photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Messages, Jänner 2019

Update: 08.02.2019, Angelegt: 02.01.2019

Messages, die eine Aussendung wert waren.

siehe auch: Jänner 2017, Februar 2017März 2017, April 2017, Mai 2017, Juni 2017Juli 2017August 2017September 2017, Oktober 2017, November 2017. Dezember 2017Jänner 2018 , März 2018April 2018, Mai 2018, Juni 2018 , Juli 2018 , August 2018 , September 2018 Oktober 2018, November 2018, Dezember 2018

Staatssekretär Fuchs gratuliert Zoll-Diensthundeführern zu weiterem erfolgreichen Schlag gegen Suchtgiftkriminalität, Zoll-Diensthund Lennox, Drogenhund, Steuer, Polizeihund, Credit: BMF, © Aussender (08.02.2019)
Staatssekretär Fuchs gratuliert Zoll-Diensthundeführern zu weiterem erfolgreichen Schlag gegen Suchtgiftkriminalität, Zoll-Diensthund Lennox, Drogenhund, Steuer, Polizeihund, Credit: BMF, © Aussender (08.02.2019)

Bild vergrössern


LinkedIn: DACH-Chef Jochen Doppelhammer sagt: LinkedIn hat die aktivste berufliche Online-Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum und will seinen Mitgliedern echte Mehrwerte bieten; 13 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, Credit: LinkedIn, © Aussender (07.02.2019)
LinkedIn: DACH-Chef Jochen Doppelhammer sagt: LinkedIn hat die aktivste berufliche Online-Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum und will seinen Mitgliedern echte Mehrwerte bieten; 13 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, Credit: LinkedIn, © Aussender (07.02.2019)

Bild vergrössern


Österreichs Exporte steuern auf 150-Milliarden-Euro-Marke zu - AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ fokussiert auf neue Wachstumsmärkte, v.l.n.r.: Michael Otter, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und WKÖ-Präsident Harald Mahrer, Fotocredit:WKÖ/DMC, © Aussender (07.02.2019)
Österreichs Exporte steuern auf 150-Milliarden-Euro-Marke zu - AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ fokussiert auf neue Wachstumsmärkte, v.l.n.r.: Michael Otter, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und WKÖ-Präsident Harald Mahrer, Fotocredit:WKÖ/DMC, © Aussender (07.02.2019)

Bild vergrössern


EVN: Nach einer planmäßigen Bauzeit von sieben Monaten startet der neue Windpark Au am Leithaberge seinen Betrieb. Mit einer Gesamtleistung von knapp 18 MW liefern die fünf modernen Windkraftanlagen von nun an 100% erneuerbaren Strom für über 10.000 Haushalte in der Region. Credit: EVN, © Aussender (05.02.2019)
EVN: Nach einer planmäßigen Bauzeit von sieben Monaten startet der neue Windpark Au am Leithaberge seinen Betrieb. Mit einer Gesamtleistung von knapp 18 MW liefern die fünf modernen Windkraftanlagen von nun an 100% erneuerbaren Strom für über 10.000 Haushalte in der Region. Credit: EVN, © Aussender (05.02.2019)

Bild vergrössern


EVN: Nach einer planmäßigen Bauzeit von sieben Monaten startet der neue Windpark Au am Leithaberge seinen Betrieb.Am Rande des Windparks entdeckten Archäologen zahlreiche Funde und Spuren von jungsteinzeitlichen (ca. 5000 v. Chr.) und bronzezeitlichen Siedlungen. Darüber hinaus konnte bei den Grabungen, die in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt durchgeführt wurden, auch ein urzeitliches Hügelgrab (ca. 1600 vor Chr.) freigelegt werden. Grabungsleiterin Judith Wiesbauer-Klieber, Bürgermeister Herbert Mihaly und EVN Projektleiter Stefan Sauermann mit dem urzeitlichen Hügelgrab aus 1600 v. Chr. Credit: EVN, © Aussender (05.02.2019)
EVN: Nach einer planmäßigen Bauzeit von sieben Monaten startet der neue Windpark Au am Leithaberge seinen Betrieb.Am Rande des Windparks entdeckten Archäologen zahlreiche Funde und Spuren von jungsteinzeitlichen (ca. 5000 v. Chr.) und bronzezeitlichen Siedlungen. Darüber hinaus konnte bei den Grabungen, die in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt durchgeführt wurden, auch ein urzeitliches Hügelgrab (ca. 1600 vor Chr.) freigelegt werden. Grabungsleiterin Judith Wiesbauer-Klieber, Bürgermeister Herbert Mihaly und EVN Projektleiter Stefan Sauermann mit dem urzeitlichen Hügelgrab aus 1600 v. Chr. Credit: EVN, © Aussender (05.02.2019)

