantes Steuerrecht. Christian Hrdliczka, RE/MAX Akademie: 
Die Verbesserung des Maklerimages ist uns ein großes Anliegen. Die Kooperation mit Linde gibt uns allen die Chance, erprobte Arbeitsweisen und Strategien in einen rechtlich perfekt geformten Rahmen zu verpacken und Kunden hoch zufrieden zu machen!“; Fotocredit: © schwarz-koenig, © Aussender (19.03.2018)
Die Webinar-Reihe „Erfolgsfaktoren für Makler“, die in Kooperation zwischen dem Linde Verlag und RE/MAX Austria stattfindet, soll Praxisthemen mit rechtlich relevanten Grundlagen vereinen. In insgesamt 12 Modulen von April bis Dezember 2018 behandeln Experten aus dem Immobilienbereich Themen wie Kooperationen von Maklern, Social Media-Marketing, After Sales-Strategien, Zivilrecht & Konsumentenschutz und für Makler relevantes Steuerrecht. Christian Hrdliczka, RE/MAX Akademie: Die Verbesserung des Maklerimages ist uns ein großes Anliegen. Die Kooperation mit Linde gibt uns allen die Chance, erprobte Arbeitsweisen und Strategien in einen rechtlich perfekt geformten Rahmen zu verpacken und Kunden hoch zufrieden zu machen!“; Fotocredit: © schwarz-koenig, © Aussender (19.03.2018)

Bild vergrössern


Das neue Acredia Bonitätszertifikat ermöglicht österreichischen Unternehmerinnen und Unternehmern, ihre Kreditwürdigkeit gegenüber Kunden und Geschäftspartnern nachhaltig positiv zu beeinflussen. „Eine gute Bonität, also die Aussage über die Kreditwürdigkeit, ist deshalb so wichtig, weil sich daraus auf die Zuverlässigkeit des zertifizierten Unternehmens rückschließen lässt. Das ist unter anderem für Banken, beispielsweise im Falle des Bedarfs an kurzfristigen Betriebsmittel- oder Investitionskrediten, eine wesentliche Entscheidungsgrundlage“, betont Acredia Expertin Marina Machan. Fotocredit: Acredia Versicherung AG / Martina Draper, © Aussender (15.03.2018)
Das neue Acredia Bonitätszertifikat ermöglicht österreichischen Unternehmerinnen und Unternehmern, ihre Kreditwürdigkeit gegenüber Kunden und Geschäftspartnern nachhaltig positiv zu beeinflussen. „Eine gute Bonität, also die Aussage über die Kreditwürdigkeit, ist deshalb so wichtig, weil sich daraus auf die Zuverlässigkeit des zertifizierten Unternehmens rückschließen lässt. Das ist unter anderem für Banken, beispielsweise im Falle des Bedarfs an kurzfristigen Betriebsmittel- oder Investitionskrediten, eine wesentliche Entscheidungsgrundlage“, betont Acredia Expertin Marina Machan. Fotocredit: Acredia Versicherung AG / Martina Draper, © Aussender (15.03.2018)

Bild vergrössern


Die Manner-Oldtimer-Straßenbahn im rosa Kostüm ist auch heuer wieder zu Ostern am Ring unterwegs und lädt zum kostenlosen Mitfahren ein. Credit: Manner, © Aussender (19.03.2018)
Die Manner-Oldtimer-Straßenbahn im rosa Kostüm ist auch heuer wieder zu Ostern am Ring unterwegs und lädt zum kostenlosen Mitfahren ein. Credit: Manner, © Aussender (19.03.2018)

Bild vergrössern


Die Amerikanische Handelskammer in Österreich (AmCham Austria) sieht die derzeitige Entwicklung mit der Verhängung von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium in den USA mit großer Besorgnis und hofft auf eine besonnene Reaktion der EU. „Heute mehr denn je fordern wir den Abbau von Handelshemmnissen, zum Wohl nicht nur der österreichischen Wirtschaft, sondern auch zum Wohl der USA sowie der globalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig tragfähige Freihandelsabkommen sind“, sagt Sandra Kolleth, Präsidentin der AmCham Austria. Bild: © Xerox Austria, © Aussender (15.03.2018)
Die Amerikanische Handelskammer in Österreich (AmCham Austria) sieht die derzeitige Entwicklung mit der Verhängung von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium in den USA mit großer Besorgnis und hofft auf eine besonnene Reaktion der EU. „Heute mehr denn je fordern wir den Abbau von Handelshemmnissen, zum Wohl nicht nur der österreichischen Wirtschaft, sondern auch zum Wohl der USA sowie der globalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig tragfähige Freihandelsabkommen sind“, sagt Sandra Kolleth, Präsidentin der AmCham Austria. Bild: © Xerox Austria, © Aussender (15.03.2018)