Bild vergrössern


Armin Schmitt, Leiter des Bereichs Financial Services Advisory und Partner bei EY Österreich: Österreichischer Bankenmarkt: Vertrauen in Hausbanken sinkt, während digitale Dienste zunehmend wichtiger werden, Copyright: EY, © Aussender (04.02.2019)
Armin Schmitt, Leiter des Bereichs Financial Services Advisory und Partner bei EY Österreich: "Österreichischer Bankenmarkt: Vertrauen in Hausbanken sinkt, während digitale Dienste zunehmend wichtiger werden", Copyright: EY, © Aussender (04.02.2019)

Bild vergrössern


Wiener Städtische Versicherung AG: Wiener Städtische erneut als „familienfreundliches Unternehmen” ausgezeichnet, v.l.n.r. Marion Ribarits, Unternehmenskommunikation Wiener Städtische, Astrid Limberger, Personalwesen & Personalentwicklung Wiener Städtische, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Wiener Städtische Vorstandsdirektorin Doris Wendler, Fotocredit:Wiener Städtische, © Aussender (30.01.2019)
Wiener Städtische Versicherung AG: Wiener Städtische erneut als „familienfreundliches Unternehmen” ausgezeichnet, v.l.n.r. Marion Ribarits, Unternehmenskommunikation Wiener Städtische, Astrid Limberger, Personalwesen & Personalentwicklung Wiener Städtische, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Wiener Städtische Vorstandsdirektorin Doris Wendler, Fotocredit:Wiener Städtische, © Aussender (30.01.2019)

Bild vergrössern


„Zusätzlichen Rückenwind für die österreichische Exportwirtschaft, insbesondere auch die vielen KMU“ erwartet Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer vom neuen EU-Handelsabkommen mit Japan, das am heutigen 1. Februar in Kraft tritt. Neue Schischuhe für den japanischen Botschafter von WKÖ-Präsident Mahrer zum Inkrafttreten des Handelsabkommens Japan–EU, für die ab heute niedrigere Zölle gelten; Fotocredit: WKÖ/DMC, © Aussender (04.02.2019)
„Zusätzlichen Rückenwind für die österreichische Exportwirtschaft, insbesondere auch die vielen KMU“ erwartet Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer vom neuen EU-Handelsabkommen mit Japan, das am heutigen 1. Februar in Kraft tritt. Neue Schischuhe für den japanischen Botschafter von WKÖ-Präsident Mahrer zum Inkrafttreten des Handelsabkommens Japan–EU, für die ab heute niedrigere Zölle gelten; Fotocredit: WKÖ/DMC, © Aussender (04.02.2019)

Bild vergrössern


Credit: as neue TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center in Wien-Inzersdorf unterstützt mit dem Safe-Secure-System-Lab (S3 Lab), Österreichs größter EMV-Halle sowie den E-Mobility- und Werkstofftechnik-Kompetenzzentren Produkthersteller, Entwickler, Integratoren und Betreiber, Partner aus Forschungs- und Entwicklungs-Kooperationen.TÜV AUSTRIA Group/Wolfgang Ehrendorfer, © Aussender (29.01.2019)
Credit: as neue TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center in Wien-Inzersdorf unterstützt mit dem Safe-Secure-System-Lab (S3 Lab), Österreichs größter EMV-Halle sowie den E-Mobility- und Werkstofftechnik-Kompetenzzentren Produkthersteller, Entwickler, Integratoren und Betreiber, Partner aus Forschungs- und Entwicklungs-Kooperationen.TÜV AUSTRIA Group/Wolfgang Ehrendorfer, © Aussender (29.01.2019)

Bild vergrössern


Josef Manner u. Comp. AG: 16 verschiedene Botschaften auf den Schnitten-Packerln. Fotocredit: Rainer Fehringer, © Aussender (29.01.2019)
Josef Manner u. Comp. AG: 16 verschiedene Botschaften auf den Schnitten-Packerln. Fotocredit: Rainer Fehringer, © Aussender (29.01.2019)

Bild vergrössern


Lenzing AG, Holz, Fasern, Uhr, Credit: Lenzing
Foto: Franz Neumayr     8.5.2018, © Aussender (28.01.2019)
Lenzing AG, Holz, Fasern, Uhr, Credit: Lenzing Foto: Franz Neumayr 8.5.2018, © Aussender (28.01.2019)

Bild vergrössern


Verein fit4internet vorgestellt. „Digitalisierung ist keine Regierungsaufgabe, es ist eine Gesamtverantwortung. Daher setzen wir auf eine starke Allianz von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Um neue Technologien erfolgreich zu nutzen, braucht es die entsprechende digitale Kompetenz. Jeder kennt sein Sprachniveau, aber beim Umgang mit neuen Technologien gibt es keine Einschätzung. Digitalisierung muss messbar, vergleichbar und lernbar werden. Mit dem neuen Kompetenzmodell legen wir einen Schwerpunkt auf die Fertigkeiten der Zukunft und sind Vorreiter in Europa“, so Digitalministerin Margarete Schramböck (v.l.n.r.: Thomas Arnoldner, A1 Telekom Austria Group, Georg Pölzl, Österreichische Post AG, Peter J. Oswald, CEO der Mondi Group, Digitalministerin Margarete Schramböck, Ulrike Domany-Funtan, MBA, Generalsekretärin Verein fit4internet, Wolfgang Hesoun, Siemens AG Österreich) ©BMDW/Hartberger, © Aussender (28.01.2019)
Verein fit4internet vorgestellt. „Digitalisierung ist keine Regierungsaufgabe, es ist eine Gesamtverantwortung. Daher setzen wir auf eine starke Allianz von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Um neue Technologien erfolgreich zu nutzen, braucht es die entsprechende digitale Kompetenz. Jeder kennt sein Sprachniveau, aber beim Umgang mit neuen Technologien gibt es keine Einschätzung. Digitalisierung muss messbar, vergleichbar und lernbar werden. Mit dem neuen Kompetenzmodell legen wir einen Schwerpunkt auf die Fertigkeiten der Zukunft und sind Vorreiter in Europa“, so Digitalministerin Margarete Schramböck (v.l.n.r.: Thomas Arnoldner, A1 Telekom Austria Group, Georg Pölzl, Österreichische Post AG, Peter J. Oswald, CEO der Mondi Group, Digitalministerin Margarete Schramböck, Ulrike Domany-Funtan, MBA, Generalsekretärin Verein fit4internet, Wolfgang Hesoun, Siemens AG Österreich) ©BMDW/Hartberger, © Aussender (28.01.2019)

Bild vergrössern


Studie: Gesundheit und Geld als die wesentlichsten Themen des Alters, für 83 Prozent wird die private Krankenversicherung immer wichtiger, 136 Euro pro Monat für Vorsorge; Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank Oesterreich, und Manfred Bartalszky,  Vorstand der Wiener Städtischen und verantwortlich für den Bankenvertrieb Marke s Versicherung ©Erste Bank, © Aussender (25.01.2019)
Studie: Gesundheit und Geld als die wesentlichsten Themen des Alters, für 83 Prozent wird die private Krankenversicherung immer wichtiger, 136 Euro pro Monat für Vorsorge; Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank Oesterreich, und Manfred Bartalszky, Vorstand der Wiener Städtischen und verantwortlich für den Bankenvertrieb Marke s Versicherung ©Erste Bank, © Aussender (25.01.2019)