Bild vergrössern


Egger PowAir Cleaning GmbH: 3 Millimeter oder 3 Meter - berührungslose Reinigung von Keramik-Waben bis Industrie-Großanlagen mit kalter Trocken-Druck-Luft; Fotocredit: Egger PowAir Cleaning GmbH / ER / 2018, © Aussender (14.03.2018)
Egger PowAir Cleaning GmbH: 3 Millimeter oder 3 Meter - berührungslose Reinigung von Keramik-Waben bis Industrie-Großanlagen mit kalter Trocken-Druck-Luft; Fotocredit: Egger PowAir Cleaning GmbH / ER / 2018, © Aussender (14.03.2018)

Bild vergrössern


EZB leitet öffentliches Konsultationsverfahren zu Entwürfen von ICAAP und ILAAP-Leitfäden von Banken ein, „Die Erfahrung zeigt, dass Banken die Qualität ihrer internen Prozesse zur Beurteilung der Angemessenheit von Kapital und Liquidität verbessern müssen. Sie sollten jederzeit in der Lage sein, alle zugrundeliegenden Risiken identifizieren, beurteilen, quantifizieren und auch entsprechenden Stresstests unterziehen zu können. Das Vorgehen ist ein Schritt in die richtige Richtung und eine Chance für Finanzinstitute“, ergänzt PwC-Bankenexperte Michael Lackner. Bild: PwC, © Aussender (14.03.2018)
EZB leitet öffentliches Konsultationsverfahren zu Entwürfen von ICAAP und ILAAP-Leitfäden von Banken ein, „Die Erfahrung zeigt, dass Banken die Qualität ihrer internen Prozesse zur Beurteilung der Angemessenheit von Kapital und Liquidität verbessern müssen. Sie sollten jederzeit in der Lage sein, alle zugrundeliegenden Risiken identifizieren, beurteilen, quantifizieren und auch entsprechenden Stresstests unterziehen zu können. Das Vorgehen ist ein Schritt in die richtige Richtung und eine Chance für Finanzinstitute“, ergänzt PwC-Bankenexperte Michael Lackner. Bild: PwC, © Aussender (14.03.2018)

Bild vergrössern


Lidl Österreich setzt auf ein Sortiment mit Zukunft. Alle frischen Eier stammen ausschließlich aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung aus Österreich – zu 100 Prozent AMA-zertifiziert. Seit Kurzem haben wir unser nachhaltiges Sortiment um die gentechnikfreien „gut gekeimt“-Eier aus tierschutzgeprüfter Bodenhaltung erweitert. Zusätzlich verzichten wir seit Jahren im gesamten Eigenmarken-Sortiment auf Eier aus Käfighaltung in verarbeiteten Produkten. Für eine bessere Qualität der Eier und zum Wohl der Hühner. Fotorechte: © Lidl Österreich, © Aussender (13.03.2018)
Lidl Österreich setzt auf ein Sortiment mit Zukunft. Alle frischen Eier stammen ausschließlich aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung aus Österreich – zu 100 Prozent AMA-zertifiziert. Seit Kurzem haben wir unser nachhaltiges Sortiment um die gentechnikfreien „gut gekeimt“-Eier aus tierschutzgeprüfter Bodenhaltung erweitert. Zusätzlich verzichten wir seit Jahren im gesamten Eigenmarken-Sortiment auf Eier aus Käfighaltung in verarbeiteten Produkten. Für eine bessere Qualität der Eier und zum Wohl der Hühner. Fotorechte: © Lidl Österreich, © Aussender (13.03.2018)