Bild vergrössern


Das Marktforschungsinstitut market bestätigt Nr. 1 Position von Almdudler in einer für Österreich repräsentativen Studie. Geschäftsführer Gerhard Schilling: „Die Ergebnisse der Studie machen uns sehr stolz. Almdudler hat eine Markenbekanntheit von 94 Prozent, während der Branchendurchschnitt bei nur 67 Prozent liegt. Außerdem ist Almdudler mit 68 Prozent die bindungsstärkste Limonadenmarke Österreichs (Branchendurchschnitt: 37 Prozent).“ Fotocredit: Almdudler, © Aussender (03.01.2019)
Das Marktforschungsinstitut market bestätigt Nr. 1 Position von Almdudler in einer für Österreich repräsentativen Studie. Geschäftsführer Gerhard Schilling: „Die Ergebnisse der Studie machen uns sehr stolz. Almdudler hat eine Markenbekanntheit von 94 Prozent, während der Branchendurchschnitt bei nur 67 Prozent liegt. Außerdem ist Almdudler mit 68 Prozent die bindungsstärkste Limonadenmarke Österreichs (Branchendurchschnitt: 37 Prozent).“ Fotocredit: Almdudler, © Aussender (03.01.2019)

Bild vergrössern


Austria Email AG: Schwimmbadwärmepumpe im Wert von 2500 Euro zu gewinnen“! Austria Email auf Messetour, Dr. Martin Hagleitner (Vorstand), Credit: Austria Email, © Aussender (04.01.2019)
Austria Email AG: Schwimmbadwärmepumpe im Wert von 2500 Euro zu gewinnen“! Austria Email auf Messetour, Dr. Martin Hagleitner (Vorstand), Credit: Austria Email, © Aussender (04.01.2019)

Bild vergrössern


Über ein höchst erfolgreiches Jahr 2018 freut sich PSA Payment Services Austria GmbH, ein Tochterunternehmen der österreichischen Banken, gemeinsam mit ihren Eigentümern. Die Transaktionen mit Bankomat®Karten überstiegen erstmals die Marke von 800 Mio., in der zweiten Jahreshälfte war bereits jede 2. Zahlung kontaktlos. Im November 2018 wurden mit Kontaktloszahlungen dann erstmals mehr als eine Milliarde Euro pro Monat umgesetzt. Fotocredit:PSA
, © Aussender (07.01.2019)
Über ein höchst erfolgreiches Jahr 2018 freut sich PSA Payment Services Austria GmbH, ein Tochterunternehmen der österreichischen Banken, gemeinsam mit ihren Eigentümern. Die Transaktionen mit Bankomat®Karten überstiegen erstmals die Marke von 800 Mio., in der zweiten Jahreshälfte war bereits jede 2. Zahlung kontaktlos. Im November 2018 wurden mit Kontaktloszahlungen dann erstmals mehr als eine Milliarde Euro pro Monat umgesetzt. Fotocredit:PSA , © Aussender (07.01.2019)

Bild vergrössern


Die Albertina war bei Österreicher_innen auch 2018 das beliebteste Museum. Von einer Million Besucher_innen kommen über 40 Prozent allein aus Österreich. Die Retrospektive Claude Monet trägt mit über 490.000 Besucher_innen wesentlich zum Jahreserfolg bei. Credit: Albertina, Wien / Foto: Harald Eisenberger, © Aussender (11.01.2019)
Die Albertina war bei Österreicher_innen auch 2018 das beliebteste Museum. Von einer Million Besucher_innen kommen über 40 Prozent allein aus Österreich. Die Retrospektive Claude Monet trägt mit über 490.000 Besucher_innen wesentlich zum Jahreserfolg bei. Credit: Albertina, Wien / Foto: Harald Eisenberger, © Aussender (11.01.2019)

Bild vergrössern


Novomatic startet bereits zum zweiten Mal das „International Casino Management Program“, ein maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm für zukünftige Casino Manager. Die Suche nach geeigneten Teilnehmern beginnt heute. Ab Mai 2019 erhalten 8 „Casino Manager“ von morgen ein hochwertiges und individuelles 12-monatiges Ausbildungsprogramm. im Bild: Klaus Niedl, Global HR Director bei Novomatic, Credit: Novomatic, © Aussender (11.01.2019)
Novomatic startet bereits zum zweiten Mal das „International Casino Management Program“, ein maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm für zukünftige Casino Manager. Die Suche nach geeigneten Teilnehmern beginnt heute. Ab Mai 2019 erhalten 8 „Casino Manager“ von morgen ein hochwertiges und individuelles 12-monatiges Ausbildungsprogramm. im Bild: Klaus Niedl, Global HR Director bei Novomatic, Credit: Novomatic, © Aussender (11.01.2019)