Bild vergrössern


In Innsbruck ging der 20. Kardiologiekongress mit knapp 1000 Besuchern zu Ende. Im Zentrum der Praxisdiskussionen zwischen Experten, Fachärzten und Allgemeinmedizinern standen u.a. die enormen medizinischen Fortschritte durch TAVI bei verengter Aortenklappe und bei undichter Mitralklappe. Im Bild: OA Univ.- Prof. Dr. Guy Friedrich,  Fotocredit: Kardiologie Innsbruck, © Aussender (13.03.2018)
In Innsbruck ging der 20. Kardiologiekongress mit knapp 1000 Besuchern zu Ende. Im Zentrum der Praxisdiskussionen zwischen Experten, Fachärzten und Allgemeinmedizinern standen u.a. die enormen medizinischen Fortschritte durch TAVI bei verengter Aortenklappe und bei undichter Mitralklappe. Im Bild: OA Univ.- Prof. Dr. Guy Friedrich, Fotocredit: Kardiologie Innsbruck, © Aussender (13.03.2018)

Bild vergrössern


Schindler verlängert erfolgreiches Sponsoring der Büchersendung les.art auf ORF 2; Peter Schnieper Vorsitzender der Geschäftsleitung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH; Fotocredit:Walter Luttenberger, © Aussender (13.03.2018)
Schindler verlängert erfolgreiches Sponsoring der Büchersendung "les.art" auf ORF 2; Peter Schnieper Vorsitzender der Geschäftsleitung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH; Fotocredit:Walter Luttenberger, © Aussender (13.03.2018)

Bild vergrössern


Am Mittwoch gewährte HMD Global, the Home of Nokia Phones, einen Einblick in seine CEE-Strategie und die neue Produktrange. Florian Seiche, CEO HMD Global, lud Medien aus Zentral- und Osteuropa nach Wien, um eine Vorschau auf die kommenden Monate zu geben. „2017 war ein fantastisches Jahr – und 2018 wird noch spannender“, verspricht Seiche. © Philipp Lipiarski.jpg , © Aussender (09.03.2018)
Am Mittwoch gewährte HMD Global, the Home of Nokia Phones, einen Einblick in seine CEE-Strategie und die neue Produktrange. Florian Seiche, CEO HMD Global, lud Medien aus Zentral- und Osteuropa nach Wien, um eine Vorschau auf die kommenden Monate zu geben. „2017 war ein fantastisches Jahr – und 2018 wird noch spannender“, verspricht Seiche. © Philipp Lipiarski.jpg , © Aussender (09.03.2018)

Bild vergrössern


Die Doppler Gruppe hat 2017 erneut ein Rekordergebnis erzielt. Das EGT (bereinigt um Sondereffekte) betrug 6,95 Mio. EUR und konnte somit im Vergleich zum Vorjahr um 13 % gesteigert werden. Zukünftig liegt der Fokus auf der Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie auf alternativer Energie- und Antriebsformen. Im Bild v.l.n.r.: Franz Joseph Doppler: Geschäftsführung Doppler Gruppe, Dr. Bernd Zierhut: Geschäftsführung Doppler Gruppe; Fotocredit:Doppler Gruppe/APA-Fotoservice/Tanzer, © Aussender (08.03.2018)
Die Doppler Gruppe hat 2017 erneut ein Rekordergebnis erzielt. Das EGT (bereinigt um Sondereffekte) betrug 6,95 Mio. EUR und konnte somit im Vergleich zum Vorjahr um 13 % gesteigert werden. Zukünftig liegt der Fokus auf der Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie auf alternativer Energie- und Antriebsformen. Im Bild v.l.n.r.: Franz Joseph Doppler: Geschäftsführung Doppler Gruppe, Dr. Bernd Zierhut: Geschäftsführung Doppler Gruppe; Fotocredit:Doppler Gruppe/APA-Fotoservice/Tanzer, © Aussender (08.03.2018)