Bild vergrössern


Seit Jahresbeginn 2019 gelten in der EU einheitliche Begriffe für Bankgeschäfte. Diese Regelung sorgt für bessere Transparenz für KonsumentInnen und das fördert Innovation. „Um den Standort zu stärken, ist Innovation nötig – auch im Finanzbereich. So wird zum Beispiel die für April 2019 angekündigte Debit Mastercard nur ein Erfolg sein, wenn alle KundInnen rasch verstehen, dass diese Bankomatkarte 2.0 viele Vorteile bringt. Derzeit ist den ÖsterreicherInnen der Begriff Debitkarte unbekannt. Das behindert Innovationen!“ sagt Birgit Kraft-Kinz. „Die EU Regelung fördert die gemeinsame Sprache im europäischen Raum – das begünstigt Innovationen und das freut uns“, meint Birgit Kraft-Kinz, Vereinsgründerin des Digital Hub Vienna. Credit: Erste Bank, © Aussender (15.01.2019)
Seit Jahresbeginn 2019 gelten in der EU einheitliche Begriffe für Bankgeschäfte. Diese Regelung sorgt für bessere Transparenz für KonsumentInnen und das fördert Innovation. „Um den Standort zu stärken, ist Innovation nötig – auch im Finanzbereich. So wird zum Beispiel die für April 2019 angekündigte Debit Mastercard nur ein Erfolg sein, wenn alle KundInnen rasch verstehen, dass diese Bankomatkarte 2.0 viele Vorteile bringt. Derzeit ist den ÖsterreicherInnen der Begriff Debitkarte unbekannt. Das behindert Innovationen!“ sagt Birgit Kraft-Kinz. „Die EU Regelung fördert die gemeinsame Sprache im europäischen Raum – das begünstigt Innovationen und das freut uns“, meint Birgit Kraft-Kinz, Vereinsgründerin des Digital Hub Vienna. Credit: Erste Bank, © Aussender (15.01.2019)

Bild vergrössern


Lawine: Die 220-kV-Leitung des Netzbetreibers Austrian Power Grid (APG) zwischen Kaprun und Salzburg ist im Bereich Maria Alm ausgefallen. Grund dafür ist die extreme Wetterlage in den vergangenen Tagen: Nach den massiven Schneefällen kam es zu einem Lawinenabgang, der einen Mast der Leitung beschädigt hat. Credit: Austrian Power Grid , © Aussender (15.01.2019)
Lawine: Die 220-kV-Leitung des Netzbetreibers Austrian Power Grid (APG) zwischen Kaprun und Salzburg ist im Bereich Maria Alm ausgefallen. Grund dafür ist die extreme Wetterlage in den vergangenen Tagen: Nach den massiven Schneefällen kam es zu einem Lawinenabgang, der einen Mast der Leitung beschädigt hat. Credit: Austrian Power Grid , © Aussender (15.01.2019)

Bild vergrössern


WKÖ-Präsident Harald Mahrer gibt den Startschuss zur Bildungsoffensive „Wir bilden Zukunft“. „Wir haben es als Wirtschaftskammer-Organisation und als größter privater Bildungsanbieter in Österreich selbst in der Hand, der Berufsbildung eine neue Dimension zu geben und tun dies in Form eines umfassenden Reform- und Innovationsprozesses. Wir gestalten die Lehre neu und erweitern sie um digitale Kompetenzen zu einer trialen Ausbildung, wir schaffen einen Campus der Wirtschaft als generationenübergreifendem Workspace für alle, wir entwickeln virtuelle Lernplattformen und bieten mit 1000 Bildungspfaden lebenslange Karriereperspektiven“, so Mahrer (hier im Bild mit stv. WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel); Credit: WKÖ/DMC, © Aussender (15.01.2019)
WKÖ-Präsident Harald Mahrer gibt den Startschuss zur Bildungsoffensive „Wir bilden Zukunft“. „Wir haben es als Wirtschaftskammer-Organisation und als größter privater Bildungsanbieter in Österreich selbst in der Hand, der Berufsbildung eine neue Dimension zu geben und tun dies in Form eines umfassenden Reform- und Innovationsprozesses. Wir gestalten die Lehre neu und erweitern sie um digitale Kompetenzen zu einer trialen Ausbildung, wir schaffen einen Campus der Wirtschaft als generationenübergreifendem Workspace für alle, wir entwickeln virtuelle Lernplattformen und bieten mit 1000 Bildungspfaden lebenslange Karriereperspektiven“, so Mahrer (hier im Bild mit stv. WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel); Credit: WKÖ/DMC, © Aussender (15.01.2019)