Bild vergrössern


Lachgas hilft Angstpatienten: Lachgas ist chemisch betrachtet Distickstoffmonoxid und hat eine leicht betäubende und schmerzlindernde Wirkung. Aber vor allem bringt es dem Patienten Entspannung und erzeugt Angstfreiheit, um die Behandlung überhaupt zuzulassen. Dr. Ulrich Guserl: Es bietet dem Zahnarzt in vielen Fällen wirklich die einzige Möglichkeit, sonst fast unbehandelbaren Patienten, die panische Angst vor dem Zahnarzt haben, eine wichtige Zahnbehandlung zuteilwerden zu lassen.
Copyright: Pressetherapeut, © Aussender (07.03.2018)
Lachgas hilft Angstpatienten: Lachgas ist chemisch betrachtet Distickstoffmonoxid und hat eine leicht betäubende und schmerzlindernde Wirkung. Aber vor allem bringt es dem Patienten Entspannung und erzeugt Angstfreiheit, um die Behandlung überhaupt zuzulassen. Dr. Ulrich Guserl: "Es bietet dem Zahnarzt in vielen Fällen wirklich die einzige Möglichkeit, sonst fast unbehandelbaren Patienten, die panische Angst vor dem Zahnarzt haben, eine wichtige Zahnbehandlung zuteilwerden zu lassen." Copyright: Pressetherapeut, © Aussender (07.03.2018)

Bild vergrössern


Der Psychologe, Motivationsredner und Autor Georg Fraberger (M.) präsentierte sein neues Buch auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Vor den beeindruckten Gästen erzählte der Wiener, der ohne Arme und Beine geborene wurde, wie man auch mit einer schweren körperlichen Behinderung ein ausgeglichenes Leben führen kann. Zugleich präsentierte er sein neues Buch mit dem Titel “Wie werde ich Ich - Zwischen Körper, Verstand und Herz”. Vorstandssprecher Werner Zenz (l.) und Regionalleiter Johann Penzenstadler zeigten sich beeindruckt. Bildquelle: Bankhaus Spängler
, © Aussender (07.03.2018)
Der Psychologe, Motivationsredner und Autor Georg Fraberger (M.) präsentierte sein neues Buch auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Vor den beeindruckten Gästen erzählte der Wiener, der ohne Arme und Beine geborene wurde, wie man auch mit einer schweren körperlichen Behinderung ein ausgeglichenes Leben führen kann. Zugleich präsentierte er sein neues Buch mit dem Titel “Wie werde ich Ich - Zwischen Körper, Verstand und Herz”. Vorstandssprecher Werner Zenz (l.) und Regionalleiter Johann Penzenstadler zeigten sich beeindruckt. Bildquelle: Bankhaus Spängler , © Aussender (07.03.2018)

Bild vergrössern


Der in Linz gegründete Weltmarktführer für IT-Monitoring-Lösungen, Dynatrace, freut sich über einen prestigeträchtigen Großauftrag aus Bern im Volumen von 20 Mio. Euro. Im Bild: Alexander Scheran, Head of Software Development bei Dynatrace, Copyright: Dynatrace, © Aussender (05.03.2018)
Der in Linz gegründete Weltmarktführer für IT-Monitoring-Lösungen, Dynatrace, freut sich über einen prestigeträchtigen Großauftrag aus Bern im Volumen von 20 Mio. Euro. Im Bild: Alexander Scheran, Head of Software Development bei Dynatrace, Copyright: Dynatrace, © Aussender (05.03.2018)

Bild vergrössern


Bildtext: Der innovative Elektro-Rollstuhl B-Free Ranger ist offroad-tauglich, kann Treppen steigen und fährt sicher in jedem Gelände. Einfache Handhabung, autonomes Fahren auf Treppen und dabei absolut sicher! Ab sofort kinderleicht Treppen bis 35° Steigung bewältigen. Automatisch erkennt der B-Free Ranger die Neigung und stellt Ihren Sitz waagrecht. Über jede Bordsteinkante fahren oder im Gelände unterwegs sein - kein Problem; Copyright: Help-24, © Aussender (05.03.2018)
Bildtext: Der innovative Elektro-Rollstuhl "B-Free Ranger" ist offroad-tauglich, kann Treppen steigen und fährt sicher in jedem Gelände. Einfache Handhabung, autonomes Fahren auf Treppen und dabei absolut sicher! Ab sofort kinderleicht Treppen bis 35° Steigung bewältigen. Automatisch erkennt der B-Free Ranger die Neigung und stellt Ihren Sitz waagrecht. Über jede Bordsteinkante fahren oder im Gelände unterwegs sein - kein Problem; Copyright: Help-24, © Aussender (05.03.2018)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.