Bild vergrössern


SCHOTT baut seine Fertigung für Pharmaverpackungen in Müllheim aus. Anfang 2020 ist der Spatenstich für ein neues Werk für Polymerspritzen geplant. Fotocredit:SCHOTT AG, © Aussender (17.01.2019)
SCHOTT baut seine Fertigung für Pharmaverpackungen in Müllheim aus. Anfang 2020 ist der Spatenstich für ein neues Werk für Polymerspritzen geplant. Fotocredit:SCHOTT AG, © Aussender (17.01.2019)

Bild vergrössern


Die Schüler der HTL Lastenstraße freuen sich über das Roboter-Geschenk von RHI Magnesita. v.l.n.r: Rudolf Kofler (RHI Magnesita), Gerhard Rendl (Leitung Werkstätten, HTL Lastenstraße), Peter Grengl (Abteilungsvorstand für Mechatronik, HTL Lastenstraße) und Heimo Wagner (Werksleiter RHI Magnesita in Radenthein) mit Schülern der HTL Lastenstraße. Credit: RHI Magnesita, © Aussender (20.01.2019)
Die Schüler der HTL Lastenstraße freuen sich über das Roboter-Geschenk von RHI Magnesita. v.l.n.r: Rudolf Kofler (RHI Magnesita), Gerhard Rendl (Leitung Werkstätten, HTL Lastenstraße), Peter Grengl (Abteilungsvorstand für Mechatronik, HTL Lastenstraße) und Heimo Wagner (Werksleiter RHI Magnesita in Radenthein) mit Schülern der HTL Lastenstraße. Credit: RHI Magnesita, © Aussender (20.01.2019)

Bild vergrössern


Wiener Privatbank SE: Wiener Privatbank SE ist stark bei neuen Emissionen im „direct market plus“ involviert; die Wiener Privatbank ist allen vier im „direct market plus“ neu gelisteten Unternehmen begleitend zur Seite gestanden, v.l.n.r.: Eduard Berger, Helmut Hardt, Fotocredit: Wiener Privatbank SE, © Aussender (22.01.2019)
Wiener Privatbank SE: Wiener Privatbank SE ist stark bei neuen Emissionen im „direct market plus“ involviert; die Wiener Privatbank ist allen vier im „direct market plus“ neu gelisteten Unternehmen begleitend zur Seite gestanden, v.l.n.r.: Eduard Berger, Helmut Hardt, Fotocredit: Wiener Privatbank SE, © Aussender (22.01.2019)

Bild vergrössern


WienTourismus: Wien: Nächtigungsumsatz wuchs 2018 doppelt so stark wie Übernachtungen; StR Peter Hanke präsentiert mit Norbert Kettner (Wien toursimus)und Hr Otto (AUA) Die wien tourismus Jahresbilanz; Fotocredit:David Bohmann, © Aussender (23.01.2019)
WienTourismus: Wien: Nächtigungsumsatz wuchs 2018 doppelt so stark wie Übernachtungen; StR Peter Hanke präsentiert mit Norbert Kettner (Wien toursimus)und Hr Otto (AUA) Die wien tourismus Jahresbilanz; Fotocredit:David Bohmann, © Aussender (23.01.2019)

Bild vergrössern


Die XXXLutz-Gruppe investiert weiter in die Lehrlingsausbildung und schafft 650 neue Ausbildungslehrplätze in unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Copyright: XXXLutz KG, © Aussender (02.01.2019)
Die XXXLutz-Gruppe investiert weiter in die Lehrlingsausbildung und schafft 650 neue Ausbildungslehrplätze in unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Copyright: XXXLutz KG, © Aussender (02.01.2019)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.